Renault Clio

Renault Clio

Renault Clio- Alle Testberichte auf einen Blick bei Motorvision. Alles Informationen über das Renault Clio Gebrauchtwagen, News, Bilder & Videos.

Informationen zum Renault Clio

Der Renault Clio wird vom französischen Automobilhersteller Renault hergestellt und ist als Drei- oder Fünftürer erhältlich. Die dritte Generation dieses Modells bietet den Renault Clio auch als Kombi an. Renault Thalia, der eine Stufenheckversion des Clio darstellt, ist besonders in Osteuropa sehr beliebt. In Asien produziert man sowohl das ältere Clio-Modell als auch die dritte Modellgeneration. Die aktuellen Clio-Modelle tragen in Süd - und Zentralamerika und in Asien auch den Namen Nissan Platina.Die zweite Modellgeneration des Renault 5 wird 1990 von der ersten Generation des Clio (Typ 57) abgelöst. 
Clio Typ B, die zweite Generation des Renault Clio, wird seit 1998 produziert. 2005 startet Renault die Herstellung Clio Typ R, das dritte Modell.

Renault Clio (Typ 57)

Im Zeitraum von Juni 1990 bis August 1998 wurde der Clio (Typ 57) hergestellt. In dieser Produktionsphase finden zwei Veränderungen an der Modellreihe statt. Daher kann man von drei Bauphasen sprechen. Erste Modifikationen erfolgen bereits im Jahr 1994. Ende 1996 werden die Frontscheinwerfer verändert. Außerdem fügt man serienmäßig eine dritte Bremsleuchte hinzu.

Verschiedene Ausstattungen - RL-Ausstattung

Die Scheibenwischer besitzen zwei Geschwindigkeitsstufen und verfügen über Wasch/Wisch-Tippkontakt. Sowohl die Kopfstützen als auch die Sicherheitsgürte sind verstellbar. Die Rückensitzbank ist umklappbar. Aufgrund der serienmäßigen Verkabelung ist es möglich, nachträglich ein Radio einzubauen. Die Heckscheibe ist beheizbar. Man erhält das Modell mit oder ohne Anzeige in Bezug auf den Verschleiß der Scheibenbremsbeläge im vorderen Bereich.

RN-Ausstattung

Zusätzlich verfügt diese Ausstattung über Heckscheibenwascher- und wischer und einer Zeigeruhr. Außerdem ist der Kofferraum verkleidet und beleuchtet. Die Türverkleidung besitzt einen Stoffeinsatz und das Radio eine Abdeckung. Zusätzlich verfügt diese Variante über einen Aschenbecher im hinteren Bereich des Autos, einen Make-up-Spiegel auf der Fahrerseite, eine Zeigeruhr und ein Handschuhfach mit einem Verschluss.

RT-Ausstattung (zusätzlich zur RN-Ausstattung)

Die Zentralverriegelung kann mit einer Infrarot-Fernbedienung bedient werden. Im vorderen Wagenbereich werden elektrische Fensterheber eingebaut. Die Polsterung besteht aus Velours. Am Armaturenbrett findet man eine Ölstandsanzeige. In der zweiten Bauphase wurde das Armaturenbrett verlängert und man integrierte ein Ablagefach und eine Uhr.

Clio 16V

Die Stoßfänger besitzen einen integrierten Spoiler. Der vordere Kotflügel wurde verbreitert und besteht aus einem flexiblen, neuartigen Verbundwerkstoff. Auch die hintere Seitenpartie verfügt über eine Verbreiterung. Die Motorhaube ist leicht gewölbt und besitzt eine Lufthutze. Im Innenbereich besitzt der Clio 16 V Sportsitze, die je nach Kundenwunsch auch in Leder erhältlich sind. Die Schalthebel und das Dreispeichen-Lenkrad sind mit einem Lederbezug ausgestattet. Das Armaturenbrett wurde modifiziert und beinhaltet einen vergrößerten Blendschutz.

Clio B

Ab August 1998 beginnt die Produktion der zweiten Modellgeneration des Renault Clio, die den Namen Clio B trägt. Auch in dieser Generation werden mehrere Überarbeitungen vorgenommen und man kann daher von fünf Phasen sprechen. 2001 nimmt man das erste Facelift vor. Die neuen Modelle verfügen über dynamisch gestaltete Frontscheinwerfer, neue Rückenleuchten und eine neue, hochwertige Innengestaltung. In der Phase III konzentiert man sich vor allem auf die Verbesserung des Dieselmotors und auf die Überarbeitung des Renault Clio Sport Motors. Auch den Clio B erhält man in unterschiedlichen Varianten und Ausstattungen, auch in der Variante Kompaktsportwagen. Der Clio B ist auch heutzutage weiterhin als Sondermodell verfügbar.

2006 werden weitere Veränderungen vorgenommen. Man versetzt die Kennzeichenhalterung auf der hinteren Seite auf die Stoßstange. 2007 erfolgt eine Neugestaltung der Frontpartie und die Ausstattungsvarianten werden geändert.

Clio R

Seit 2005 ist die dritte Modellgeneration des Clio, der Clio R auf dem Markt. Dieses dritte Modell des Renault Clio erscheint 2007 in einer Sondermodellversion. In Zusammenarbeit mit dem Snowboard Experten Rip Curl gibt es kleine Veränderungen. Diese Produktionsserie besitzt neben den herkömmlichen Farben auch die neue Farbnuance Iceberg Blue und die Logos der Firma von Rip Curl. Das Sondermodell verfügt über neue Renault-Motoren; den 1,2 Liter Turbomotor und den 1,5 Liter Turbodiesel. Zusätzlich besitzt diese Clio-Variante einen verringerten CO2-Ausstoß.

Im Jahr 2008 werden am drei-und fünftürigen Clio einige Änderungen vorgenommen, die eine Straffung der Ausstattung und neue Motorenmodelle beinhalten. Zusätzlich erhält der Clio der dritten Modellgeneration im Jahre 2009 ein weiteres Facelift. Man verändert Front- und Heckbereich, um sie den aktuellen Designs der anderen Renault-Fahrzeuge anzupassen. Zusätzlich zu den Überarbeitungen im Bereich der Gestaltung, werden auch technische Neuerungen vorgenommen. Es werden zwei neue Motorenvarianten eingesetzt. Den 1,6l-Vierzylinder, der über 94 kW (128 PS) verfügt, erhält man nur in Zusammenhang mit der neuen GT-Ausstattung. Der 2,0l-Saugmotor, der 148 kW (201 PS) besitzt, ersetzt den Vorgänger-Motor im RS.
Neben den Clio-Modellen für den normalen Straßenverkehr gibt es auch einige abgeleitete Modelle. Besonders bekannt sind Clio als Rennwagen, die sowohl im Rennsport als auch im Rallye-Bereich eingesetzt werden. Weitere Varianten sind unter anderem eine Stufenhecklimousine und diverse Sportwagen-Modelle.

Bildergallerie

Renault Clio Artikel

Mehr zum Thema auf www.motorload.de