Plymouth

Plymouth Logo

Alle Fahr- und Testberichte der Automarke Plymouth auf einen Blick bei Motorvision. Alles was Sie schon immer über Plymouth wissen wollten.

Informationen zur Automarke Plymouth

Plymouth wird 1928 in Amerika gegründet. Der US-Automobilhersteller steht einst  auf einer Stufe mit Chevrolet und Ford, da diese drei Marken die bestverkauften im amerikanischen Automobilmarkt sind. Die Fahrzeuge der Marke Plymouth sind bekannt für ihre Zuverlässigkeit, Erschwinglichkeit und innovative Technik. Zwischenzeitlich wird der Automobilhersteller von der Chrysler Corporation bzw. DaimlerChrysler vermarktet, allerdings endet eine schwierige wirtschaftliche Ära mit der Einstellung der Marke im Jahr 2001.

Im Zeitraum von 1957 bis 1958 gelten die Autos von Plymouth als Ideal im Bezug auf ihr Design. Im Zeitraum zwischen 1959 und 1962 weisen die Modelle jedoch einen sehr eigenen Stil auf, der von der Öffentlichkeit aber abgelehnt wird. Deshalb verringert sich das Ansehen und die Beliebtheit von Plymouth, die Marke verliert viele Marktanteile.

1965 erwirbt der Hersteller seine Marktanteile teilweise wieder zurück, woraufhin Plymouth wieder verstärkt ebenbürtige und vor allem auf die Anforderungen der Kunden abgestimmte  Modelle auf den Markt bringt. Plymouth bringt die neuen„Compact Models“, den Plymouth Valiant und den Plymouth Duster, auf den Markt und erwirtschaftet 1971 und 1974 abermals das drittbeste Umsatzvolumen in den USA.

Bis Ende der 1990er Jahre verkauft das Unternehmen Plymouth lediglich noch fünf Modelle unter seinem Namen, da es das Fabrikationsvolumen stark verringert. Darunter sind die Vans Voyager und Grand Voyager, die Mittelklasse-Limousine Breeze, der Kompaktwagen Neon und der Sportwagen Prowler. Neue Modelle werden immer öfter den Schwestermarken Dodge- und Chrysler zugeordnet und von Plymouth abgelehnt. Heutzutage findet man Autos der Marke Plymouth nur noch in Museen oder bei Sammlern.

Bildergallerie

Plymouth Artikel

Mehr zum Thema auf www.motorload.de