Tata Nano

Tata Nano

Tata Nano - Alle Testberichte auf einen Blick bei Motorvision. Alles was Sie schon immer über den Tata Nano wissen wollten. News, Bilder & Videos.

Informationen zum Tata Nano

Der Tata Nano ist ein viersitziger Kleinstwagen des indischen Automobilhersteller Tata Motors. Das Fahrzeug wurde auf der 9. New Delhi Auto Expo am 10. Januar 2008 vorgestellt und sollte ursprünglich im September 2008 in Indien auf den Markt kommen. Nach leichten Verzögerungen wurde der erste Nano LX in Mumbai am 17. Juli 2009 an den indischen Zollbeamten Raghunath Vichare durch Ratan Tata persönlich übergeben. Vichare hatte bei einer Lotterie das Recht zum Kauf des ersten Nano gewonnen.

Konzept des Tata Nano

Das Fahrzeug wurde anfangs mit einem Kaufpreis von 100.000 iR (etwa 1.440 Euro) zuzüglich Steuern beworben, womit es das günstigste Auto der Welt ist. Dementsprechend war es vor Bekanntgabe seines Markennamens auch als „One Lakh Car“ (Einhunderttausend-Auto) bekannt. Als Marketingaktion wurden die ersten Exemplare nicht verkauft, sondern die Kaufberechtigung für die ersten 100.000 Fahrzeuge wurde verlost, was mehr als der vorläufigen Jahreskapazität entspricht. Nur für diese Stückzahl wurde der Preis von 100.000 iR garantiert, Mitte 2012 wird der Wagen je nach Region ab etwa 150.000 iR (etwa 2160€) angeboten.

Ermöglicht wird der günstige Preis hauptsächlich durch folgende Faktoren:

  • Kein Einbau von Komfortelementen (Servolenkung, zweiter Seitenspiegel, Klimaanlage, Autoradio, elektrische Fensterheber)
  • Verzicht auf einige Sicherheitstechnologien (Airbags, ABS)
  • Größtmöglicher Anteil an Kunststoff- statt Metallblechverarbeitung
  • Geklebte anstelle geschweißter Chassis- und Karosserieverbindungen
  • Geringe Arbeits- und Materialkosten im Produktionsland Indien

Tata Motors erwartete vor der Einführung eine Nachfrage von jährlich einer Million Fahrzeugen. Diese Zahl wurde bisher auch aufgrund mangelnder Fertigungskapazität nicht ansatzweise erreicht, in dem bisher besten Jahr 2011 waren es etwa 70.000 Fahrzeuge, noch hinter zwei anderen Modellen des Herstellers. Als Grund gilt vor allem, dass ein Auto in dieser Preisklasse in der Indischen Mittelschicht zur Zeit noch als "Armutsbeweis" angesehen wird. Im Februar 2009 kündigte Ratan Tata eine in Europa zulassungsfähige Version an, die auf dem Genfer Autosalon im März 2009 ausgestellt wurde und 2010 erscheinen sollte. Der Verkaufserfolg bleibt deutlich hinter den Erwartungen zurück. Die Endmontage in Sanand weist eine Kapazität von monatlich 24.000 Einheiten auf, die Verkäufe werden Anfang 2013 mit weniger als 20 % der Kapazität beziffert.

2004 erhielten alle Modelle ein Facelift. Die vordere Schürze ist neu, außerdem gibt es einige dunkel abgesetzte Kunststoffteile. In Italien wird das Fahrzeug derzeit mit einem 1,4 l Benziner (62,5 kW, 7 l/100 km Verbrauch) und einem 1,4 l Diesel (52 kW, 5,2 l/100 km) angeboten. Der Benziner ist auch mit einem zusätzlichen Tank für Mischbetrieb mit Autogas erhältlich. Das Fahrzeug wird nach der Einführung des Nachfolgers weiter angeboten, musste aber aufgrund verschärfter Sicherheits- und Umweltkriterien technisch überarbeitet werden.

 

 

 

Bildergallerie

Tata Nano Artikel

Mehr zum Thema auf www.motorload.de