Montag, 24.01.11 Maier, Florian

Test Ford Tourneo Connect 1.8 TDCi : Außen bieder, innen groß

Wir haben den Tourneo getestet. Von außen haut er zwar nicht um, dafür überrascht er umsomehr mit seinem inneren Werten.

Der Ford Tourneo Connect. Kein Fahrzeug, das Sozialneid auslöst. Es ist auch nicht seine Aufgabe. Er glänzt viel mehr in anderen Disziplinen. Mit sparsamem Dieselmotor, einer wahren Gepäckshalle und einem agilen Fahrwerk möchte er bei Handwerkern und Familien landen. Das läßt sich Ford mit rund 20.500 EUR gut bezahlen. Für diesen Familientransporter gibt es anscheinend einen Markt, denn bei Herstellern aus ganz Europa steht so ein Kleinfrachter im Regal. Aus Italien kommt der Fiat Doblo, mit 1,9 L Diesel für 15.400 EUR. Renault aus Frankreich bietet den Kangoo mit 1,5 L Diesel für rund 16.600 EUR an. Wer lieber Mercedes fährt, greift zum Vaneo mit 1,7 L Aggregat und muss dafür satte 21.400 Euro berappen. Der Ford ist zwar fast so teuer wie der Vaneo, bietet aber wesentlich mehr Platz als der Schwabe. Schönheit und Variabilität sind bei dieser Fahrzeuggattung schwer zu kombinieren. So ist der Tourneo eher der praktische Typ, schon wegen seiner Schiebetüren links und rechts. Die Doppeltüren am Heck gibt es beim Modell mit langem Radstand serienmäßig. Ist die hintere Sitzbank umgeklappt, bietet der Kölner 3,5 Kubikmeter Laderaum. Das reicht locker für einen Umzug, für das Equipment von Malermeister Klecksel und für das Spielzeug der Kleinen. Im Innenraum geht es praktisch und pflegeleicht zu. Große Ablagen bieten Platz für jede Menge Krimskrams. Der zweigeteilte Seitenspiegel liquidiert den toten Winkel. Mit dem 1,8 L Turbodiesel und seinen 90 PS spurtet der Tourneo in 16 Sekunden von 0 auf 100. Das dauert zwar sehr lange, aber mit so einem Kastenwagen möchte man auch keine Ampelduelle gewinnen. Entspannt die Ladung oder Familie von A nach B zu bringen ist die Devise. Das frühe Einsetzen des Drehmoments von 220 Newton Metern ermöglicht schaltfaules Fahren. Das wird mit einem Durchschnittsverbrauch von 6,5 L Diesel belohnt. Mit dem Straßenfahrwerk liegt der Tourneo satt auf der Straße. Wer es aber in Kurven übertreibt, darf nicht auf elektronische Hilfen hoffen, denn ESP gibt es nicht. Einen grünen Daumen gibts auch nicht, denn der Ford erfüllt nur Abgasnorm Euro drei. Unser Fazit. Der Hobby-LKW. 

  • Florian Maier

Bildergallerie
Mehr zum Thema auf www.motorload.de