Tour de France 2014

Tour de France 2014

Alle Informationen zur Tour de France 2014: Route, Etappen, Teams, Termine, Ergebnisse, News und Bilder der Tour de France 2014.

Tour de France 2014

Die Tour de France 2014 findet von 5. Juli bis 27. Juli 2014 statt und ist die 101. Austragung des wichtigsten Etappenradrennens der Welt. Die Tour wird in Leeds gestartet und endet nach 3656 km und 21 Etappen traditionsgemäß auf der Avenue des Champs-Élysées in Paris. Zum zweiten Mal nach 2007 findet der Grand Départ der Rundfahrt in England statt. Nach den ersten drei Etappen in Großbritannien verläuft das Rennen im Uhrzeigersinn durch Frankreich, Belgien und Spanien. Auf dem Programm stehen unter anderem eine Etappe über Kopfsteinpflaster und fünf Etappen mit Bergankunft. Auf einen Prolog und ein Mannschaftszeitfahren wird verzichtet. Die vorletzte Etappe wird als einziges Zeitfahren dieser Ausgabe ausgetragen.

Überblick + Informationen

Rennserie UCI World Tour
Austragungsland Frankreich, Vereinigtes Königreich, Belgien und Spanien
Austragungszeitraum 5. Juli bis 27. Juli 2014
Etappen 21
Gesamtlänge 3656 km
Starterfeld 198 in 22 Teams

Tourverlauf - Tour de France 2014 Route

Wie im Vorjahr auch wird auf den sonst üblichen Prolog zu Beginn der Rundfahrt verzichtet. Das Rennen startet in Leeds mit einer Flachetappe. Die ersten beiden Etappen führen durch die Grafschaft Yorkshire. Ziel der zweiten Etappe ist Sheffield. Auf der dritten Etappe wird das Fahrerfeld die britische Hauptstadt London ansteuern, wo die Tour 2007 ihren Auftakt hatte. Anschließend wird das Rennen in Frankreich fortgesetzt. Die fünfte Etappe wird auf einer Länge von 15,4 Kilometern über Kopfsteinpflaster führen. Neun der sogenannten Pavé-Sektoren von Paris-Roubaix werden in entgegengesetzter Richtung des Frühjahrsklassikers befahren.

Die Etappen - Tour de France 2014 Termine

  • 05. Juli 2014 - Etappe 1 - Leeds nach Harrogate - 191 km
  • 06. Juli 2014 - Etappe 2 - York nach Sheffield - 198 km
  • 07. Juli 2014 - Etappe 3 - Cambridge nach London - 159 km
  • 08. Juli 2014 - Etappe 4 - Le Touquet-Paris-Plage nach Villeneuve-d'Ascq - 164 km
  • 09. Juli 2014 - Etappe 5 - Ypern nach Arenberg-Porte du Hainaut - 156 km
  • 10. Juli 2014 - Etappe 6 - Arras nach Reims - 194 km
  • 11. Juli 2014 - Etappe 7 - Épernay nach Nancy - 233 km
  • 12. Juli 2014 - Etappe 8 - Tomblaine nach Gérardmer - 161 km
  • 13. Juli 2014 - Etappe 9 - Gérardmer nachMülhausen - 166 km
  • 14. Juli 2014 - Etappe 10 - Mülhausen nach Planche des Belles Filles - 161 km
  • 15. Juli 2014 - Ruhetag in Besançon 
  • 16. Juli 2014 - Etappe 11 - Besançon nache Oyonnax - 186 km
  • 17. Juli 2014 - Etappe 12 - Bourg-en-Bresse nach Saint-Étienne - 183 km
  • 18. Juli 2014 - Etappe 13 - Saint-Étienne nach Chamrousse - 200 km
  • 19. Juli 2014 - Etappe 14 - Grenoble nach Risoul - 177 km
  • 20. Juli 2014 - Etappe 15 - Tallard nach Nîmes - 222 km
  • 21. Juli 2014 - Ruhetag in Carcassonne
  • 22. Juli 2014 - Etappe 16 - Carcassonne nach Bagnères-de-Luchon - 237 km
  • 23. Juli 2014 - Etappe 17 - Saint-Gaudens nach Saint-Lary-Soulan / Pla d’Adet - 125 km
  • 24. Juli 2014 - Etappe 18 - Pau nach Hautacam - 145 km
  • 25. Juli 2014 - Etappe 19 - Maubourguet nach Bergerac - 208 km
  • 26. Juli 2014 - Etappe 20 - Bergerac nach Périgueux - 54 km
  • 27. Juli 2014 - Etappe 21 - Évry nach Paris Champs-Élysées - 136 km

*Datum, Etappe, Strecke, Kilometer

Die Tour de France 2014 bietet viel Kopfsteinpflaster, aber nur ein Zeitfahren. 

Zunächst führt die Strecke in die Vogesen, dann in die französischen Alpen und zuletzt in die Pyrenäen. Die 101. Ausgabe der Tour de France führt wieder im Uhrzeigersinn quer durch Frankreich. Fünf Bergankünfte und ein Zeitfahren stehen bei der Tour de France 2014 auf dem Programm. Die 15 Kilometer auf Pflastersteinen sorgen für Diskussionen und könnten das Klassement der Tour durcheinander wirbeln. Die Jedermann-Veranstaltung L’Etape du Tour findet auf der Etappe von Pau nach Hautacam statt.

Teilnehmer / Teams der Tour de France 2014

Startberechtigt sind alle ProTeams. Am 28. Januar 2014 vergab der Veranstalter A.S.O Wildcards an vier Professional Continental Teams. Das französische Team Bretagne-Séché Environnement, der erst im vergangenen Jahr gegründete schweizer Rennstall IAM Cycling sowie die deutsche Team NetApp-Endura Mannschaft werden erstmals an der Tour de France teilnehmen.[3]

ProTeams

  • Frankreich Ag2r (ALM)
  • Kasachstan Astana Pro Team (AST)
  • Niederlande Belkin (BEL)
  • Vereinigte Staaten BMC Racing Team (BMC)
  • Italien Cannondale (CAN)
  • Frankreich Europcar (EUC)
  • Frankreich FDJ.fr (FDJ)
  • Niederlande Team Giant-Shimano (GIA)
  • Vereinigte Staaten Garmin Sharp (GRS)
  • Russland Katusha (KAT)
  • Italien Lampre-Merida (LAM)
  • Belgien Lotto Belisol (LTB)
  • Spanien Movistar (MOV)
  • Australien Orica GreenEdge (OGE)
  • Belgien Omega Pharma-Quick-Step (OPQ)
  • Vereinigtes Königreich Team Sky (SKY)
  • Russland Tinkoff-Saxo (TCS)
  • Vereinigte Staaten Trek Factory Racing (TFR)

Professional Continental Teams

  • Frankreich Bretagne-Séché Environnement (BSE)
  • Frankreich Cofidis, Solutions Crédits (COF)
  • Schweiz IAM Cycling (IAM)
  • Deutschland Team NetApp-Endura (TNE)

Favoriten der Tour de France 2014

  • Chris Froome (Sky)
  • Alberto Contador (Tinkoff-Saxo)
  • Vincenzo Nibali (Astana)
  • Tejay Van Garderen (BMC)
  • Rui Costa (Lampre-Merida)
  • Andrew Talansky (Garmin Sharp)
  • Bauke Mollema (Belkin)
  • Mathias Frank (IAM)
  • Leopold König (NetApp-Endura)

Tour de France im TV (live)

Zum 101. Mal startet dann die Tour de France, die sich für die ersten drei Etappen nach England begibt. Titelverteidiger Chris Froome von Team Sky und Alberto Contador von Team Saxo Bank gehen als Top-Favoriten in die diesjährige Auflage, auf der über 21 Etappen durch England, Frankreich, Belgien und Spanien insgesamt 3656 Kilometer zurückgelegt werden. Die Tour de France wird bis mindestens 2019 live und mit deutschem Kommentar beim Sportsender Eurosport zu sehen sein. Dies beinhaltet ein neuer Vertrag zwischen dem Tour-Veranstalter ASO und der European Broadcasting Union (EBU).
Eurosport zeigt die Tour de France seit 2012 als einziger Sender in Deutschland live, nachdem ARD und ZDF aus der Berichterstattung ausgestiegen waren.

Die Tour de France 2014 bei Eurosport HD

Die Live-Übertragung von Eurosport HD beginnt am Donnerstag, 3. Juli, um 19.30 Uhr mit der Vorstellung der teilnehmenden Teams. Ab dem 5. Juli, 12.00 Uhr, berichtet Eurosport HD von allen 22 Etappen live, von denen zehn in voller Länge übertragen werden: Das Eröffnungswochenende in Yorkshire, die dritte Etappe in London, die vierte Etappe in Lille, die gefährliche fünfte Etappe nach Arenberg mit neun Kopfsteinpflastersektoren, die zehnte Etappe in den Vogesen mit Bergankunft an der "Planche des Belles Filles", die 14. Etappe in den Alpen mit Bergankunft in Risoul, die 17. und 18. Etappe in den Pyrenäen mit den Zielorten Plat d'Adet und Hautacam, und die 21. und letzte Etappe von Évry nach Paris.

Tour de France live sehen

Mit über 90 Live-Stunden und insgesamt 350 Stunden berichtet Eurosport HD umfangreicher als jemals zuvor von der Frankreich-Rundfahrt. Für alle, die tagsüber nicht live dabei sein können, bietet Eurosport 2 HD darüber hinaus abends gegen 20 Uhr ei-ne einstündige Zusammenfassung jeder Etappe. Zudem werden zahlreiche Wiederholungen der Etappen gezeigt.

Eurosport Player - Tour de France Live-Stream

Falls ihr keine Möglichkeit habt, die Tour de France 2014 im Fernsehen zu sehen, könnt ihr auch auf den Eurosport Player im Internet ausweichen. Um den Eurosport Livestream sehen zu können, werden allerdings 5,99 Euro im Monat fällig. Einen kostenlosen Tour de France 2014 Live-Stream gibt es seitens des Senders nicht, doch der Online-Streaming-Dienst Magine schafft hier Abhilfe. Nach einer kostenlosen Registrierung könnt dort auf den Eurosport Live-Stream zugreifen. Im kostenpflichtigen Eurosport Player könnt ihr allerdings nicht nur den frei empfangbaren Kanal, sondern alle deutschsprachigen TV-Programme von Eurosport online sehen sowie auf Bonuskanäle zugreifen.

Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes .

Bildergallerie

Tour de France 2014 Artikel

Mehr zum Thema auf www.motorload.de