Großer Preis von Russland - Sotchi

Großer Preis von Russland - Sotchi

Der Große Preis von Russland in Sotchi: F1.Grand Prix von Russland im Porträt - Länge, Runden, Statistiken und Rekorde. Alles zum Formel 1 Rennen in Sotchi.

Großer Preis von Russland, nach den Olympischen Spielen

Erinnern wir uns: Nicht unumstritten waren die Olympischen Winterspiele Anfang des Jahres in Sotschi. Die Medien berichteten im Vorfeld der Ereignisse von Korruption und Umwelt-Problemen. Russland hatte sich jedoch nach den Olympischen Winterspielen und den Para-Olympics in diesem Jahr für ein weiteres spektakuläres Sport-Großereignis beworben. Dort wo im Frühjahr um Olympische Medaillen gekämpft wurde, fand Anfang Oktober das erste Formel 1 - Rennen statt, ein Großer Preis von Russland. Die Begeisterung über die Rennstrecke bei den Fahrern war groß.

Großer Preis von Russland, die Rennstrecke

Es wurde ein spektakulärer Kurs aus dem Boden gestampft. 260 Millionen Dollar soll die Anlage gekostet haben. Vergleichbar zu den Kosten der Olympischen Winterspiele mit 37 Milliarden Dollar wirken die 260 Millionen Dollar für das "Sotschi Autodrom" geradezu bescheiden. Die Strecke für den Großen Preis von Russland liegt mitten im Olympischen Gelände, sie führt durch den Olympia-Park, schlängelt sich im Halbkreis um den großen Platz, in dessen Zentrum im Frühjahr noch das Olympische Feuer brannte, dann weiter zwischen den beiden Eishallen Richtung Küste. Nicht nur der Kurs mit seinen 5.853 km Länge sowie 12 Rechts- und 6 Linkskurven ist spektakulär, sondern er besticht auch durch seine Lage. Auf der einen Seite liegt das Schwarze Meer, auf der anderen Seite wird die Strecke eingerahmt von der schneebedeckten Bergkulisse des Kaukasus. Nachdem die Olympischen Winterspiele dem Ort über 40.000 Hotelbetten bescherten, will man sicherlich einen Teil davon für weitere Großveranstaltungen nutzen. Das 370.000 Einwohner zählende Sotschi mit seiner hervorragenden Infrastruktur war demnach für den Großen Preis von Russland bestens gerüstet. Das Rennen am 12. Oktober war keine einmalige Veranstaltung, der Vertrag läuft bis 2020. Die Strecke wurde im August 2014 fertiggestellt, anschließend von der FIA abgenommen. Die Formel 1 ist neben Olympia eine weitere Möglichkeit den Tourismus ordentlich anzukurbeln.

Statistik

Jahr Sieger Team Meiste Siege (Fahrer) Meiste Siege (Team)
2014 Lewis Hamilton Mercedes 1x Lewis Hamilton 1x Mercedes

Großer Preis von Russland mit Glanz und Glamour

Wenn die Russen schon mit der Formel 1 zunächst wenig anfangen konnten, dann sollte zumindest das Umfeld keine Wünsche offen lassen: Ein großer Preis von Russland mit Glanz und Glamour. Um nichts dem Zufall zu überlassen, hat man aus Abu Dhabi gleich Verstärkung für das Projekt in Sotschi engagiert, den Chef des dortigen Kurses. Der Kurs sollte als zukünftige Kultstrecke in die Formel-1-Geschichte eingehen. Nur die Traditionsstrecken in Spa und in Silverstone sind länger. Sebastian Vettel und David Coulthard waren bei einer Red-Bull-Veranstaltung im Vorfeld des Rennens begeistert. In die endlos anmutende dritte Kurve, die um den MedalPlaza führt, wird mit mehr als 200 km/h reingefahren, raus geht es mit mehr als Tempo 300. Das Rennen fand bei bestem Herbstwetter statt. Den ersten Großen Preis von Russland konnte der Engländer Lewis Hamilton vor seinem deutschen Mercedes-Kollegen Nico Rosberg und dem Williams Piloten Valterri Bottas gewinnen. Es war ein eher langweiliges Rennen. Sebastian Vettel mit seinem Red Bull kam auf den achten Rang. Die schnellste Rennrunde mit 1:40896 legte Valterri Bottas zurück. Die Zuschauer in Sotschi waren begeistert von der perfekten Show, die sie geboten bekamen.

Video

Rekorde

  • Schnellste Renn-Runde: 1:40.896 (Valtteri Bottas, Williams, 2014)
  • Schnellste Qualifying-Runde: 1:38.513 (Lewis Hamilton, Mercedes, 2014)
Bildergallerie

Großer Preis von Russland - Sotchi Artikel

Mehr zum Thema auf www.motorload.de