Montag, 21.10.13 Harloff, Thomas

Video: In Erinnerung an Sean Edwards : In memoriam: R.I.P. Sean Edwards

Mit Sean Edwards haben die Fahrerlager der Porsche-Markenpokale und der internationalen GT-Serien einen tollen Fahrer und die allermeisten Piloten einen guten Freund verloren. In diesem Video gedenken wir dem Rennfahrer, der viel zu früh verstorben ist.

Sean Edwards: Tod bei Testfahrten

Die Tragik der Motorsportsaison 2013, in der unverhältnismäßig viele Rennfahrer ihr Leben lassen müssen, findet am 15. Oktober ihren tragischen Höhepunkt: Bei privaten Testfahrten auf dem Queensland Raceway im australischen Willowbank stirbt der Brite Sean Edwards, ein erfolgreicher Pilot in den internationalen GT-Serien und auch im Porsche Carrera Cup Deutschland. Dort war er bereits Vizemeister (2011) und auch die Rennsaison 2013 verlief durchaus erfolgreich für den Engländer, dessen Vater Guy in den Siebziger Jahren in der Formel 1 am Start war. Zudem war Edwards im Fahrerlager sehr beliebt, weshalb viele Piloten nicht nur einen Konkurrenten, sondern auch einen Freund verloren haben: "Meinen Titel widme ich meinem Freund Sean", sagt der frischgebackene Champion Kévin Estre stellvertretend für die meisten anderen Piloten. "Wir haben in diesem Jahr so oft miteinander gekämpft und immer ging es fair zur Sache. Sean war ein großartiger Sportler und ein toller Mensch. Wir werden ihn niemals vergessen."


Dieses Video zeigt ergreifende Bilder von Sean Edwards aus dem Porsche Carrera Cup Deutschland. Möge die Motorsport-Gemeinde ihn nie vergessen.

  • Thomas Harloff

Bildergallerie