Dienstag, 30.09.14 Schwarz, Robert, SID

Schalke 04 gegen NK Maribor Live-Stream CL heute kostenlos im Radio UEFA Champions League 2014 : S04 Keller: "Können uns nichts mehr erlauben"

Nach dem Derby-Rausch geht's am Dienstag für Schalke 04 in der Champions League gegen den slowenischen Meister NK Maribor weiter. Nach zuletzt zwei Siegen in Folge fordert Trainer Jens Keller volle Konzentration gegen den Underdog.

Schalke 04 gegen NK Maribor heute live bei Sky Sport HD und im CL Live-Stream

Gelsenkirchen (SID) Verkehrte Fußball-Welt auf Schalke: Dem königsblauen Bundesliga-Fest gegen den BVB folgt ausgerechnet in der Champions League grauer Alltag. "Das ist nicht Dortmund oder Bayern", sagte Torjäger Klaas-Jan Huntelaar vor dem zweiten Gruppenspiel von Schalke 04 am Dienstag (20.45 Uhr bei Sky und im Champions League Live-Stream) gegen den slowenischen Meister NK Maribor. Genau da lauert die Gefahr: Der Derby-Rausch soll nicht wieder mit einem Europapokal-Kater enden.

Die Gelsenkirchener haben es schon einmal erlebt. Vor anderthalb Jahren schwebten sie ebenfalls nach einem 2:1-Sieg im Ruhrpott-Klassiker gegen Borussia Dortmund auf Wolke sieben. Drei Tage später stürzten sie mit dem Achtelfinal-Aus gegen Galatasaray Istanbul (2:3) schmerzhaft ab. "Wir müssen mit dem Derbysieg richtig umgehen", mahnte daher Sportvorstand Horst Heldt: "Wir müssen die Emotionen zur Seite legen."

Das sagt Jens Keller, Trainer Schalke 04

  • "Natürlich ist der Sieg gegen Dortmund etwas ganz Besonderes, aber morgen spielen wir Champions League. Jeder Spieler wollte hier hin und wenn die Musik ertönt, dann ist es egal, gegen wen man spielt. Es wird sicher kein Problem sein, die Mannschaft darauf einzustellen."
  • "Maribor ist vor allem nach Standardsituation sehr stark. Wir müssen uns darauf einstellen, dass die Räume unheimlich eng werden."
  • "Wir haben zwar jetzt zwei Siege in Folge und ein Unentschieden, aber nichtsdestotrotz sind wir noch nicht da, wo wir hinwollten. Wir haben den Start verpennt."

Harte Arbeit für S04 am zweiten CL-Spieltag 2014

Ausgekostet haben die Schalker sie am Wochenende zur Genüge. Torwart Ralf Fährmann, der mit dem Derbysieg seinen 26. Geburtstag feierte, hatte "Tränen in den Augen". Jens Keller, der seit seinem Amtsantritt vor 21 Monaten fast ständig in der Kritik stehende Trainer, wurde gefragt, ob er jetzt "unkündbar" sei. Und Eric Maxim Choupo-Moting, schon in Mainz und Hamburg derby-erfahren, hatte "noch nie ein so lautes Derby" erlebt.

Gegen Maribor erklingt zwar vor dem Anpfiff die Champions-League-Hymne, doch Glanz und Glamour erwartet danach niemand, harte Arbeit ist angesagt. "Das wird unangenehm", mutmaßte Jungstar Max Meyer vor dem ungewöhnlichen Kontrastprogramm und gab zu: "Natürlich ist es nicht einfach, wenn man gegen Dortmund gewonnen hat, sich aufs nächste Spiel zu konzentrieren."

Schalke hat in der Tat in dieser noch jungen Saison vor allem ein Problem mit den vermeintlichen Kleinen. Anders als im Vorjahr glänzten die Königsblauen bislang gegen die Großen: beim 1:1 gegen Bayern München, beim 1:1 beim FC Chelsea und jüngst beim 2:1 gegen Dortmund. Gegen Dynamo Dresden, Hannover 96 oder Eintracht Frankfurt enttäuschten sie dagegen maßlos.

Julian Draxler, Schalke 04:
"Ich habe auch mal im Internet geschaut, die Namen, die man da findet, sind natürlich nicht so bekannt. Aber die Historie in dieser Saison war schon beeindruckend, zum Beispiel mit dem Sieg in Glasgow. Die Mannschaft muss man auf der Rechnung haben. Wir wissen Bescheid, was auf uns zukommt und wir werden spätestens morgen perfekt eingestellt ins Spiel gehen."

Champions League 2014

Die fehlende Konstanz zieht sich wie ein roter Faden durch die Amtszeit von Trainer Keller. Vor anderthalb Jahren war das Champions-League-Aus gegen Istanbul nicht der einzige Rückschlag nach dem Derbysieg. Das nächste Bundesligaspiel ging beim 1. FC Nürnberg mit 0:3 verloren.

Auch jetzt sind die Königsblauen noch längst nicht da, wo sie hinwollen. Mit dem zweiten Dreier nacheinander haben sie in der Bundesliga gerade einmal ihren Fehlstart korrigiert. "Das heißt nicht, dass wir richtig gut dabei sind", merkte Meyer an. Und in der Champions League ist das überraschende Remis in London nur dann etwas wert, wenn der Pflichtsieg gegen Maribor folgt - "um den Punkt in Chelsea zu vergolden", wie Heldt es formulierte.

Bei dieser Aufgabe hat Keller zumindest eine personelle Alternative mehr. Weltmeister Julian Draxler kehrt nach seiner Bundesliga-Rotsperre ins Team zurück. Möglicherweise erhält der Japaner Atsuto Uchida, den gegen den BVB in der Schlussphase Krämpfe plagten, eine Verschnaufpause. -

Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen

  • Schalke: Fährmann - Ayhan, Matip, Neustädter, Aogo - Höger, Boateng - Choupo-Moting, Meyer, Draxler - Huntelaar. - Trainer: Keller
  • Maribor: Handanovic - Stojanovic, Rajcevic, Suler, Viler - Vrsic, Mertelj, Zeljko Filipovic, Bohar - Ibraimi, Marcos Tavares. - Trainer: Simundza
  • Schiedsrichter: Carlos Velasco Carballo (Spanien)

 

Schalke 04 - NK Maribor Live-Stream, TV-Übertragung und Radio kostenlos

Das Spiel ist am Dienstag, 30. September 2014, exklusiv bei Sky Sport HD zu sehen. Auch wenn der Anstoß zur Begegnung erst um 20:45 Uhr ist, geht der Pay-TV-Sender bereits um 20:15 Uhr mit den Vorberichten zum Schalke-Spiel auf Sendung, der CL-Abend beginnt aber bereits um 17:00 Uhr. Moderator Jan Henkel begrüßt die Zuschauer aus dem Sky Studio. Als Gäste sind unter anderem Ottmar Hitzfeld und Erik Meijer eingeladen. Ab 20:45 Uhr können Sky Sport-Kunden dann Schalke 04 gegen NK Maribor live im Fernsehen als Einzelspiel oder in der Champions League Konferenz verfolgen.  Über das Video-on-Demand-Portal Sky Go gibt es zudem wieder einen Champions League Live-Stream. Kostenlos sehen könnt ihr das Spiel am Dienstag nicht.

Highlights und Zusammenfassungen der CL im Livestream

Ohne Sky-Abo bleibt neben dem Besuch in einer Sportsbar nur der öffentlich-rechtliche Radiosender hr info als Alternative, das eine Audio-Übertragung im Champions League Radio anbietet. Wer auch Bilder des CL-Spiels sehen will, muss gegen Mitternacht entweder den Sky Sport HD-Kanal auf YouTube für die Highlights ansteuern oder am Mittwoch die Zusammenfassung im ZDF vor und nach dem Dortmund-Spiel verfolgen. Kommentiert wird FC Chelsea - Schalke 04 im Livestream und TV übrigens von Martin Groß (Konferenz auf Sky Sport HD 1) und Marcel Reif (Einzelspiel auf HD2).

Highlights der Champions League im ZDF HD Live-Stream*

* gesponsorter Link

 

  • Robert Schwarz

Bildergallerie
Mehr zum Thema auf www.motorload.de