Rodeln 2015

Rodeln

Ihr sucht nach News, Ergebnissen oder Regeln beim Rodeln oder wollt wissen, wo ihr Rodeln heute live sehen könnt? Dann seid ihr hier richtig! Alles zum Thema Rodeln.

Rodeln

Der Begriff Rodel ist heutzutage ein wenig aus dem Sprachgebrauch gekommen, das Synonym Schlitten ist dafür umso geläufiger. Ein Schlitten war früher ein wichtiges Transportmittel, sogar eines der wichtigsten im Winter zu Zeiten, als es noch keine Kutschen gab. Heute ist Schlittenfahren eine schöne Freizeitbeschäftigung für Kinder. Inzwischen hat sich das Rodeln zu einer beliebten Sportart auch bei Erwachsenen entwickelt. Rodeln ist in erster Linie eine typische Wintersportart. Es gibt aber auch vereinzelt Sommerrodelbahnen, die mit weichen Matten belegt sind und Sportlern zum Sommertraining dienen. Eine solche findet man zum Beispiel am Inselsberg in Thüringen.

Schlitten

Ein klassischer Schlitten besteht aus einem Holzsitz, der mit einem Gestell auf zwei Kufen befestigt ist. Mittels Gewichtsverlagerung des Körpers lenkt man den Schlitten, wenn man damit einen Berghang oder eine Rodelbahn hinunter fährt beziehungsweise gleitet. Etwas komfortabler gebaute Schlitten haben auch noch eine Lehne und eine seitliche Begrenzung zum Arme auflegen oder festhalten. Größere Schlitten können auch von zwei Personen befahren werden. Gefertigt werden die Schlitten meist aus einheimischem Holz von Buchen oder Eschen. Die Kufen sind im Allgemeinen mit Metall, meistens Eisen beschlagen. In letzter Zeit kommen immer mehr auch Kunststoffschlitten auf den Markt, die zum Teil höhere Fahrgeschwindigkeiten ermöglichen. Der Sitz kann mit Stoff bezogen oder sogar mit einem Polster ausgestattet sein. An der Vorderkante des Schlittens ist eine Schnur angebracht, an der man das Sportgerät den Hang hinauf ziehen kann. Neuere Schlitten haben anstatt der Schnur einen Riemen, der sich dann auch zum Lenken mit nutzen lässt. Sportschlitten verfügen über zusätzliche Ausstattungen. Moderne Schlittenausführungen haben oft leicht angeschrägte und gewölbte Kufen, die ein einfacheres Lenken mit den Füßen ermöglichen. Bei der ursprünglichen Bauweise lagen die Kufen flach auf dem Boden auf. Zum Rennrodeln ist die neuere Bauart besser geeignet. Im entfernten Sinn zählen auch der Bob und der Skeleton-Rodel zu den Rodelgeräten.

Rodel-Weltcup 2014/2015

  • 29./30. November 2014: 1. Viessmann-Weltcup in Innsbruck-Igls/AUT
  • 06./07. Dezember 2014: 2. Viessmann Weltcup in Lake Placid/USA
  • 13./14. Dezember 2014: 3. Viessmann-Weltcup in Calgary/CAN
  • 03./04. Januar 2015: 4. Viessmann-Weltcup in Königssee
  • 17./18. Januar 2015: 5. Viessmann-Weltcup in Oberhof
  • 24./25. Januar 2015: 6. Viessmann-Weltcup in Winterberg
  • 31. Jan./01. Feb. 2015: 7. Viessmann-Weltcup in Lillehammer/NOR
  • 21./22. Februar 2015: 8. Viessmann-Weltcup in Altenberg
  • 28. Feb./01. März 2015: 9. Viessmann-Weltcup in Sochi (zugleich 46. FIL EM)

Rodel Team Staffel

  • 05./06. Dezember 2014: 1. Viessmann Team Staffel Lake Placid/USA
  • 03./04. Januar 2015: 2. Viessmann Team Staffel Königssee
  • 17./18. Januar 2015. 3. Viessmann Team Staffel Oberhof
  • 24./25. Januar 2015: 4. Viessmann Team Staffel Winterberg
  • 31. Jan./01. Feb. 2015: 5. Viessmann Team Staffel Lillehammer/NOR
  • 28. Feb. /01. März 2015: 6. Viessmann Team Staffel Sochi/RUS

Deutsche Meisterschaften im Rodeln 2014

  • 19. /20. 12.2014  Deutsche Meisterschaften Oberhof

Junioren-Rodel-Weltcup 2014/2015

  • 04./05. Dezember 2014: 1. Junioren-Weltcup Calgary / CAN
  • 06./07. Dezember 2014: 2. Junioren-Weltcup Calgary / CAN
  • 16./17. Dezember 2014: 3. Junioren-Weltcup Park City / USA
  • 24./25. Januar 2015: 4. Junioren-Weltcup Oberhof
  • 30./31. Januar 2015: 5. Junioren-Weltcup Innsbruck/Igls / AUT
  • 06./07. Februar 2015: 6. Junioren-Weltcup Winterberg

Rodel-Weltmeisterschaften 2015

  • 14./15. Februar 2015:45. FIL-WM Sigulda / LAT
  • 16./17. Januar 2015: 30. FIL-Junioren-WM Lillehammer / NOR

Rodel Weltcup & Weltmeisterschaft live im TV und online im Live-Stream

Das Erste (ARD) und ZDF übertragen den Rodel Weltcup & Weltmeisterschaft 2015 live im TV sowie in den beiden Mediatheken (ARD Mediathek & ZDF Mediathek) per Live-Stream. Auch bei Eurosport ist Rodeln live im TV und im kostenpflichtigen Eurosport Player online zu sehen.

Hier geht's zum kostenlosen ARD & ZDF Live-Stream bei Magine TV *

Rodeln als Sportart

Das nachweislich erste offizielle Rodelrennen fand bereits 1883 in Davos statt. Seit 1910 gibt es auch künstlich angelegte Rodelbahnen. Vorher benutzte man ausschließlich in der Natur vorhandene Wege, zum Teil auch durch Pferdefuhrwerke ausgefahrene Strecken. In England wurde Ende des 19. Jahrhunderts der Bob praktisch als doppelter Schlitten entwickelt. Seit 1964 spricht man von zwei verschiedenen Sportarten: Rodeln und Bobfahren. Später kam dann noch das Skeleton-Fahren, eine Unterart des Rodelsports, bei der man auf dem Bauch liegend fährt, hinzu. Diese Wintersportarten sind inzwischen zu olympischen Disziplinen heran gewachsen. Für die deutschen Rodel-, Bob- und Skeleton-Sportler hat sich der Bob- und Schlittenverband für Deutschland e. V., kurz BSD genannt, etabliert. Dessen Wurzeln reichen bis ins Jahr 1911 zurück.

Rodelausrüstung

Zur Rodelausrüstung gehört neben dem in Grundzügen bereits beschriebenen Schlitten unbedingt auch für jeden Rodelsportler ein Helm, denn an die Sicherheit muss man bei diesem Sport selbstverständlich auch denken. Komfortable Helme besitzen zusätzlich eine Möglichkeit, eine Stirnleuchte zu befestigen. Andererseits empfiehlt es sich, auch eine Schnee- beziehungsweise Sonnenbrille zu tragen. Profiwintersportler tragen besonders leichte, aber warm haltende Sportanzüge. Knöchelhohe und wasserdichte Schuhe und die richtigen Handschuhe gehören ebenso dazu. All dies muss perfekt auf einander abgestimmt sein, damit man beim Rodeln mit möglichst wenig zusätzlichem Bremswiderstand agieren kann. Außerdem sollte man zum Abstellen des Schlittens ein Sicherheitsschloss zur Vermeidung vom Diebstahl des Sportgeräts am Rodelort dabei haben.

Regeln bei Rodelwettbewerben

Bei größeren offiziellen Rodelwettbewerben liegen die jeweiligen Sportler mit dem Rücken auf ihrem Schlitten und lenken diesen mit Gewichtsverlagerung und Schenkeldruck. Bei kleineren Wettbewerben, die zum Beispiel im Rahmen von Stadtfesten oder ähnlichen lokalen Veranstaltungen organisiert werden, können die Rodler natürlich auch sitzend auf ihrem Schlitten auf einer beliebig ausgewählten Strecke fahren. Bei grossen und auch internationalen Wettbewerben gelten strenge Regeln. Hier ist die Länge der Strecke, die Zahl und Art der Kurven vorgeschrieben. Das Körpergewicht der teilnehmenden Rodler und Rodlerinnen ist limitiert, bei Männern auf maximal 90 kg und bei Frauen auf 75 kg. Auch Abmessungen und Gewicht des Schlittens und gewisse Anforderungen an die Kleidung der Sportler sind bei solchen Wettbewerben festgelegt. Bei solchen Wettbewerben werden mehrere Wertungsrennen gefahren, bei Einsitzern meist vier, bei Zweisitzern im Allgemeinen nur zwei. Daraus werden die Gesamtsieger ermittelt.

Rodel Video

Der Rodelsport macht sowohl als einfacher Freizeitvertreib beispielsweise im Familienurlaub, als auch als Profisport viel Spaß. Letzterer bereitet vielen Sportfans auch vorm heimischen Fernseher Vergnügen, obwohl das aktive Betreiben dieser Sportart natürlich gesünder ist.

* gesponsorter Link

Bildergallerie

Rodeln 2015 Artikel