Montag, 08.09.14 Schwarz, Robert, SID

Aktuelle Verfassung der deutschen Nationalmannschaft : Junge DFB-Spieler sollen Gier nach Erfolg erhalten

Am Rande der Express-Sportnacht äußerten sich Reiner Calmund, Felix Sturm, Helmut Sandrock, Toni Schumacher und Jonas Reckermann zur aktuellen Verfassung der deutschen Nationalmannschaft.

Aktuelle Verfassung der deutschen Nationalmannschaft: Junge DFB-Spieler sollen Gier nach Erfolg erhalten - Video

O-Ton 1 Reiner Calmund, Ex-Fußball-Manager:
- über das Argentinien-Spiel: "Die Spieler haben gerade Bundesliga, Champions League - da geht man mit dem letzten Pepp nicht zur Sache. Da möchte sich keiner verletzten, ob das jemand gerne hört oder nicht."

O-Ton 2 Felix Sturm, ehemaliger Box-Weltmeister:
- über die Motivation der Nationalmannschaft: "Einige Nationalspieler sind zurückgetreten und die neue Mannschaft muss sich erstmal finden. Wenn es darauf ankommt, werden sie hoch motiviert sein."

O-Ton 3 Jonas Reckermann, Beachvolleyball-Olympiasieger:
- über die Änderungen für das nächste Spiel: "Gierige junge Spieler rücken nach, wie der Kollege Rüdiger, die sind heiß und haben nicht dieses mentale Problem. Diese Spieler geht es einzubauen, damit die nötige Fokussierung für das Spiel erhalten bleibt."

O-Ton 4 Helmut Sandrock, DFB-Generalsekretär:
- über die Tage nach der WM: "Nach dem Spiel haben wir noch einmal mit der Mannschaft zusammen gesessen und alte Bilder und Videos gesehen - da packt einen immer wieder an, das ist Gänsehaut pur."

O-Ton 5 Toni Schumacher, Vizepräsident 1. FC Köln:
- über die Zukunft der Nationalmannschaft: "Wenn wir das Niveau halten, was wir in Brasilien gezeigt haben, dann wäre ich sehr zufrieden, denn dann sind wir nämlich Weltspitze."

  • Robert Schwarz

Bildergallerie