Donnerstag, 11.09.14 Schwarz, Robert, SID

Oscar Pistorius Urteil : Paralympics-Star Pistorius erwartet Urteil im Mordprozess - Alle Fakten im Video

Nach den tödlichen Schüssen auf seine Freundin Reeva Steenkamp im Februar 2013 erwartet Paralympics-Star Oscar Pistorius am Donnerstag sein Urteil im Mordprozess. Dem "Blade-Runner" droht eine Haftstrafe von bis zu 25 Jahren.

Oscar Pistorius Urteil: Paralympics-Star Pistorius erwartet Urteil im Mordprozess - Alle Fakten im Video

Er ist der schnellste Mann ohne Beine: Oscar Pistorius. Sechsmaliger Paralympicssieger. Als erster beidseitig beinamputierter Athlet startete der 27-Jährige 2012 bei den Olympischen Sommerspielen in London. Er war der Star seiner Sportart. Am Donnerstag könnte die Karriere des Südafrikaners vorzeitig mit einer langen Haftstrafe enden.

Barry Batemann, Journalist

„Er war eine Berühmtheit, nicht nur ein Athlet. Er war ein junger, gut aussehender Mann mit einer hübschen, blonden Frau an seiner Seite. Rote Teppiche, viel Geld, schnelle Autos. Und dann kommt diese unbeschreibliche Geschichte.“

Die unbeschreibliche Geschichte von Oscar Pistorius nimmt im Februar 2013 ihren Lauf. Der „Blade-Runner“ erschießt in seinem Haus einen vermeintlichen Einbrecher durch die Badezimmertür - und tötet dabei keinen Eindringling, sondern seine Freundin Reeva Steenkamp. Versehen oder Absicht? Die Staatsanwaltschaft glaubt nicht an eine Verwechslung. Es kommt zur Mordanklage.

Pistorius droht eine Haftstrafe von bis zu 25 Jahren. Bei fahrlässiger Tötung könnte er mit einer Bewährungsstrafe davonkommen. Pistorius' Star-Verteidiger Barry Roux plädierte wie erwartet auf Freispruch. Das Urteil wird am Donnerstag für 9.30 Uhr erwartet. Die Ausnahmekarriere des „Blade-Runners“: Sie könnte tragisch enden - im Gefängnis.

  • Robert Schwarz

Bildergallerie