Freitag, 05.09.14 Schwarz, Robert, SID

Dominic Foos Interview: Auf den Spuren von Kaymer und Langer: Toptalent wird Golfprofi - Video

Mit 15 war er weltbester Golf-Amateur, nun wagt Dominic Foos den nächsten Karriereschritt. Der 17-jährige Teenager aus Karlsruhe ist jetzt Profi.

Dominic Foos Interview: Auf den Spuren von Kaymer und Langer: Toptalent wird Golfprofi - Video

Wenn ich morgens aufwache und mich bereit fühle Profi zu werden, dann werde ich es auf jeden Fall machen. Das sagte Dominic Foos vor rund einem Jahr und nun ist der Moment offenbar gekommen. Denn der einst weltbeste Amateur wechselt ins Profilager. Damit kommt der 17-Jährige der Erfüllung seines Traums ein großes Stück näher.

Dominic Foos, Golfprofi (im Juni 2013):

"Ich träume von Major-Siegen, vielen Major-Siegen. Alles mögliche."

Vielleicht ja auch von olympischem Gold. Denn ab 2016 gehört Golf wieder zum Olympia-Programm, und Foos könnte schon dann mit Martin Kaymer und Co. die internationale Konkurrenz herausfordern.

Dominic Foos, Golfprofi:

"Es ist ein Zwischenziel. Also mein großes Ziel ist es, an die Weltspitze zu kommen. Ich sehe es als Zwischenziel. Es wäre natürlich eine große Ehre, für Deutschland teilzunehmen, aber ich sehe es nicht als mein großes Ziel."

Foos lebt den Golfsport. Im zarten Alter von drei Jahren drosch er erstmals die Bälle in die Luft, 2012 bestritt er sein erstes Turnier auf der Europa-Tour. Und dennoch findet sich auch Zeit für andere Leidenschaften.

Dominic Foos, Golfprofi:

"Ich mag es, Fitness zu machen oder Tischtennis zu spielen. Ins Kino gehe ich auch sehr oft und sehr gerne. Und einfach gemütlich Musik hören auf dem Sofa oder im Bett."

Nun will Foos im Profilager weiter für Furore sorgen und auf den Spuren von Bernhard Langer und Martin Kaymer wandeln. Angst hat der selbstbewusste Teenager nicht.

Dominic Foos, Golfprofi:

"Anders wird nicht sehr viel, der Golfschläger ist der gleiche, der Ball ist der gleiche. Aber die Sachen drumherum sind ein bisschen anders. Die Atmosphäre auf den Turnieren mit den Zuschauern...aber daran habe ich mich ja gewöhnt. Jetzt muss ich mein Gesamtspiel noch verbessern, das Spielniveau. Und dann...."

Dann könnte Foos mit ein bisschen Glück nach Langer und Kaymer die nächste deutsche Nummer eins in der Weltrangliste werden.

  • Robert Schwarz

Bildergallerie