Nissan Almera

Nissan Almera

Nissan Almera - Alle Testberichte auf einen Blick bei Motorvision. Alles was Sie schon immer über den Nissan Almera wissen wollten. News, Bilder & Videos.

Informationen Nissan Almera

Nicht erst seit steigenden Benzinpreisen erfreut sich die Kompaktklasse größter Beliebtheit in der Welt der Automobilbranche, so ist ein Vertreter dieser Fahrzeuggattung der Nissan Almera. Als Nachfolger des Nissan Sunny erblickte der kleine Japaner im Jahre 1995 das Licht der Welt. Gebaut wurde er bis 2006, in zwei Generationen in einem Produktionszeitraum von elf Jahren. Der Nissan Almera war in zwei Karosserievarianten verfügbar, so gab es ihn sowohl mit Stufen- , als auch mit Fließheck.

Auch bei den Türen gab es die Auswahlmöglichkeit drei, oder fünf Türen. Das Design war wenig innovativ und folgte der üblichen Mode der damaligen Autogestaltung. So ist der Nissan Almera ein Auto, das nahezu ausschließlich geraden Linien besitzt, lediglich die Hintertüren formen eine Linie, die man als schwungvoll bezeichnen könnte. Bei den Motorisierungen riss der Nissan Almera ebenfalls keine Bäume aus, so standen Aggregate von 75 PS bis 143 PS zur Auswahl, davon drei Benzin- und ein Dieseltriebwerk. Jedoch waren im Fahrzeug einige technische Höhepunkte zu finden, so verfügte der Nissan Almera Serienmäßig über Fahrer- und Beifahrerairbag.

Auch die Motoren, die zwar nicht vor Kraft strotzten waren modern für ihre Zeit, zudem war Zentralverriegelung ebenfalls Serie. Diverse Ausstattungsvarianten ließen dem geneigten Käufer noch gestalterische Freiheiten bei der Auswahl ihrer Fahrzeugs. Die Topversion war der Nissan Almera GTi, oder später Top Sport mit schwarzen Blinkern und Scheinwerfern, Spoilerlippe und elektrischem Schiebedach, sowie 143 PS. Ab 2006 wurde die Produktion eingestellt, der Wagen war in die Jahre gekommen und wurde 2008 vom Nissan Tiida abgelöst.

Bildergallerie

Nissan Almera Artikel

Mehr zum Thema auf www.motorload.de