Freitag, 22.11.13 Hauptmann, Alexander

Michelin und Alpina: aus Tradition erfolgreich - Michelin Road Story : Michelin und Alpina: Leidenschaft über Generationen

Seit 1963 steht Alpina wie kein Zweiter für BMW-Veredelung und Motorsport der Spitzenklasse. Und das bereits in zweiter Generation. Seit nahezu 30 Jahren fest verbunden mit dem Erfolg von Alpina ist der Reifen- und Technologie-Partner Michelin.

Michelin und Alpina: passing on the passion" >Michelin und Alpina: passing on the passion

Als Burkhard Bovensiepen 1963 erstmals Hand an einen BMW 1500 legte, um die Leistung des Autos von 80 auf 92 PS zu steigern, hätte er wohl nicht im Traum daran gedacht, einmal ein offizieller Automobilhersteller mit eigener Fertigung bei BMW und einer mehr als beachtlichen Motorsport-Historie zu werden. Alpina ist mittlerweile in zweiter Generation erfolgreich. Die Passion des Vaters Burkhard Bovensiepen sprang nahtlos auf die Söhne Andreas und Florian über, die nun zusammen mit dem Firmengründer die Geschäfte des Traditionsunternehmens führen. 

Seit fast 30 Jahren zusammen erfolgreich: Michelin und Alpina

Für Alpina ist das Beste gerade gut genug. Und die Ansprüche, die man an sich selbst stellt, gelten natürlich auch für die Technologie-Partner des Familienunternehmens. Besondere Bedeutung bei derart leistungsstarken und sportlichen Fahrzeugen wie denen von Alpina haben naturgemäß die Reifen. Hier vertraut der Sportwagenhersteller aus dem Allgäu seit nahezu 30 Jahren auf die Expertise von Michelin. 

„Es ist für uns außerordentlich wichtig, mit einem Partner zusammenzuarbeiten, der Reifen auf höchstem Level produziert“, sagt Andreas Bovenspiepen. „Das machen wir mit Michelin jetzt schon seit 1985 und es funktioniert hervorragend.“ Aber nicht nur für seine Straßenfahrzeuge setzt Alpina auf Michelin-Knowhow. Auch die Motorsport-Erfolge des Automobilbauers sind eng mit dem französischen Reifenhersteller verbunden. So konnte man mit dem BMW Alpina B6 GT3 im Jahr 2011 die Fahrermeisterschaft in der ADAC GT Masters, der wichtigsten GT3-Rennserie Europas, gewinnen. Und das natürlich mit Reifen von Michelin. 

  • Alexander Hauptmann

Bildergallerie
Mehr zum Thema auf www.motorload.de