Freitag, 26.09.14 Schwarz, Robert, SID

Bundesliga 2014 Video : Dino HSV hofft auf Tor und "Wiederbelebung" gegen Frankfurt

In Hamburg ist momentan die „Woche der Wiederbelebung“. Ein Thema in den Schulen der Hansestadt und auch beim HSV. Kein Tor, kein Sieg, Tabellenletzter. Am Sonntag soll gegen Eintracht Frankfurt erstmals seit fünf Spielen ein Erfolgserlebnis her. Der Dino soll wiederbelebt werden.

In Hamburg ist momentan die „Woche der Wiederbelebung“. Ein Thema in den Schulen der Hansestadt und auch beim HSV. Kein Tor, kein Sieg, Tabelleletzter und auch von der Euphorie, die nach dem 0:0 gegen Bayern München herrschte, war nach der 0:1-Niederlage in Mönchengladbach nur noch wenig zu spüren. Marcell Jansen vom Hamburger SV sagt: „In erster Linie können wir uns auch selber helfen, indem wir mit der Leidenschaft weitermachen, wie wir es in den letzten beiden Spielen gemacht haben und dann kommt das Glück auch irgendwann zurück. Wenn man über Jahre in so einen Strudel geraten ist und sich da raus kämpfen will, bedeutet das meist doppelt so viel Arbeit.“

Der HSV schuftet für den ersten Sieg und für das erste Saisontor. Am Sonntag soll gegen Eintracht Frankfurt erstmals seit fünf Spielen ein Erfolgserlebnis her. „Wir kämpfen, wir machen und das wird auch irgendwann wieder belohnt. Am besten schon am Sonntag mit einem Heimsieg, den wir dringend brauchen", so Jansen. Joe Zinnbauer, Trainer beim Hamburger SV, ergänzt: „Die Stimmung ist gut. Wir werden weiter arbeiten bis zum Sonntag und dann da versuchen, dass Tor zu schießen, was alle fordern und sehen wollen.“

Günstig für den HSV: Frankfurts Top-Keeper Kevin Trapp fällt verletzt aus. Gegen die Eintracht soll die dringend benötigte Trendwende und der Bundesliga-Dino wiederbelebt werden.
 

  • Robert Schwarz

Bildergallerie
Mehr zum Thema auf www.motorload.de