Land Rover Range Rover Sport

Land Rover Range Rover Sport

Land Rovee Range Rover Sport - Alle Testberichte auf einen Blick bei Motorvision. Alles Informationen über das Modell Range Rover Sport. News, Bilder & Videos.

Der Range Rover Sport ist ein SUV, das seit 2005 angeboten wird. Die erste Generation basiert auf der Plattform des Land Rover Discovery, wird aber aus Marketinggründen unter dem imageträchtigen Label Range Rover verkauft, wodurch eine andere, jüngere Käuferschicht angesprochen werden soll. Die Einführung begann im Februar 2005.

Die zweite Generation, die nicht mehr auf dem Land Rover Discovery, sondern auf dem neuen Range Rover basiert, wenn auch 75 % der Teile anders sind, wurde am 26. März 2013 in New York City vorgestellt, Markteinführung in Europa ist am 20. September 2013.

Erste Generation (2005–2013) des Range Rover Sport

Der Range Rover Sport ist wie der Discovery mit dem Terrain-Response-System ausgestattet, welches den Allradantrieb per Drehschalter an verschiedene Untergründe anpasst, die Luftfederung ist beim Range Rover Sport immer serienmäßig. Die Bezeichnung „Sport“ soll – bei ähnlicher Motorisierung wie beim großen Range Rover – das dynamischere Fahrverhalten verdeutlichen, das nicht zuletzt auch durch geringere Abmessungen und niedrigeres Gewicht möglich wird. Im Sommer 2010 wurde ein Facelift am Range Rover Sport vorgenommen. Dabei wurden Scheinwerfer sowie Heckleuchten geändert, was auch modifizierte Schweller mit sich brachte.

Im Juli 2011 wurde der TDV6-Motor überarbeitet, der hier 211 PS leistet. Er wurde zudem mit einer neuen Achtstufen-Automatik ausgerüstet, die weniger Kraftstoff verbraucht. Als Ergänzung in der Motorenpalette kam der SDV6 mit 256 PS hinzu, der den TDV6 von oben und den TDV8 von unten ersetzt.

Zweite Generation (seit 2013) des Range Rover Sport

Die zweite Generation wird europaweit am 20. September 2013 erscheinen und zeichnet sich durch eine deutliche Gewichtsreduktion aus, die durch eine vollständig aus Aluminium gefertigte Karosserie erreicht wird. Technisch basiert das Modell auf dem Range Rover der 4. Generation. Viele Komponenten wie Fahrwerk, Bordelektronik, Getriebe und Aufhängung wurden übernommen.

Rekordzeit am Pikes Peak

Am 6. Juni 2013 fuhr Paul Dallenbach mit dem Range Rover Sport 5.0 Supercharged eine neue Bestzeit für Serienfahrzeuge auf der offiziellen Rennstrecke des berühmten Pikes Peak International Hill Climb Bergrennen. Das Fahrzeug war bis auf einen zusätzlich eingebauten Überrollkäfig im Originalzustand. Trotz eines Leistungsverlustes von bis zu 40 %, der durch die dünne Luft in entsprechender Höhe bedingt ist, benötigte Dallenbach nur 12 Minuten 36 Sekunden und 61 Hundertstel. Damit brach der Range Rover Sport einen 24 Jahre alten Rekord und setzte erstmals als SUV eine Bestmarke in einer Kategorie für Straßenfahrzeuge.

Ausstattungslinien

Das Fahrzeug ist in diversen Ausstattungslinien verfügbar die sich alle durch unterschiedliche serienmäßige Extras unterscheiden und aufeinander aufbauen: S/SE; HSE; HSE Dynamic und Autobiography Dynamic.

Geländeeigenschaften des Range Rover Sport

Im Vergleich zum Vorgänger wurden die Geländefähigkeiten verbessert. Der Range Rover Sport ab dem Modelljahr 2014 besitzt eine maximale Watttiefe von 850 mm. Neue Bordsystem wie „Wade Sensing“ das durch Radar-Sensoren in den Außenspiegeln die Wassertiefe rund um das Fahrzeug messen kann ermöglichen eine sichere Fahrt auf unbekannten Strecken.

Range Rover Sport 5.0 Supercharged bei maximaler Achsverschränkung und starker Beanspruchung der Luftfederung Antriebe des Land Rover Range Rover Sport Erstmals beim Range Rover Sport hat man sich bei dieser Generation von Seiten des Herstellers dazu entschieden zwei unterschiedliche Antriebsvarianten für unterschiedliche Ansprüche anzubieten. Grundsätzlich ist das Fahrzeug immer mit Allrad-Antrieb ausgestattet. Jedoch gibt es zusätzlich zum bereits bekannten System mit Untersetzungsgetriebe und Differentialsperre eine weniger aufwendige und 18 kg leichtere, aber nicht so leistungsfähige Version mit einem Torsen-Differential als Serienausstattung. Dieses ist für den Betrieb auf befestigten Straßen ausgelegt und bietet genug Traktion im Alltagsgebrauch. Die Version mit dem bekannten System wird besonders für Geländefahrten und den Zugbetrieb mit Anhänger empfohlen.

Technische Daten des Range Rover Sport

Kenngrößen V8 Supercharged TDV6 SDV6 SDV8
Bauzeitraum ab 09/2013 ab 01/2014
Motorkenndaten
Motortyp V8-Ottomotor V6-Dieselmotor V8-Dieselmotor
Gemischaufbereitung Benzin-Direkteinspritzung Common-Rail-Direkteinspritzung
Motoraufladung Kompressor Biturbo
Hubraum 5000 cm³ 2993 cm³ 4367 cm³
max. Leistung 375 kW (510 PS)
bei 6000–6500/min
190 kW (258 PS)
bei 4000/min
215 kW (292 PS)
bei 4000/min
250 kW (339 PS)
bei 3500/min
max. Drehmoment 625 Nm
bei 2500–5500/min
600 Nm
bei 2000/min
600 Nm
bei 2000/min
700 Nm
bei 1750–3500/min
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Allradantrieb
Getriebe, serienmäßig 8-Gang-Automatikgetriebe
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 225/250 km/h 209 km/h 209/222 km/h 225 km/h
Beschleunigung,
0–100 km/h
5,3 s 7,6 s 7,2 s 6,9 s
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km (kombiniert)
12,5 l Super 7,3 l Diesel 7,5 l Diesel 8,6 l Diesel
CO2-Emission
(kombiniert)
298 g/km 194 g/km 199 g/km 229 g/km
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 5

 

 

 

Bildergallerie

Land Rover Range Rover Sport Artikel

Mehr zum Thema auf www.motorload.de