Formel 1 2015

Formel 1 2015

Die Formel 1 2015 startet am 15. März mit dem Australien Grand Prix und wird voraussichtlich am 29. November in Abu Dhabi beendet.

Reglements: Das ändert sich in der F1-Saison 2015

Die FIFA für die Formel 1 2015 einige Änderungen am sportlichen und technischen Reglement vorgenommen. So wird es künftig nur noch zweimal zwei Testtage geben, von denen zwei Tage für Nachwuchspiloten reserviert sind. Bei Rennen sollen derweil stehende Starts nach Safety Car-Phasen für mehr Spannung sorgen. Lediglich in den ersten zwei Runden nach Rennstart oder Re-Start sowie in den letzten fünf Runden vor Ende des Rennens wird weiterhin auf einen fliegenden Neustart gesetzt. Die Parc ferme-Regel, die Arbeiten am Fahrzeug verbietet, gilt in der Formel 1-Saison 2015 zudem schon ab dem dritten freien Training. In der Formel 1 2014 galt sie derweil erst ab dem Qualifying. Gleichzeitig wird die nächtliche Sperrstunde, während der nicht an den Formel 1-Boliden gearbeitet werden darf, von sechs auf sieben Stunden verlängert.

Auch bei den Formel 1-Fahrzeugen gibt es neue Neuerungen. Die Fahrzeugnasen müssen fortan von der Vogelperspektive aus betrachtet eine Symmetrie vorweisen. Als Mindest-Querschnitte sind nun sowohl 50 Millimeter als auch 150 Millimeter hinter der Nasenspitze vorgeschrieben. Während das Gesamtgewicht der Fahrzeuge inklusive Fahrer um 10 Kilogramm auf 701 Kilos erhöhrt wurde, wurde die Zahl der  Motoren reduziert. Während der Formel 1 2015 können die Teams nur noch vier statt fünf Examplere der einzelnen Module einer Motoreneinheit verwenden. Sollte der komplette Motor ausgewechselt werden, wird der betroffene F1-Pilot auch weiterhin strafversetzt. Statt aus der Boxengasse darf er aber nun vom letzten Startplatz ins Rennen gehen.

Weitere Änderungen am Technischen Reglement zur Formel 1 2015

  • Geschwindigkeit der Bremsscheiben, die der Geschwindigkeit der Räder entsprechen muss
  • verbesserte Sicherung der Radmuttern
  • verschärfte Crashtests
  • Titanstreifen am Unterboden
  • Reduktion der Windkanalstunden: in einem Acht-Wochen-Zeitraum sind im Schnitt nur noch 25 Einheiten erlaubt
  • Reduktion der Windkanal-Läufe pro Woche von 80 auf 65 Stunden
  • nur noch ein Windkanal pro Team erlaubt

Fahrer und Teams in der Formel 1 2015

Triple-Weltmeister Sebastian Vettel wird nach einer eher enttäuschenden Saison 2014 künftig für Ferrari fahren. Seinen Platz bei Red Bull Racing übernimmt Daniil Kwjat, der 2014 noch für den Schwesterstall Toro Rosso fuhr. Das dort freiwerdende Cockpit wird in der Formel 1 2015 Max Verstappen übernehmen, der 2014 seine Runden in der europäischen Formel 3-Meisterschaft drehte. Eine Änderung gibt es zudem bei McLaren. Der britische Rennstall setzt in der F1 2015 nicht mehr auf Motoren von Mercedes, sondern von Honda. Der Motorenlieferant feiert damit sein Comeback in der Königsklasse im Motorsport.

Formel 1 Kalender 2015: Alle Termine in der Übersicht

Am 8. September 2014 hat die FIA den provisorischen Formel 1-Kalender veröffentlicht, der aktuell 20 Rennen umfasst. Neu dabei ist der Große Preis von Mexiko in Mexiko-Stadt, der bereits für die Formel 1-Saison 2014 geplant war, aber kurzfristig gestrichen wurde. Abgesegnet wurde der Formel 1-Kalender 2015 vom FIA-Weltrat am 12. September 2014.

Bildergallerie

Formel 1 2015 Artikel

Mehr zum Thema auf www.motorload.de
Werbung
Werbung
Themen
Empfehlung der Redaktion
Ticker