Turnen: Geschichte, Wettbewerbe, Ergebnisse, Termine, Regeln, Live-Stream, Weltrekorde...

Turnen

Ihr sucht nach News, Ergebnissen oder Regeln beim Turnen oder wollt wissen, wo ihr Turnen heute live sehen könnt? Dann seid ihr hier richtig! Alles zum Thema Turnen.

Turnen

Turnen ist ein Teil aus dem Bereich Sport. Geräteturnen ist eine der bekanntesten Disziplinen. Friedrich Ludwig Jahn(1778 - 1852) ist Begründer des Turnen in Deutschland. Im Jahre 1811 weihte Jahn in der Berliner Hasenheide Deutschlands ersten öffentlichen Sportplatz mit Turngeräten ein. Turnen fördert die Fitness und koordiniert Fähigkeiten. Der DTB Deutsche Turner Bund ist der Fachverband in Deutschland. Die Turner begrüßen sich seit 1840 dank Otto Leonhard Heubner mit"Gut Heil!" Der Arbeiter-Turnerbund änderte den Gruß 1899 in "Frei Heil" um.

Geschichte des Turn-Sports

In den 1770 Jahren wurde von den Philanthropen, die Geist und Körper als Einheit betrachteten,Leibesübungen in der Schule in Dessau eingeführt. Turnvater Jahn begründet 1807 die Turnbewegung in Deutschland. Er fügte den bekannten Gymnastikübungen Reck und Barren hinzu und der Name Turnen entstand.
Mit Napoleon wurde das Turnen in der Schule ab 1811 zur patriotischen Erziehung und eine Art Vorbereitung auf den Krieg zur Befreiung. Im Jahre 1802 in der Schweiz wurde der Telliring als erster öffentlicher Turnerplatz eröffnet Die nationale Ausrichtung, verbot in vielen Kleinstaaten Deutschlands von 1820 bis 1842 das Turnwesen und es gab eine Turnsperre. Im Friedrich-Ludwig-Jahn-Museum in Freyburg in Unstrut wird die Geschichte des Turnens ausgestellt. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde Turnen in den Schulen ein obligatorisches Schulfach. Nach der Reichsgründung 1871 gab es eine Schulreform und das Turnen entwickelte sich in zwei Varianten. Schul-Sport und Olympiasport.

Turnen Disziplinen

Klassische Disziplinen sind Geräteturnen und Trampolinturnen, aber auch Gymnastik, rhythmische Sportgymnastik, Rhönradturnen und Aerobic sind Turnformen. Außerdem Akrobatik, Rope Skipping und Voltigieren und verschiedene Turnspiele gehören dazu.
Die Disziplin Geräteturnen, beziehungsweise Kunstturnen wird bei den Männern in einem Sechskampf ausgetragen. Am Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck müssen bewältigt werden. Die Frauen haben vier Turngeräte : Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden.
In der Schule und in der Freizeit findet Hindernisturnen, Erlebnis- und Abenteuerturnen, Bewegungslandschaften und geselliges Turnen Bedeutung. Die FIG(Fédération internationale de Gymnastique) und die UEG(Union Européenne de Gymnastique )stehen international für das allgemeine Turnen sowie die Sportarten Geräteturnen, Trampolinturnen und vertreten auch die rhythmische Sportgymnastik, Tumbling, Sportaerobic und Sportakrobatik.

Prominente Turner des Deutschen Turner Bund

In fast 200 Jahren Geschichte des DFB gab es einige erfolgreiche Turner wie Deutsche Meister oder Sportler die sich für die olympischen Spiele qualifizierten. Im Kunstturnen war die deutsche Uta Schorn mehrfach Mehrkampfmeisterin und holte bei der EM in London 1973 die Bronzemedaille und nahm oft an olympischen Spielen teil. Die Turnerin Magdalena Brzeska war 26 mal deutsche Meisterin in der rhythmischen Sportgymnastik. Eberhard Gienger, wurde 1974 und Fabian Hambüchen wurde 2007 Weltmeister am Reck. Deutsche Turner prägen durch Ihre Leistung internationale Wettkämpfe.

Regeln beim Turnsport

Die Bewertung der Übungen erfolgt nach Wertungsvorschriften, die jeder nationale Verband für den Breitensport vorgibt. Bei internationalen Kunstturnwettkämpfen gibt es internationale Wertungsbestimmungen, die nach jeder Olympiade von der FIG überarbeitet werden. Kriterien für die Bewertung sind Schwierigkeit, also Wertteile, natürlich auch die Kombination, der Aufbau der Übung, sowie Ausführung von Technik und Haltung und die Erfüllung von Risiko, Originalität und Virtuosität. Im Kürkatalog gibt es verschiedene Schwierigkeitsstufen.

A-Teile mit 0.2 Punkten, B-Teile mit 0.4 Punkten, 0.6 Punkten die C-Teile und seit 1984 auch die D-Teile mit 0.8 Punkten Wert. Für eine Übung gibt es maximal zehn Punkte, für einfache Pferdsprünge sieben Punkte und für sehr schwierige Sprünge zehn Punkte. Sehr wichtige Wettkämpfe werden von vier bis sechs Kampfrichter bewertet, geleitet vom Oberkampfrichter.

Der Oberkampfrichter hat bei der Bewertung Unterstützung durch einen wissenschaftlichen Assistenten im Herrenwettkampf und im Damenwettkampf wird er von einer Mitarbeiterin begleitet. Jeder Kampfrichter vergibt Punkte, wobei der niedrigste und höchste Wert gestrichen werden, von den übrigbleibenden Punkten wird der Mittelwert ermittelt. Punktabzug gibt es für kleine, mittlere und große Fehler bei der Haltung oder Kombination sowie wenn die Technik nicht perfekt ist.Verhält sich ein Sportler oder Trainer regelwidrig werden ebenfalls Punkte abgezogen.

Turn-Video

Turn-Weltmeisterschaften (Geräteturnen)

Die Weltmeisterschaften im Gerätturnen werden seit 1903 ausgetragen. Zunächst starteten nur Männer, seit 1934 nehmen auch Frauen an den Wettkämpfen teil. 

Turn-Weltmeisterschaften 2015

Erstmals in der Geschichte wird Glasgow (Vereinigtes Königreich) Gastgeber der Turn-Weltmeisterschaften im Geräteturnen im Jahre 2015 sein, die gleichzeitig als bedeutende Olympiaqualifikation (Olympia 2016) gelten wird. Die Turn-WM der Rhythmischen Gymnastik wird 2015 in Stuttgart vergeben, die des Trampolin-Weltmeisterschaft findet 2015 in Odense (Dänemark) statt.

Bildergallerie

Turnen: Geschichte, Wettbewerbe, Ergebnisse, Termine, Regeln, Live-Stream, Weltrekorde... Artikel

Mehr zum Thema auf www.motorload.de