Dienstag, 04.02.14 Hauptmann, Alexander

Jaguar XF Sportbrake 2.2d Test | Fahrbericht | Video | 2014 : Jaguar XF Sportbrake 2.2d Test

Der XF Sportbrake ist Jaguars Angebot für die Kombi-affinen Autofahrer in Europa. Der Jaguar XF Sportbrake 2.2d im Fahrbericht. Video: Jaguar Sportbrake 2.2d Test.

Jaguar XF Sportbrake 2.2d: Begeisternder Brite - Test & Fahrbericht

So richtig nach dem Geschmack europäischer Kunden dürfte der XF Sportbrake von Jaguar sein. Praktisch wie ein Kombi und dabei alles andere als ein Langweiler. Das beginnt schon beim Design des fast fünf Meter langen Edel-Lasters mit seinem Coupé-haften Profil. Und erst mal im Jaguar XF Sportbrake Platz genommen, wartet auf die Mitfahrenden das ganze Wohlfühl-Programm und auf den Fahrer jede Menge Fahrspaß. Auch so geht Familienkutsche.

Jaguar XF Sportbrake Diesel Motoren

Zum Einstieg gibt es den im Video getesteten Jaguar XF Sportbrake mit 2,3-Liter-Vierzylinder Diesel mit 147 kW / 200 PS und einem maximalen Drehmoment von 450 Newtonmetern (Nm) bei 2000 Umdrehungen pro Minute. Der bringt es – unterstützt von der serienmäßigen Start-Stopp-Automatik – auf einen Durchschnittsverbrauch (nach EU-Norm) von 5,1 Litern auf 100 Kilometer. Den Standardsprint schafft er in 8,5 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h. Zusammen mit dem in allen XF eingesetzten Acht-Gang-Automatikgetriebe von ZF bildet er eine harmonische Einheit. So kraftvoll und dabei leise, wie diese Einheit zu Werke geht, hat man schnell den Gedanken im Kopf: Man braucht nicht mehr als den Vierzylinder-Diesel.

Jaguar bietet aber auch noch einen Drei-Liter-Twinturbo-Diesel mit sechs Zylindern für den Jaguar XF Sportbrake an, der zwei Leistungsstufen zur Verfügung: 177 kW / 240 PS und 500 Nm sowie 202 kW / 275 PS und 600 Nm. Für beide Motoren nennt Jaguar einen durchschnittlichen Normverbrauch von 6,2 Litern. Der schwächere Sechszylinder schafft die 240 km/h und den Spurt von 0 auf 100 km/h in 7,1 Sekunden, der stärkere braucht nur 6,6 Sekunden und wird bei 250 km/h abgeregelt. Mit diesen Sechszylindern lassen sich also Fahrleistungen erzielen, die eines Jaguar würdig sind.

Motor und Antrieb Jaguar XF Sportbrake 2.2 D 

Motorart Reihen-Dieselmotor mit Turboaufladung

Zylinder 4 

Ventile 4 

Hubraum in ccm 2.179 

Leistung in PS 200 

Leistung in kW 147 

bei U/min 3.500 

Drehmoment in Nm 450 

bei U/min 2.000 

Antrieb Heckantrieb 

Gänge 8 

Getriebe Automatik 

Fahrwerk des Jaguar XF Sportbrake 2.2 D  

Spurweite vorn in mm 1.559 

Spurweite hinten in mm 1.605 

Radaufhängung vorn Einzelradaufhängung mit Doppelquerlenker und Federbein 

Radaufhängung hinten Einzelradaufhängung mit Doppelquerlenker und Federbein 

Bremsen vorn innenbelüftete Scheiben, 355 mm 

Bremsen hinten Scheiben, 326 mm 

Wendekreis in m 11,5 

Räder, Reifen vorn 235/55 R17 

Räder, Reifen hinten 235/55 R17 

Lenkung geschwindigkeitsabhängige Lenkung mit Servounterstützung 

Jaguar XF Sportbrake - Maße und Gewichte  

Länge in mm 4.966 

Breite in mm 1.939 

Höhe in mm 1.480 

Radstand in mm 2.909 

Leergewicht in kg 1.824 

Zuladung in kg 566 

Kofferraumvolumen in Liter 550 

Kofferraumvolumen, variabel in Liter 1.675 

Anhängelast, gebremst in kg 1.850 

Dachlast in kg 75 

Tankinhalt in Liter 70 

Kraftstoffart Diesel 

Jaguar XF Sportbrake - Fahrleistungen / Verbrauch  

Höchstgeschwindigkeit in km/h 214 

Beschleunigung 0-100 km/h in Sekunden 8,8 

EG-Gesamtverbrauch in Liter/100 km 5,1 

EG-Verbrauch innerorts in Liter/100 km 6,1 

EG-Verbrauch außerorts in Liter/100 km 4,3 

CO2-Emission in g/km 135 

Schadstoffklasse Euro 5 

  • Alexander Hauptmann

Bildergallerie
Mehr zum Thema auf www.motorload.de