Land Rover

Land Rover Logo

Alle Fahr- und Testberichte der Marke Land Rover auf einen Blick bei Motorvision. Alles was Sie schon immer über Land Rover wissen wollten. News, Bilder & Videos.

Land Rover - Retter in der Nachkriegs-Not

Nach dem zweiten Weltkrieg befindet sich der britische Autohersteller Rover, der bis dahin vornehmlich prestigeträchtige Luxusautos gebaut hatte, die sich nach dem Krieg jedoch kaum mehr jemand leisten konnte, in der Krise. Ähnlich ergeht es der britischen Regierung, die dringend Devisen benötigt und der heimischen Autoindustrie quasi aufzwingt, billig zu produzierende Massenfahrzeuge zu entwickeln und in die ganze Welt zu exportieren. Maurice Wilks, zu diesem Zeitpunkt technischer Direktor bei Rover, hat daraufhin ? inspiriert von seinem Willys Jeep, den die US-Streitkräfte ihm hinterlassen hatten ? die Idee, bei Rover einen Geländewagen für die Landwirtschaft zu bauen (daher Land Rover), um das Unternehmen aus der Krise zu führen. Im Frühjahr 1947 wird in nur wenigen Wochen auf einem Jeep-Chassis der erste Prototyp des Land Rover aufgebaut und noch im gleichen Jahr gibt Rover grünes Licht für eine Kleinserie. Für die erste Serie wird ein eigenes Chassis konstruiert, die meisten weiteren Bauteile sind aus Duralumin, das zwar teurer ist als der damals kaum verfügbare Stahl, allerdings nicht tiefgehend rostet. Die daraus resultierende Langlebigkeit wird schnell zum Land Rover-Markenzeichen, das bis heute Bestand hat. Im April 1948 wird der erste Land Rover auf der Amsterdam Motor Show enthüllt und übertrifft die Erwartungen an eingehenden Bestellungen bereits auf der Messe bei weitem. Letztlich führt die von 1948 bis 1958 gebaute ?Serie I" die Firma Rover aus der wirtschaftlichen Krise.

Erweiterung der Modellpalette

1958 kommt der überaus erfolgreiche Land Rover technisch überarbeitet als ?Serie II" auf den Markt. 1971 folgt die ?Serie III", 1983 gibt es den Land Rover 90 und 110, der nun Schrauben- anstatt Blattfedern mitbringt. In der Zwischenzeit hat sich auch firmenpolitisch einiges getan, denn 1966 wird Rover Teil des staatlichen Zusammenschlusses der britischen Fahrzeughersteller zu British Leyland. Ab 1970 forciert Land Rover zudem die Erweiterung seiner Produktpalette. Mit dem luxuriösen und dennoch geländetauglichen Range Rover revolutioniert man den Geländewagen-Markt und legt schon damals den Grundstein für das heute boomende Segment der SUVs. 1978 wird Land Rover zu einem separaten Unternehmen innerhalb der Jaguar-Rover-Triumph-Firmengruppe. Mit dem 1989 vorgestellten Discovery stellen die Briten schließlich ihre dritte Baureihe vor, die die Lücke zwischen dem rustikalen Land Rover und dem edlen Range Rover schließen soll. Die Einführung des Discovery bedingt überdies eine Namensänderung des Ursprungsmodells Land Rover. Ab 1990 erhält die Weiterentwicklung des Klassikers den Zusatz Defender. 1994 erfolgt der wenig fruchtbare Verkauf der Firma an BMW. Einziges Erfolgserlebnis unter bayerischer Ägide ist das 1997 eingeführte Kompakt-SUV Freelander, das sich mittlerweile auch in der zweiten Generation großer Beliebtheit erfreut. Nach sechs Jahren BMW wird das Unternehmen im Jahr 2000 Teil der Premier Automotive Group von Ford. 2008 verkaufen die Amerikaner die Firma an die indische Tata-Gruppe weiter, unter deren Flagge Land Rover bis heute prächtig prosperiert.

Volle Kraft voraus

Mit ihrem Ruf der Unverwüstlichkeit schaffen es die Briten nicht nur zu einem der gefragtesten Hersteller für Reise- und Expeditionsfahrzeuge, sondern sind auch für das Militär äußerst interessant. In etwa 50 Prozent aller ausgelieferten Land Rover gehen an das Militär oder Behörden. Und das Ansehen, dass die Marke aufgrund ihrer Robustheit genießt, kommt nicht von ungefähr: 75 Prozent aller jemals gebauten Land Rover sollen nach Aussage des Unternehmens noch im Einsatz sein. Dass Land Rover sich in den letzten Jahren zusätzlich ein sehr stylishes, urbanes Image aufgebaut hat, stärkt die Marke ungemein. Mit dem kultigen Defender, den noblen Range Rover und Range Rover Sport, dem Alleskönner Land Rover Discovery, dem Kompakt-SUV Land Rover Freelander und dem superstylishen Neuzugang Range Rover Evoque steht das Unternehmen besser da denn je und hat beste Zukunftsaussichten.

Bildergallerie

Land Rover Artikel

Mehr zum Thema auf www.motorload.de