Sport1

Sport1

Sport1 Programm und Empfang

Am 1. Januar 1993 ging Sport1 unter dem Namen Deutsches Sportfernsehen (DSF) als Nachfolger von Tele 5 auf Sendung. Der Schwerpunkt des Fernsehprogramms liegt in Sportübertragen, doch auch Unterhaltungsformate ohne sportlichen Bezug werden regelmäßig bei Sport1 ausgestrahlt. Während anfangs bei DSF beispielsweise auch Gameshows oder Nachrichten ausgestrahlt wurden, finden sich im Sport1-Programm heute etwa themenfremde Sendungen wie die Sexy Sport Clips, der Sport1 Late Movie, Call-in-Shows oder auch Dokumentationen wie die Sendung Storage Hunters. In Sachen Sport zeigt der Sender unter anderem Zusammenfassungen der Fußball-Bundesliga, ein Live-Spiel der 2. Bundesliga pro Woche sowie Spiele der Handball-Bundesliga HBL und der Basketball-Bundesliga BBL. Auch Motorsport- und Eishockey-Übertragungen laufen regelmäßig bei Sport1. Eines der bekanntesten Formate ist der Doppelpass, in dem über die Fußball-Bundesliga diskutiert wird. Empfangen werden kann das Sport1-Programm über folgende Wege:

  • Satellit: Digital über Astra 19,2° Ost, Frequenz 12,480 GHz, Polarisation: vertikal Symbolrate 27,5 Msymb/s, Sport1 HD über Frequenz 10,803 GHz, Polarisation horizontal, Symbolrate 22,000 Msymb/s
  • Kabel analog und digital über Unitymedia Kabel BW, Kabel Deutschland und kleine Anbieter
  • IPTV über Vodafone und Entertain (Telekom)
  • Über DVB-T ist es nicht möglich, Sport1 zu empfangen

Sport1 Live-Stream und Mediathek online

Über die offizielle Webseite des Senders unter sport1.de lässt sich das gesamte TV-Programm auch online empfangen. Dazu reicht bereits ein Besuch in der Sport1 Mediathek, wo das Live-Streaming-Angebot kostenlos und ohne Anmeldung genutzt werden kann. Darüber hinaus können in der Video-Mediathek gelegentlich auch exklusive Sport-Übertragungen und Wiederholungen der Sport1-Sendungen verfolgt werden. Eine Alternative zum Sport1 Live-Stream auf der offiziellen Webseite sind die Web-TV-Dienste Magine TV und Zattoo. Beide Portale bieten ihr Angebot auch als App an, so dass man Sport1 live im Stream auch mobil gucken kann.

Sport1.fm mit Bundesliga-Radio

Seit dem 19. Juli 2013 bietet Sport1 einen eigenen Radiosender an. Empfangbar ist Sport1.fm sowohl über Internet-Livestream als auch per App auf dem iPhone, iPad, Windows Phone sowie Android-Geräten. Highlight im Sport1.fm-Programm ist das Bundesliga-Radio, das dank einer Kooperation mit Energy DAB+ auch im Digitalradio gehört werden kann.

Sport1+ und Sport1 US im Pay-TV

Das DSF war von 1997 bis 2004 bereits mit den Sendern DSF Action, DSF Golf und DSF Plus im Pay-TV vertreten. Unter dem Label Sport1 werden indes seit dem 4. Oktober 2010 Bezahlsender veranstaltet. Erster Kanal im Pay-TV war Sport1+, der sich besonders mit Fußball-Übertragungen profiliert. Zu sehen gibt es beispielsweise Spiele der französischen Ligue 1 und der italienischen Serie A. Abgerundet wird das Programm von Sport1+ mit Tennis-Übertragungen der ATP World Tour, weiteren Spielen der Handball-Bundesliga, Darts sowie Motorsport-Events wie der WRC. Mit Sport1 US ging am 1. August 2013 außerdem ein zweiter Pay-TV-Sender an den Start, der amerikanische Ligen wie die NBA, NFL, MLS und MLB überträgt. Außerdem überträgt der Kanal die Indycar-Series, NCAA College Football und College Basketball.

Bildergallerie

Sport1 Artikel