Wiesmann GT MF4

Wiesmann GT MF4

Alle Fahr- und Testberichte des Wiesmann GT MF4 auf einen Blick bei Motorvision. Alles was Sie schon immer über den Wiesmann GT MF4 wissen wollten.

Wiesmann GT MF4 - Testberichte, Bilder & Videos bei Motorvision

Nach zwölf Jahren Bau ausschließlich offener Fahrzeuge wurde 2003 auf der IAA erstmals ein geschlossenes Modell vorgestellt. Der Wiesmann GT MF4 ist ein Coupé mit zwei Sitzen, das sich in Design, Rahmen und Motorisierung von den Roadstern unterscheidet. Der Wiesmann GT MF4 wurde auf Basis des Sondermodells „Wiesmann-Renn-GT“ entwickelt.

Informationen zum Wiesmann GT MF4

Das Chassis des Wiesmann ist ein Aluminium-Monocoque, welches im Vergleich zum MF3 und MF30 mit 110 kg sehr leicht ist, und die Karosserie besteht aus glasfaserverstärktem Verbundwerkstoff. Als Motor wurde in den ersten Jahren der V8-Motor N62B48 von BMW mit einem Hubraum von 4799 cm³ und einer Nennleistung von 270 kW (367 PS) verwendet. Die Höchstgeschwindigkeit des Wiesmann GT MF4 liegt bei 290 km/h, die Beschleunigung 0 auf 100 km/h bei 4,6 s.

Technische Daten - Wiesmann GT MF4

Seit Ende 2010 wird der Wiesmann GT MF4 mit einem BMW V8-Biturbo ausgeliefert (300 kW/407 PS) der aus dem 750i/650i/550i bekannt ist. Damit erreicht der Sportwagen eine Höchstgeschwindigkeit von 291 km/h und eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 4,6 s. Der nur 1385 kg schwere Wiesmann GT MF4 ist 4,23 m lang, 1,85 m breit und 1,19 m hoch.

 

 

 

 

Wiesmann GT MF4 Bilder

Wiesmann GT MF4 Artikel

Mehr zum Thema auf www.motorload.de

Inhaltsverzeichnis
  1. Wiesmann GT MF4 Bilder
Themen
Empfehlung der Redaktion
Facebook
Google+
Twitter
YouTube
Pinterest
Ticker