Großer Preis der USA - Austin

Großer Preis der USA - Austin

Der Große Preis der USA in Austin: F1-Grand Prix der USA im Porträt - Länge, Runden, Statistiken und Rekorde. Alles zum Formel 1 Rennen in Austin.

Großer Preis der USA / Austin

Seit 2012 fährt die Formel 1 auch wieder im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, den USA. Ausgetragen werden die Rennen auf dem Circuit of the Americas im texanischen Austin. Die Rennstrecke in Austin wurde unter anderem für die Formel 1 extra gebaut. Bei der Planung und dem Bau unter dem deutschen Architekten Hermann Tilke, wurde sich an zahlreichen anderen Rennstrecken orientiert. So orientierte man sich beim Bau unter anderem an den Rennstrecken aus Hockenheim, Istanbul und Silverstone. So ist es nicht verwunderlich, das die Rennstrecke an die Fahrer hohe Herausforderungen stellen. Gerade weil die Rennstrecke in Austin mit vielen Steigungen und scharfen Kurven versehen ist. So geht es unmittelbar nach dem Start bereits in die erste scharfe Kurve der Rennstrecke.

Daten zum Großen Preis der USA in Austin

Insgesamt ist die Rennstrecke auf dem Circuit of the Americas rund 5.513 Kilometer lang. Wahrzeichen der Rennstrecke ist ein Aussichtsturm, über diesen Aussichtsturm hat man als Besucher den vollen Überblick über die ganze Rennstrecke. Beim ersten Rennen 2012 kamen über 120.000 Besucher. Offizieller Sponsor der Rennstrecke in Austin ist der amerikanische Bierhersteller Bud Light.

Nachfolgend ein kleiner Überblick über die wesentlichen Daten der Rennstrecke:

  • Länge der Rennstrecke: 5.513 Kilometer
  • Durchschnittsgeschwindigkeit: 200 km/h mit einem Volllastanteil von über 60 Prozent
  • Bremszonen: 10 (davon vier harte)
  • Kurven unter 100 km/h: 5
  • Kurven unter 250 km/h: 4
  • Anzahl der Linkskurven: 11
  • Anzahl der Rechtskurven: 9
  • Fahrtrichtung: gegen den Uhrzeigersinn
  • Länge Boxengasse: 395m
  • Reifen- und Bremsverschleiß: mittel
  • Reifentypen: Soft

Die Formel 1 Rennen auf dem Circuit of the Americas gehen über eine Distanz von 308.405 km, was einer Rundenzahl von 56 Runden entspricht. Gestartet werden die Rennen 21 Uhr abends, mitteleuropäischer Zeit.

Rekorde

Schnellste Renn-Runde: 1:39.347 (Sebastian Vettel, Infiniti Red Bull Racing, 2012)
Schnellste Qualifying-Runde: 1:35.657 (Sebastian Vettel, Infiniti Red Bull Racing, 2012)

Die ersten Gewinner beim Großen Preis der USA

Das erste Rennen auf der neuen Rennstrecke in Austin das 2012 veranstaltet wurde, gewann Lewis Hamilton vom Team McLaren. Im darauffolgenden Jahr, 2013, gewann Sebastian Vettel für Red Bull den Großen Preis der USA. Dieser stellte bisher auch sämtliche Streckenrekorde, sowohl in den Trainings, als auch in den Rennen auf. So liegt der Streckenrekord beim Rennen für die 5.513 Kilometer lange Strecke derzeit bei 1:39.347 und im Training bei 1:35.657. Auch holte Sebastian Vettel vom Team Red Bull bisher die meisten Punkte als Fahrer. Aufgrund den guten Platzierungen, ist das Rennteam von Red Bull das Team, das beim Großen Preis der USA bisher auch die meisten Punkte geholt hat. Das Rennen für 2014 steht noch aus und wird im November in Austin von der Formel 1 gefahren.

Statistik - F1-Grand Prix der USA

Jahr Sieger Team Meiste Siege (Fahrer) Meiste Siege (Team)
2013 Sebastian Vettel Red Bull 1x Sebastian Vettel 1x Red Bull
2012 Lewis Hamilton McLaren 1x Lewis Hamilton 1x McLaren

Video zum F1-Rennen in Austin (USA)

Großer Preis der USA - ein Blick in die Geschichte

Das Formel 1 Rennen in den USA ist nicht der erste Versuch dort Rennen auszutragen. Bis zum Jahr 2005 wurde auf der Rennstrecke in Indianapolis die Rennen ausgetragen. Aufgrund diverser Vorfälle im Jahr 2005 die unter anderem unter dem Stichwort Reifenfiasko in die Formel 1 Geschichte eingingen, wurde der Großer Preis der USA aus dem Rennkalender gestrichen. Im Jahr 2010 wurde durch den Formel 1 Chef Eccelstone verkündet, dass es wieder einen Großer Preis der USA mit Austin geben wird.

Bildergallerie

Großer Preis der USA - Austin Artikel

Mehr zum Thema auf www.motorload.de