Montag, 25.03.13 Wagner, Christian

Seat Toledo - Vorstellung : Die vierte Generation des Seat Toledo

Back to the roots: Nachdem die dritte Generation des Seat Toledo mit Schrägheck nicht den gewünschten Erfolg erzielte, wagt sich Seat nun an ein Comeback der Kompakt-Limousine. Entwickelt wurde der neue Seat Toledo allerdings von der tschechischen Konzernschwester Skoda, die mit dem neuen Skoda Rapid ein recht ähnliches Modell im Angebot hat.

Seat hat nicht nur einen neuen Toledo, sondern auch einen neuen Slogan "Enjoyneering". Die neue Kompaktklassen-Limousine soll bei Autokäufern für die Entwicklung von Freude sorgen, die ein günstiges und praktisches Auto suchen. Das beginnt schon beim Platzangebot. Obwohl der Toledo wie eine Stufenheck-Limousine wirkt, hat er keine herkömmliche Kofferraum-Klappe. Diese ist wie bei einem Fließheck über der Heckscheibe am Dach angeschlagen und gibt so eine große Öffnung ins Ladeabteil frei. 550 Liter lassen sich so bequem verstauen. Doch nicht nur beim Laderaum kann der neue Toledo überzeugen. Viel Platz im Innenraum bietet er dank 2,60 Meter Radstand auch auf der Rücksitzbank.  Weil der Innenraum recht hoch ausgefallen ist, fühlen sich auch Mitfahrer über 1,80 Meter kommod untergebracht. Die Benzinmotoren-Palette reicht von 75 bis 122 PS, dazu gesellt sich ein Diesel, der 105 PS leistet.

Bildergallerie
Mehr zum Thema auf www.motorload.de