WM 2014 - Fußball Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien

WM 2014 - Fußball Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien

Die WM 2014 findet vom 12. Juni bis 13. Juli 2014 in Brasilien statt. Alle Infos, News, Tickets, WM-Spielplan und vieles mehr zur Fußball WM 2014 in Brasilien.

Fußball WM 2014 in Brasilien

Am 12. Juni und 13. Juli 2014 findet die 20. Ausspielung das bedeutendste Turnier für Fußball Nationalmannschaften, die Endrunde zur Fußball Weltmeisterschaft 2014 (englisch FIFA World Cup, portugiesisch Copa Du Mundo FIFA) der Männer, in Brasilien statt. Spanien der Weltmeister 2010 ist Titelverteidiger. Am 30. Oktober 2007 fiel in Zürich der Beschluss durch das FIFA Exekutivkomitee, dass Brasilien zum zweiten Mal seit 1950 zum Gastgeber der Weltmeisterschaft ernannt wird. Brasilien ist damit als WM Gastgeber auch automatisch Ausrichter des Konföderationen-Pokals 2013.

Zuschlag zur Fußballweltmeisterschaft 2014

Da in 2014 der brasilianische Fußballverband (CBF) Confederação Brasileira de Futebol 100 Jahre alt wird, hat sich die südamerikanische Fußball Konföderation CONMEBOL auf Brasilien als einzigen Bewerber für die WM 2014 festgelegt. Auch Kolumbien erklärte bereits im Dezember 2006 zunächst seine Absicht, sich bewerben zu wollen, zog aber die Bewerbung am 11. April 2007 wieder zurück.

Am 13. April 2007 übergab Brasilien schließlich als einziger Kandidat die sogenannte Bewerbungsvereinbarung in der FIFA-Zentrale in Zürich. Auch das vollständige 900 -seitige Dossier zur Kandidatur wurde am 31. Juli 2007 wurde fristgerecht an Sepp Blatter durch den Präsidenten der CBF, Ricardo Teixeira, mit allen notwendigen Regierungsgarantien übergeben. Brasilien erhielt jedoch noch nicht damit den automatischen Zuschlag. Die gründliche Prüfung der Kandidatur durch die FIFA im weiteren Verfahren sah nun im August 2007 einen Inspektionsbesuch in Brasilien vor. In Rio de Janeiro präsentierten sich die weiteren möglichen Austragungsorte und fünf der möglichen 18 Spielorte wurden besucht. Am 30. Oktober 2007 wurde nach der Abschluss-Präsentation in Zürich am 29. Oktober, Brasilien vom FIFA Exekutivkomitee endgültig als Gastgeber bestätigt. Die Copa America 1989 war das letzte große Fußballturnier in Brasilien. Dies ist die zweite Fußballweltmeisterschaft in Brasilien, bereits 1950 wurde dieses Turnier hier ausgerichtet.

Veranstaltungsorte der Fußball Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien 

Aus insgesamt 17 Bewerbern für die Austragung der Spiele zur Fußballweltmeisterschaft 2014 wurden zwölft Städte ausgewählt, die die FIFA am 31. Mai 2009 bekannt gab. Das Eröffnungsspiel der Fußball-WM 2014 wird in São Paulo ausgetragen und das Finale findet in Rio de Janeiro statt. Die Kandidaturen der Städte Belém, Campo Grande, Belém, Florianópolis, Goiânia und Rio Branco wurden nicht berücksichtigt. Nach Angaben der FIFA ergeben sich die folgenden Kapazitäten. Die Kapazitäten können aufgrund der strengeren Auflagen bei einer WM auch unter der maximalen Kapazität der Stadien liegen.

WM Gruppen 2014

Losverfahren der WM

Am 6. Dezember 2013 um 17 Uhr (MEZ) wird in Costa do Sauípe die Auslosung der Gruppenphase der WM 2014 der Endrunde stattfinden. Im ersten Topf befinden sich Spanien, Deutschland, Argentinien, Kolumbien, Belgien, die Schweiz und Brasilien als Ausrichter und Gastgeber. In der Oktober Ausgabe der FIFA Liste konnte sich die Schweiz verbessern. Hingegen verschlechterten sich die Italiener nach den beiden Unentschieden Spielen gegen Armenien und Dänemark nach hinten, was als herber Rückschlag zu sehen ist.
Das Team von Uruguay könnte ebenfalls in Topf 1 landen, wenn es in den Interkontinental-Play-Offs Jordanien besiegt. Bei einer Qualifikation Uruguays in Topf 1 rücken die Niederlande auf und befinden sich in Topf 2.
Die FIFA hat die Töpfe zwei bis vier auch nach regionalen Kriterien eingeteilt. Nur zwei Teams aus Europa dürfen maximal in einer Gruppe vertreten sein. In der Vorrunde sind ansonsten Duelle zwischen Vertretern aus dem gleichen Verband ausgeschlossen.

WM Spielplan

WM Gruppe Spiele     Tag, Datum, Uhrzeit
Gruppe A 1 Brasilien Kroatien Do 12.06. 22:00  
  2 Mexiko Kamerun Fr 13.06. 18:00  
  3 Brasilien Mexiko Di 17.06. 21:00  
  4 Kroatien Kamerun Do 19.06. 00:00  
  5 Brasilien Kamerun Mo 23.06. 22:00  
  6 Kroatien Mexiko Mo 23.06. 22:00  
Gruppe B 1 Spanien Holland Fr 13.06. 21:00  
  2 Chile Australien Sa 14.06. 00:00  
  3 Spanien Chile Mi 18.06. 21:00  
  4 Holland Australien Mi 18.06. 18:00  
  5 Spanien Australien Mo 23.06. 18:00  
  6 Holland Chile Mo 23.06. 18:00  
Gruppe C 1 Kolumbien Griechenland Sa 14.06. 18:00  
  2 Elfenbeinküste Japan So 15.06. 03:00  
  3 Kolumbien Elfenbeinküste Do 19.06. 18:00  
  4 Griechenland Japan Fr 20.06. 00:00  
  5 Kolumbien Japan Di 24.06. 22:00  
  6 Griechenland Elfenbeinküste Di 24.06. 22:00  
Gruppe D 1 Uruguay Costa Rica Sa 14.06. 21:00  
  2 England Italien So 15.06. 00:00  
  3 Uruguay England Do 19.06. 21:00  
  4 Costa Rica Italien Fr 20.06. 18:00  
  5 Uruguay Italien Di 24.06. 18:00  
  6 Costa Rica England Di 24.06. 18:00  
  3 Schweiz Frankreich Fr 20.06. 21:00  
  4 Ecuador Honduras Sa 21.06. 00:00  
  5 Schweiz Honduras Mi 25.06. 22:00  
  6 Ecuador Frankreich Mi 25.06. 22:00  
Gruppe F 1 Argentinien Bosnien-H. Mo 16.06. 00:00  
  2 Iran Nigeria Mo 16.06. 21:00  
  5 Argentinien Nigeria Mi 25.06. 18:00  
  6 Bosnien-H. Iran Mi 25.06. 18:00  
Gruppe G 1 Deutschland Portugal Mo 16.06. 18:00  
  2 Ghana USA Di 17.06. 00:00  
  3 Deutschland Ghana Sa 21.06. 21:00  
  4 Portugal USA Mo 23.06. 00:00  
  5 Deutschland USA Do 26.06. 18:00  
  6 Portugal Ghana Do 26.06. 18:00  
Gruppe H 1 Belgien Algerien Di 17.06. 18:00  
  2 Russland Südkorea Mi 18.06. 00:00  
  3 Belgien Russland So 22.06. 18:00  
  4 Algerien Südkorea So 22.06. 21:00  
  5 Belgien Südkorea Do 26.06. 22:00  
  6 Algerien Russland Do 26.06. 22:00  

Modus und Regelwerk

Es wird erstmals eine Torlinientechnologie bei der Endrunde der WM 2014 in Brasilien eingesetzt, das gab die FIFA am 19 Februar 2013 für die WM 2014 bekannt. Fehlentscheidungen sollen bei der WM 2014 vermieden werden und mit dieser Technologie bei der WM 2014 sollen die Schiedsrichter bei der Entscheidung ob der Ball die Torlinie vollständig überquert hat unterstützt werden, so die FIFA. Es gibt jeweils vier Teilnehmer bei der WM 2014 in den acht Gruppen. Jede Mannschaft spielt gegen jede andere Mannschaft innerhalb der jeweiligen Gruppe bei der WM 2014. Für das Achtelfinale der WM 2014 qualifizieren sich jeweils die ersten beiden Mannschaften. Es ergibt sich folgende Reihenfolge durch die Platzierungen der Mannschaften in den Vorrunden Gruppen.

Tickets für die WM 2014

Am 20. August 2013 hat der Verkauf der rund drei Millionen Tickets der WM 2014 für die Spiele begonnen und er verläuft in drei Phasen. Über ihre Internetplattform FIFA.com verkauft die FIFA die meisten Tickets für die WM 2014. In den 12 Spielorten sind Restkarten in der dritten Phase ab dem 15. April 2014 auch in den Kartenverkaufszentren der FIFA für die WM 2014 erhältlich. Am 06. Dezember 2013 ist die Auslosung der Gruppen für die WM 2014 und danach beginnt die zweite Phase am 08. Dezember 2013. Mindestens 400.000 Tickets der billigsten Kategorie 4, sind den brasilianischen Einwohnern vorbehalten und es gibt noch weitere Vergünstigungen für die WM 2014.

Am 08. Juli 2010 stellten in Johannesburg hochrangige Vertreter der FIFA und Brasiliens das Logo für die WM 2014 vor. Das Logo ahmt die Form des FIFA WM Pokals nach, Hände formen die Kugel und es befinden sich noch zwei verschlungene Arme darum in den Farben gelb und grün. Die rote Jahreszahl der WM 2014 sticht hervor und das Logo ist hauptsächlich in den Farben der Nationalflagge Brasiliens gehalten und wird durch blaue und grüne Schrift ergänzt. Auf Deutsch: "Alle im gleichen Rhythmus/All in one rhythm (port.: Juntos num só ritmo;) lautet der Slogan für die WM 2014.

Der offizielle Ball der WM 2014 in Brasilien

Für den Namen des offiziellen Spielballs der WM 2014 gab es erstmals eine Abstimmung im Internet der Fans, der Name "Brazuca" wurde von 70% der Abstimmungsteilnehmer gewählt und somit wurde diesmal der Name von den Fans selbst gewählt. Mit dem Namen wird der brasilianische Lebensstil und der Stolz, die Emotionen und die Herzlichkeit der Brasilianer beschrieben.

Das Maskottchen der WM 2014

Am 16. September 2012 wurde in der brasilianischen Fernsehsendung Fantastico, das offizielle Maskottchen der WM 2014 erstmals präsentiert. Das brasiliansiche Dreibindengürteltier (Tolypeutes tricinctus) mit blauem Panzer und gelbem Feld wird dargestellt. Dieses Tier ist vom Aussterben bedroht und kommt überwiegend in Südamerika vor, deshalb hat man es als Maskottchen für die WM 2014 ausgewählt. Der Name "Fuleco" wurde bei einer öffentlichen Abstimmung in als eine begriffliche Verschmelzung von "futebol" (Fußball) und "ecologia" (Umweltschutz) für das Maskottchen festgelegt.

Förderung von Sponsoren

Sechs nationale Förderer sind als weitere Sponsoren neben den ständigen Partnern der FIFA wie Adidas, Coca-Cola, Emirates, Hyundai Kia Automotive Group, Sony und VISA vorgesehen, daneben gibt es noch acht weitere WM Sponsoren der FIFA. Diese acht Sponsoren sind Budweiser, Castrol, Continental, McDonald's, Johnson & Johnson, Mahindra Satyam, Seara und Oi, die von der FIFA zur WM 2014 ausgewählt wurden. Apex-Brasil, Garoto, Centauro, Banco Itaú, Liberty Seguros und Wiseup sind die nationalen Förderer.

WM Übertragung im Fernsehen / TV

ARD und ZDF wurden als öffentliche rechtliche Sendeanstalten, mit den TV Rechten für Deutschland von FIFA bedacht. Die Rechte für WM 2014 wurden Ihnen von der FIFA Exekutive übertragen. Die Partnerschaft mit der EBU (Union der Europäischen Rundfunkorganisationen) wurde zudem auf die FIFA WM 2014 ausgedehnt. Von der ARD wurden 150 Millionen Euro für die Übertragungsrechte laut Medienberichten gezahlt. Es gibt zur Höhe der Ausgaben vom Sender keine Angaben. Der Pay-TV-Sender Sky wird die Fußball WM 2014 nicht live im TV zeigen. Erstmals seit 2002 werden die Fußball-Spiele der WM nicht im deutschen Pay-TV übertragen.  Der ORF hat sich für Österreich die TV Rechte der WM 2014 gesichert.

Fußball WM im Live-Stream und im Netz

Es ist wahrscheinlich, dass die Fernsehsender ARD und ZDF für alle Spiele der WM 2014 einen Live-Stream anbieten werden. Für die Spiele der deutschen Nationalmannschaft sowie die alle Spiele nach der Gruppenphase (Achtelfinale, Viertelfinale, Halbfinale sowie das WM Finale 2014) wird es sicher einen Live-Stream von der ARD und dem ZDF geben.

Bildergallerie

WM 2014 - Fußball Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien Artikel

Mehr zum Thema auf www.motorload.de