Mittwoch, 24.09.14 Schwarz, Robert, SID

Bundesliga 2014/15 Online-Stream und TV : BVB gegen Stuttgart - 5. Spieltag Borussia Dortmund gegen VfB Stuttgart heute live sehen

Fünfter Spieltag der 1. Fußball Bundesliga: Borussia Dortmund gegen den VfB Stuttgart heute am 24.09.2014 live. Bundesliga 2014/15. BVB-Trainer Klopp im Interview.

Bundesliga 2014/15 Online-Stream und TV: BVB gegen Stuttgart - 5. Spieltag Borussia Dortmund gegen VfB Stuttgart heute live sehen

Vor dem Spiel gegen den VfB Stuttgart plagen Jürgen Klopp neue Verletzungssorgen. Wie auch Trainer-Kollege Pep Guardiola ist auch beim BVB-Coach die generelle Überbelastung der Spieler ein Dorn im Auge - wenngleich er bei diesem Thema wenig Hoffnung auf Besserung hat.Trainer Jürgen Klopp vom deutschen Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund hat erneut die starke Belastung der Profis, speziell von Spitzenklubs, und auch die Funktionäre kritisiert. Man müsse beginnen, das Rad zurückzudrehen, forderte der BVB-Coach bei der Pressekonferenz im Vorfeld des Bundesliga-Heimspiels am Dienstag (Bundesliga live ab 20.00 Uhr im TV bei Sky und im Bundesliga Live-Stream bei SkyGo) gegen den VfB Stuttgart. Stattdessen "findet 2016 eine EM mit 24 Mannschaften statt, weil irgendwelche Leute Spaß daran haben, das macht keinen wahnsinnig großen Sinn für die Spieler."

Borussia Dortmund gegen VfB Stuttgart live im Radio

Borussia Dortmund gegen gegen VfB Stuttgart kann man heute Abend live im Bundesliga Radio von www.sport1.fm ab 19.45 Uhr im Web-Stream hören. Er habe die Entwicklung schon so gesehen, bevor der BVB so viele Verletzte hatte. "Die WM hat allen Spielern viel Substanz gekostet. Das trägt nicht dazu bei, dass ein kurzer Urlaub reicht", so Klopp mit dem Hinweis: "Und das sieht Pep Guardiola genauso." Gleichzeitig beklagte er, dass von den Schwierigkeiten der Vereine und Spieler kaum Notiz genommen wird. "Das ist wie einem Ochs ins Horn gepetzt, das kannst du auch einer Mikrowelle erzählen", wetterte der 47-Jährige.

Bundesliga 2014/15 - BVB gegen Stuttgart - 5. Spieltag live

Irgendwann werde man das mit einem "30er- oder 35-Kader" auffangen müssen, um in drei Wettbewerben spielen zu können. Zudem werde beim Thema Belastung immer angeführt, die Spieler bekämen ja eine Menge Geld dafür, aber vor Verletzungen schütze sie das auch nicht, so Klopp weiter. Zugleich kritisierte der Dortmunder Trainer auch die Funktionäre. "Ehemalige Spieler in hohen Funktionen vergessen zu schnell die Belastungen ihre Karriere", legte Klopp nach und ist überzeugt: "In zehn Jahren wird es keinen mehr geben, der seine Karriere mit 35 Jahren beenden wird." Somit sei es nicht wahrscheinlich, dass es noch einmal jemanden wie der Ex-Frankfurter Charly Körbel mit 602 Bundesliga-Einsätzen geben werde.

Jürgen Klopp, Trainer Borussia Dortmund im Interview

- zur generellen Überbelastung der Fußballspieler ("das ist ein Thema, das alle Trainer von Spitzenteams beschäftigt")
- zur Lösung des Problems ("das interessiert scheinbar keinen (...) Das kannst du auch gleich deiner Mikrowelle erzählen")
- zur weiteren Entwicklung ("wenn wir in Zukunft weiter Spitzenfußball anschauen wollen, dann müssen wir irgendwann das Rad etwas zurückdrehen")
- zur Verletzung von Henrich Mchitarjan ("das ist nicht wahnsinnig toll in unserer Situation")
- zum Spiel gegen Stuttgart ("das wird kein Spiel zum Genießen")

  • Robert Schwarz

Bildergallerie
Mehr zum Thema auf www.motorload.de