Donnerstag, 17.04.14 Hauptmann, Alexander

Fiat 500L Living Test 2014 | Fahrbericht | Video : Fiat 500L Living im Test

Fiat bietet für sein Modell 500L Living eine größere Auswahl an Motoren an. Der Fiat 500L Living im Test-Video. Fahrbericht der Kaffee-Bar auf Rädern 2014.

Fiat 500L Living Fahrbericht Video

Fiat 500L Living: Egal ob als 500, als Living oder Trekking – die L-Varianten des 500er von Fiat sind gefragt, denn man findet in ihnen auch den Raum, den die außergewöhnliche Karosserieform von außen verspricht. Aber nicht nur das: Selbst ein Cappuccino ist an Bord schnell zubereitet … Der von uns getestete Fiat 500L Living machte seinem Namen also alle Ehre. Mit dem neuen Modelljahr treiben den kleinen Italiener zusätzlich zwei neue 120-PS-Aggregate an.

Fiat 500L Living

Fiat den 500 L Living eine größere Auswahl an Motoren an. Für die Versionen Living und Trekking gibt es jetzt auch mit einem kräftigen Turbo-Diesel, der mit einem Drehmoment von maximal 320 Newtonmeter bei 1.500 Umdrehungen für einen kräftigen Durchzug sorgt. Der neue 1,6-Liter-Vierzylinder leistet im Fiat 500L Living 120 PS und senkt den Durchschnittsverbrauch laut Hersteller dank serienmäßiger Start-Stopp-Automatik auf knapp fünf Liter pro 100 Kilometer.

Der neue Fiat 500L Living 1.6 16V MultiJet steht in zwei Ausstattungsversionen zur Wahl. Schon in der Basisvariante "Pop-Star" ab 21.750 Euro ist die fünftürige Limousine umfangreich ausgestattet, unter anderem mit Klimaanlage, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen und Lederlenkrad. Der Fiat 500L Living MultiJet Lounge ab 22.850 Euro hat serienmäßig zusätzlich etwa eine Rückfahrkamera, Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht-Funktion, vier elektrische Fensterheber sowie getönte hintere Scheiben an Bord.

Fiat 500L Living Test 2014

Wer ein Fahrzeug mit eigenständigem Charakter sucht, ist bei Fiat gut aufgehoben. Hier finden sich Autos mit einem Hauch italienischer Lebensart. Einheitslook sieht anders aus. Wir waren von dem üppigen Platzangebot des Fiat 500L Living im Einzeltest positiv überrascht und empfehlen den Retro-Style-Flitzer jungen und junggebliebenen Familien. 

  • Alexander Hauptmann

Bildergallerie
Mehr zum Thema auf www.motorload.de