Subaru Trezia

Subaru Trezia

Subaru Trezia - Alle Testberichte auf einen Blick bei Motorvision. Alles was Sie schon immer über den Subaru Trezia wissen wollten. News, Bilder & Videos.

Informationen zum Subaru Trezia

Der Subaru Trezia ist ein Minivan, der auf dem Toyota Verso-S basiert. Seit Mitte 2011 wird er in Europa als Nachfolger des Subaru Justy angeboten. Von treasure, dem englischen Wort für Schatz, leitet sich der Name ab. Das Motorenangebot umfasst einen 1,33-Liter-Benzinmotor und einen 1,4-Liter-Dieselmotor. Für den Benzinmotor stehen ein 6-Gang-Schaltgetriebe und ein stufenloses Automatikgetriebe (Multidrive-S) zur Auswahl. Bei der Dieselmotorisierung steht neben dem 6-Gang-Schaltgetriebe auch ein automatisch schaltendes Getriebe (MultiMode-Getriebe) zur Auswahl. Im Gegensatz zum Verso-S ist der Trezia erheblich teurer, allerdings umfasst die Serienausstattung neben einer elektrischen Servolenkung vier Scheibenbremsen (vorn innenbelüftet) mit Antiblockiersystem, Bremsassistent, eine Fahrdynamikregelung mit Antriebsschlupfregelung (TRC: Traction-Control), elektrische Fensterheber vorn, eine 40/60 geteilte Rücksitzlehne, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, sieben Airbags, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, eine in der Höhe verstellbare Lenksäule und Isofix-Kindersitz-Halterungen auf den Rücksitzen sowie eine Klimaanlage und ein CD/MP3 Radio Audiosystem mit vier Lautsprechern. Waren früher alle Subaru mit Allradantrieb erhältlich, gibt es den Trezia wie bereits die letzte Justy-Generation nur mit Vorderradantrieb.

 

 

 

Bildergallerie

Subaru Trezia Artikel

Mehr zum Thema auf www.motorload.de