Infiniti FX

Infiniti FX

Infiniti FX - Alle Testberichte auf einen Blick bei Motorvision. Alles was Sie schon immer über den Infiniti FX wissen wollten. News, Bilder & Videos.

Infiniti FX - SUV

Die erste Generation des Infiniti-SUVs mit dem riesigen Kühlergrill-Schlund kam 2003 auf den Markt - allerdings nur in Japan und Nordamerika. Erst die 2009 eingeführte zweite Generation des Infiniti FX kommt auch in Europa auf den Markt. Motorenseitig herrscht durchaus Abwechslung: Mit zwei V6-Benzinern, einem V8-Ottomotor und einem V6-Dieseltriebwerk stehen vier leistungsstarke Aggregate beim Infiniti FX zur Verfügung.

Der Infiniti QX70 (bis 2013 Infiniti FX) ist ein Sport Utility Vehicle des japanischen Automobilherstellers Infiniti das seit 2003 für Japan und Nordamerika produziert wird und nunmehr in zweiter Generation auch in Europa erhältlich ist.

Infiniti FX S50 2003–2008 Technische Daten

Der FX35 verfügte über einen 3,5-Liter-V6-Motor mit 209 kW (284 PS), der FX45 über einen 4,5-Liter-V8-Motor mit 239 kW (325 PS). Die 3,5-Liter-Motorisierung fand auch im Nissan Murano, im Nissan 350Z und im Infiniti G35 Verwendung. Sie wurde in der „10 Best List“ von Ward’s Auto World’s jedes Jahr als einer der Top-Ten-Motoren ausgezeichnet.

Kenngrößen FX35 FX45
Motorcode: VQ35DE VK45DE
Bauzeitraum: 2003-2009 2003-2008
Motortyp: V6-Ottomotor V8-Ottomotor
Hubraum: 3498 cm³ 4494 cm³
max. Leistung bei min-1: 209 kW (280 PS)/6200 239 kW (320 PS)/6400
max. Drehmoment bei min-1: 366 Nm/4800 446 Nm/4000
Antriebsart, serienmäßig: Heckantrieb Allradantrieb
Getriebe, serienmäßig: 5-Stufen-Automatikgetriebe
Beschleunigung,
0–100 km/h:
6,8 s 6,4 s
Höchstgeschwindigkeit: 222 km/h 233 km/h
Kraftstoffverbrauch (Stadt/Autobahn)"1": 13,8/10,2 l Super 15,7/12,4 l Super
CO2-Emission, kombiniert: - g/km - g/km
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation:
Euro 4

Infiniti FX S51 2009–2013, QX70 seit 2013

Die zweite Generation des FX ist seit Herbst 2009 auch in Deutschland offiziell erhältlich. Zur Auswahl stehen ein 3,7-Liter-V6- und ein 5,0-Liter-V8-Ottomotor sowie ein 3,0 Liter großer Dieselmotor. Im April 2012 erfuhr der FX eine Modellpflege, die einen neuen Kühlergrill und einen leicht veränderten Stoßfänger vorne mit sich brachte. Der Infiniti FX aus dem Jahre 2009 erreichte beim Euro NCAP-Crashtest fünf Sterne. 2010 gab es in Deutschland insgesamt 277 Neuzulassungen,[3] nach 9 Monaten 2011 bereits 481 – deutlich mehr als von allen anderen Modellen der Marke zusammen. Ende 2012 brachte Infiniti den auf 50 Stück limitierten FX50 Vettel Edition zu Ehren des Markenrepräsentanten und damaligem 2-fachen Formel 1-Weltmeister Sebastian Vettel auf den Markt. Die Leistung des Motors wurde auf 319 kW (420 PS) erhöht und die Karosserie bekam ein spezielles Carbon-Bodykit zur Verbesserung der Aerodynamik und wurde um 20 mm tiefergelegt. Der Infiniti FX50 Vettel Edition ist der zur Zeit schnellste und stärkste Infiniti, der für Europa gebaut wurde. Nachdem Infiniti beschlossen hatte sein Modellprogramm umzubenennen wurde der FX im Sommer 2013 zum QX70.

Kenngrößen FX35 FX37 FX50 FX50 Vettel-Edition FX30d
Bauzeitraum: seit 2009 seit 2009 seit 2009 seit 2012 seit 2010
Motortyp: V6-Ottomotor V8-Ottomotor V8-Ottomotor V6-Dieselmotor
Hubraum: 3498 cm³ 3696 cm³ 5026 cm³ 5026 cm³ 2993 cm³
max. Leistung bei min-1: 223 kW (280 PS)/6800 235 kW (320 PS)/7000 287 kW (390 PS)/6500 309 kW (420 PS)/6500 175 kW (238 PS)/3750
max. Drehmoment bei min-1: 355 Nm/4800 360 Nm/5300 500 Nm/4400 520 Nm/4400 550 Nm/1750
Antriebsart, serienmäßig: Allradantrieb
Getriebe, serienmäßig: 7-Stufen-Automatikgetriebe
Beschleunigung,
0–100 km/h:
7,2 s 6,8 s 5,8 s 5,6 s 8,3 s
Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h 233 km/h 250 km/h 250 km/h abgeregelt 212 km/h
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km (kombiniert):
12,1 l Super
(19,5 mpg (US))
12,1 l Super 13,1 l Super 13,5 l Super 9,0 l Diesel
CO2-Emission, kombiniert: 282 g/km 282 g/km 307 g/km 315 g/km 238 g/km
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation:
Euro 5

 

 

 

Bildergallerie

Infiniti FX Artikel

Mehr zum Thema auf www.motorload.de