Fußball Weltmeisterschaft (WM)

Fußball Weltmeisterschaft (WM)

Ihr sucht nach News, Ergebnissen oder Regeln der Fußball Weltmeisterschaft oder wollt wissen, wo ihr die Fußball WM heute live sehen könnt? Dann seid ihr hier richtig! Alles zum Thema Fußball Weltmeisterschaft.

Die Fußball-Weltmeisterschaft der Männer, offiziell als FIFA World Cup bezeichnet oder auch FIFA Fußball-Weltmeisterschaft, ist ein Turnier für Nationalmannschaften, veranstaltet vom Weltfußballverband FIFA. Alle vier Jahre wird der Fußball-Weltmeister gekürt Die Endrunde der Fußball-WM besteht aus einer circa vierwöchigen Veranstaltung, ist nach den olympischen Spielen das bedeutendste Sportereignis der Welt. Amtierender Weltmeister im Fußball ist Deutschland. Die nächste Fußball-Weltmeisterschaft Endrunde findet im Jahre 2018 in Russland statt.

Fußball-Weltmeisterschaft live im TV und online im Live-Stream

Die TV-Rechte für die Fußball-Weltmeisterschaften werden immer wieder neu vergegen. Bei der letzten WM (WM 2014 in Brasilien) hat Das Erste (ARD) und ZDF die Weltmeisterschaft im Fußball live im TV sowie in den beiden Mediatheken (ARD Mediathek & ZDF Mediathek) per Live-Stream übertragen. 

Hier geht's zum kostenlosen ARD & ZDF Live-Stream bei Magine TV *

Geschichte der Fußball-Weltmeisterschaft

Die Zeit des Fußballes begann 1863 als die englische Football Association in London gegründet wurde. Diese ersten Spiele außerhalb Englands wurden in Seehäfen von britischen Matrosen organisiert.  Ende des 19. Jahrhunderts wurden in Europa und Amerika einige Nationalverbände gegründet, und ermöglichte die Organisation internationaler Begegnungen. Das Erste Spiel der nationalen Verbände fand im Jahre 1872 zwischen Schottland und England statt, die Partie endete unentschieden.Im Verbandshaus der Franzosen wurde 1904 die FIFA gegründet und Fußballgeschichte geschrieben.

Im Juli 1905 fand der zweite FIFA-Kongress statt, und Carl Anton Wilhelm Hirschmann aus Holland machte den Vorschlag eine Fußball-Weltmeisterschaft auszutragen. Er hatte bereits einen Spielplan erstellt. In der Schweiz sollte das Fußball-WM Spiel ausgetragen werden.  Die Erste Fußball-WM fand 1930 in Uruguay statt.Für Olympia war Fußball für die Spiele ungeeignet, da es keine Wettkampfsportart war, sondern nur ein Spiel.

Die Vergabe der Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft an London im Jahre 1908 wurden mit professioneller Organisation durch geführt. Auch Verbände aus Dänemark, Schweden und Holland stellten eine Mannschaft auf. Frankreich schickte sogar zwei Fußballteams nach London. Die Engländer besiegten im Fußball-WM Finale die damals stärkste Mannschaft Kontinentaleuropas Dänemark. Und 1912 gingen 13 Mannschaften an den Start beim olympischen Fußballturnier. Mit 4 : 2 konnten die Engländer erneut gegen Dänemark im Fußball-Weltmeisterschaft Finale die Goldmedaille bekommen.1920 war Antwerpen im Fokus der Fußballwelt, und 14 Mannschaften ringten um den Olympiasieg. Zum ersten Weltturnier des Fußballs wurden 1924 die olympischen Spiele. Sogar Ägypten war mit einem Team vertreten, sowie Uruguay

Offizielle Regeln

Über das Vergabeverfahren zum Austragungsort der Fußball-WM entscheidet der Exekutiv-Ausschuss der FIFA. Bei Stimmengleichheit zählt die Stimme des FIFA-Präsidenten zweifach. Seit 1958 fanden alle Fußball-Weltmeisterschaften abwechselnd in Europa und in einem anderen Erdteil statt. Seit 2000 gibt es ein Rotationsverfahren und Weltmeisterschaften fanden ab 2010 im Wechsel zwischen den sechs Kontinentalverbänden statt. Das wurde 2007 wieder abgeschafft. Mit Ausnahme der Kontinentalverbände, in welchen die letzten beiden Fußball-WM stattfanden. Für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 gilt, dass afrikanische und südamerikanischen Länder als Gastgeber ausgeschlossen werden. Die Fußball-WM 2018 und die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 werden gleichzeitig vergeben.

Die Mannschaften müssen sich über die Vorrunde für die Endrunde der Fußball-WM qualifizieren, Ausnahme ist das Gastgeberland, das automatisch dabei ist. Bei den Endrunden der Fußball-Weltmeisterschaft von 1938 bis 2002 war das Gastgeberland automatisch qualifiziert,sowie der im Amt sitzende Weltmeister. Die Qualifikation wird in den einzelnen Kontinentalverbände ausgetragen.

Die WM-Turniere im Überblick

Jahr Gastgeber Finale Spiel um Platz drei
Sieger Ergebnis 2. Platz 3. Platz Ergebnis 4. Platz
1930 Uruguay   04:02     nicht ausgetragen  
Uruguay Argentinien USA Jugoslawien
1934 Italien   2:1 n. V.     03:02  
Italien Tschechoslowakei Deutschland Österreich
1938 Frankreich   04:02     04:02  
Italien Ungarn Brasilien Schweden
1950 Brasilien   Finalrunde     Finalrunde  
Uruguay Brasilien Schweden Spanien
1954 Schweiz   03:02     03:01  
BR Deutschland Ungarn Österreich Uruguay
1958 Schweden   05:02     06:03  
Brasilien Schweden Frankreich BR Deutschland
1962 Chile   03:01     01:00  
Brasilien Tschechoslowakei Chile Jugoslawien
1966 England   4:2 n. V.     02:01  
England BR Deutschland Portugal UdSSR
1970 Mexiko   04:01     01:00  
Brasilien Italien BR Deutschland Uruguay
1974 BR Deutschland   02:01     01:00  
BR Deutschland Niederlande Polen Brasilien
1978 Argentinien   3:1 n. V.     02:01  
Argentinien Niederlande Brasilien Italien
1982 Spanien   03:01     03:02  
Italien BR Deutschland Polen Frankreich
1986  Mexiko 4   03:02     4:2 n. V.  
Argentinien BR Deutschland Frankreich Belgien
1990 Italien   01:00     02:01  
BR Deutschland Argentinien Italien England
1994 USA   0:0 n. V.     04:00  
Brasilien 3:2 i. E. Italien Schweden Bulgarien
1998 Frankreich   03:00     02:01  
Frankreich Brasilien Kroatien Niederlande
2002 Japan und Südkorea   02:00     03:02  
Brasilien Deutschland Türkei Südkorea
2006 Deutschland   1:1 n. V.     03:01  
Italien 5:3 i. E. Frankreich Deutschland Portugal
2010 Südafrika   1:0 n. V.     03:02  
Spanien Niederlande Deutschland Uruguay
2014 Brasilien   1:0 n. V.     03:00  
Deutschland Argentinien Niederlande Brasilien
2018 Russland            
2022 Katar            

Endrunde

Die Mannschaften, welche sich für die Fußball-Weltmeisterschaft qualifiziert haben kämpfen mit dem vorher gewählten Gastgeberland in einem circa vierwöchigen Wettstreit um den Titel des Weltmeisters, der alle vier Jahre vergeben wird.

In der Gruppenphase werden die Mannschaften per Zufall in mehrere Gruppen mit jeweils vier Mannschaften unterteilt. Der eine Teil wird nach gewissen Kriterien, beispielsweise Gastgeber, Weltmeister oder FIFA-Rangliste gesetzt und der andere Teil aus Lostöpfen gezogen. Das verhindert, dass in der ersten Turnierrunde der Fußball-WM, die Favoriten aufeinander treffen oder eine Gruppe nur aus Nationalmannschaften von einem Erdteil besteht.

Die Trophäen

Bei der ersten Fußball-Weltmeisterschaft 1930 wurde mitgeteilt, dass die Auswahl des Verbandes, welcher dreimal gewinnt den Weltmeisterpokal(1946 nach dem FIFA-Präsidenten Coupe Jules Rimet benannt) behalten darf. Die brasilianische Nationalmannschaft gewann 1970 zum dritten Mal die Fußball-WM und der Pokal kam in den Besitz des brasilianischen Fußballverbandes. Das Original wurde 1983 gestohlen und wahrscheinlich eingeschmolzen.
Der FIFA-WM-Pokal wurde von dem Italiener Silvio Gazzaniga entworfen und wird seit 1974 an den Sieger der Fußball-WM vergeben. Der Wanderpokal ist 36,8 Zentimeter hoch, wiegt 6175 Gramm und besteht aus Gold mit 18 Karat, mit zwei Ringen aus Malachit.

Der amtierende Meister der Fußball-Weltmeisterschaft durfte den Pokal bis zur nächsten Fußball-WM behalten. Geänderte FIFA Regeln wollen, dass der Original-Pokal spätestens bei der Abreise aus dem Gastgeberland an die FIFA zurückgegeben wird. Eine vergoldete Replik bleibt beim Weltmeister. Die aber auch Eigentum der FIFA ist. Seit 2006 wird der Pokal vor jeder Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft im Rahmen der "FIFA World Cup Trophy Tour" auf eine Weltreise von mehreren Monaten gesendet und dann im Gastgeberland zur Schau gestellt.  Die Mannschaft der Fußball-Weltmeisterschaft auf dem ersten Platz bekommt natürlich Gold die zweite Silber und der dritte Platz bekommt eine Medaille aus Bronze.

Video

Bildergallerie

Fußball Weltmeisterschaft (WM) Artikel