Superbike WM 2015 - WSBK

Superbike-WM 2015 - WSBK

Vom 22. Februar bis zum 10. Oktober 2014 soll die 28. Saison der FIM Superbike Weltmeisterschaft ausgetragen. Eurosport überträgt die WSBK im TV und im Superbike 2015 Live-Stream online.

Die Superbike-WM (SBK oder WSBK) ist eine Rennsportklasse für seriennahe Motorräder. Bei der Superbike-Weltmeisterschaft starten straßenzugelassene, vollverkleidete Motorräder der 1000-cm³-Klasse. Ursprünglich wurde die Superbike-WM von den vier großen japanischen Motorradmarken Honda, Yamaha, Kawasaki und Suzuki ins Leben gerufen. Der bislag erfolgreichste Hersteller ist Ducati aus Italien.

WSBK: Regeln der World Superbike Championship im Überblick

Am grundlegenden Reglement hat sich bei der Superbike-WM 2014 nichts geändert. Nach wie vor ist die WSBK offen für seriennahe Motorräder. Um teilnehmen zu können, müssen die Piloten mindestens 18 Jahre alt sein, nach oben gibt es dagegen keine Beschränkung. Änderungen am Reglement gibt es in der Saison 2014 wieder im Detail. So gibt es neben der regulären Einschreibeliste erstmals die neue Evo-Klasse mit einer eigenen SBK-Fahrerwertung. Die hier eingesetzten Maschinen verfügen über einen STK-Motor, ein SBK-Chassis sowie weitere technische Einschränkungen, die sich an den Superstock-Regeln orientieren. Darüber hinaus haben die FIM, der Promoter Dorna und die Herstellervereinigung MSMA entschieden, bei allen eingesetzten Motorrädern eine obere Preisgrenze für Bremsen und Federelemente festzusetzen. Zudem erklären sich die Hersteller bereits, bis 2015 Komplettpakete anzubieten, die aus Motorrad und allen Zusatzkomponenten bestehen. Ziel ist es, die Kosten für die Teilnehmer zu senken und Chancengleichheit im Fahrerfeld herzustellen.

Reglement Hubraumlimits

  • 2-Zylinder: über 850 cm³ bis max. 1200 cm³
  • 3-Zylinder: über 750 cm³ bis max. 1000 cm³
  • 4-Zylinder: über 750 cm³ bis max. 1000 cm³

Reglement Mindestgewichte

  • 2-Zylinder: 168 kg
  • 3-Zylinder: 162 kg
  • 4-Zylinder: 162 kg

Das Gewicht der Zweizylinder Motorräder kann im Laufe der Superbike Saison je nach Bedarf in ±3-kg-Schritten angepasst werden (maximal auf 171 kg, minimal auf 162 kg).

Rekorde bei der FIM Superbike Weltmeisterschaft

Rennstarts Siege
1.  Troy Corser 377 1.  Carl Fogarty 59
2.  Noriyuki Haga 312 2.  Troy Bayliss 52
3.  Pierfrancesco Chili 276 3.  Noriyuki Haga 43
4.  Aaron Slight 229 4.  Troy Corser 33
5.  Carl Fogarty 220 5.  Colin Edwards 31
6.  Rubén Xaus 215 6.  Doug Polen 27
7.  Michel Fabrizio 211 7.  Carlos Checa 24
8.  James Toseland 201 8.  Raymond Roche 23
9.  Piergiorgio Bontempi 195 9.  Max Biaggi 21
10.  Gregorio Lavilla 188 10.  Pierfrancesco Chili 17

FIM Superbike WM Gewichte: BMW zieht sich nach fünf Jahren zurück

Bei den Teams gab es zur Saison 2014 einige Änderungen. BMW hat schon während der Superbike-Weltmeisterschaft 2013 bekannt gegeben, sich aus dem Wettbewerb zurückziehen. "BMW Motorrad Motorsport wird sein Engagement in der Superbike-Weltmeisterschaft nach dieser Saison beenden", verkündete Stephan Schaller, Präsident BMW Motorrad, im Juli 2014. Stattdessen sollen "Ressourcen aus dem Sportengagement künftig verstärkt für andere Motorsportaktivitäten wie das erfolgreiche internationale Kundensport-Programm verwendet werden". Schaller erklärte, der Rückzug aus der Superbike-WM geschehe "im Rahmen der strategischen Neuausrichtung unserer Marke". BMW war 2009 in die Superbike-WM eingestiegen und erzielte nach anfänglichen Schwierigkeiten zuletzt gute Ergebnisse. Insgesamt feierten die Bayern zwölf Rennsiege und 41 Podiumsplätze. 2013 belegten sie Platz drei in der Herstellerwertung. Trotz des werksseitigen Rückzugs verwenden drei Privatteams bei der Superbike-WM 2014 weiterhin BMW-Maschinen. Zum Einsatz kommt in der WSBK 2014 die BMW S1000RR.

MV Agusta kehrt nach 37 Jahren zurück zur Superbike-Weltmeisterschaft

Während sich die Werksteams von BMW zur Saison 2014 aus der Superbike-Weltmeisterschaft verabschiedet haben, feiert der italienische Motorradhersteller MV Agusta nach 37 Jahren sein Comeback. Das Traditionswerk, das 37-mal Konstrukteurs-Weltmeister wurde und zudem seine Fahrer zu 38 WM-Titeln geführt hatte, schloss ein Abkommen mit dem russischen Team Jachnitsch-Motorsport. Daraus entsteht das neue Team "MV Agusta - Jachnitsch Motorsport". Es nimmt sowohl an der Supersport- als auch Superbike-WM 2014 teil. "Unsere Rückkehr ist ein wichtiger und ambitionierter Schritt für MV Agusta. Motorradrennen waren immer eine Leidenschaft meines 2011 verstorbenen Vaters Claudio", betonte Giovanni Castiglioni, Präsident von MV Agusta.

Superbike-Weltmeister

Jahr Fahrertitel Motorrad Herstellertitel
2004  James Toseland  Ducati 999 F04  Ducati
2005  Troy Corser  Suzuki GSX-R 1000 K5  Suzuki
2006  Troy Bayliss  Ducati 999 F06  Ducati
2007  James Toseland  Honda Fireblade CBR1000RR  Yamaha
2008  Troy Bayliss  Ducati 1098 F08  Ducati
2009  Ben Spies  Yamaha YZF-R1  Ducati
2010  Max Biaggi  Aprilia RSV4 Factory  Aprilia
2011  Carlos Checa  Ducati 1098R  Ducati
2012  Max Biaggi  Aprilia RSV4 Factory  Aprilia
2013  Tom Sykes  Kawasaki ZX-10R  Aprilia
2014  Sylvain Guintoli  Aprilia RSV4 Factory  Aprilia

Superbike-WM 2015 Kalender: Alle Rennen und Termine

Auch bei dem Rennkalender gibt es einige Veränderungen gegenüber der letzen Jahr. So wurden die Läufe in Deutschland und Indien sowie der Europa-Lauf aus dem Superbike-WM-Kalender 2015 gestrichen. In Folge dessen wurde das Rennen in Großbritannien von Silverstone nach Donington Park verlegt. Während es in der Superbike Saison 2014 lediglich zwölf Rennen gab, soll es in der Saison 2015 gleich zwei Rennen mehr geben. Zum einen wird die Superbike-WM 2015 erstmals Halt in Thailand machen, außerdem werden die Rennen in Russland in den Rennkalenderzurückkehren. Die Superbike Saison 2015 soll am 22. Februar in Australien eröffnet werden. Hier findet ihr alle vorläufigen Termine. Start der Rennen ist jeweils um 10:30 Uhr und 13:10 Uhr Ortszeit.

  • 22.02.2015: Australien (Phillip Island)
  • 22.03.2015: Thailand (Buriram)
  • 12.04.2015: Spanien (Aragon)
  • 19.04.2015: Niederlande (Assen)
  • 10.05.2015: Italien (Imola)
  • 24.05.2015: Großbritannien (Donington Park)
  • 07.06.2015: Portugal (Portimao)
  • 21.06.2015: Italien (Misano)
  • 05.07.2015: Russland (Moskau)
  • 19.07.2015: USA (Laguna Seca)
  • 02.08.2015: Malaysia (Sepang)
  • 20.09.2015: Spanien (Jerez)
  • 04.10.2015: Frankreich (Magny-Cours)
  • 18.10.2015: Katar (Losail)

Weiterhin finden pro Veranstaltung zwei WSBK-Rennen statt, bei der Wertung werden allerdings die Platzierung im Gesamtergebnis berücksicht. Die 15 erstplatzierten Fahrer können sich über Punkte für Hersteller- und Fahrerwertung nach folgendem Schema freuen: 25 - 20 - 16 - 13 - 11 - 10 - 9 - 8 - 7 - 6 - 5 - 4 - 3 - 2 - 1.

Superbike-WM Live-Stream und TV-Übertragung bei Eurosport

Die TV-Rechte an der Superbike-Weltmeisterschaft liegen noch bis Ende 2015 bei Eurosport. Der Vertrag mit Infront erlaubt dabei nicht nur die Ausstrahlung in Deutschland, sondern in insgesamt 59 Ländern. Gezeigt werden die Rennen der FIM Superbike WM live bei Eurosport im Free-TV oder Eurosport 2 im Pay-TV. (Superbike-WM per Live-Stream über die Online-Streaming Dienste Magine TV und Zattoo)Nicht alle Läufe werden jedoch beim paneuropäischen Sportsender live zu sehen, einige werden nur als Aufzeichnung übertragen. Dafür haben Fans die Möglichkeit, die WSBK im Internet zu verfolgen. Über sein Online-Portal Eurosport Player bietet die Sendergruppe nämlich auch einen Superbike-WM 2014 Live-Stream an. Um ihn abrufen zu können, wird jedoch eine monatliche Gebühr von knapp sechs Euro fällig. Im Gegenzug kann man jedoch das Video-Streaming aller Eurosport-Programme sehen und nicht nur die FIM Superbike-Weltmeisterschaft.

Bildergallerie

Superbike WM 2015 - WSBK Artikel

Mehr zum Thema auf www.motorload.de