Ford Fiesta ST

Ford Fiesta ST

Ford Fiesta ST - Alle Testberichte auf einen Blick bei Motorvision. Alles was Sie schon immer über den Ford Fiesta ST wissen wollten. News, Bilder & Videos.

Informationen zum Ford Fiesta ST

Der Ford Fiesta ST war das Topmodell dieser Baureihe und wurde ab 2005 verkauft. Das ST steht dabei für Sport Technologie. Im Gegensatz zum Tourenwagen aus dem Fiesta-ST-Cup, dessen 1,6-Liter-Zetec-SE 118 kW (160 PS) leistete, wurde die Straßenversion mit dem 2,0-Liter-Duratec-HE ausgestattet, der als Duratec ST 110 kW (150 PS) leistete. Mit einer sportlicheren Getriebeübersetzung und einer Schaltwegsverkürzung erreichte der ST damit eine Höchstgeschwindigkeit von 208 km/h, die Beschleunigung von 0-100 km/h erfolgte in 8,4 Sekunden. 

Auch die Optik des Tourenwagens mit geänderten Stoßstangen, Seitenschwellern, einem geänderten Kühlergrill und einem größeren Lufteinlass in der vorderen Stoßstange wurde in die Serie übernommen und der ST damit optisch deutlich von den anderen Ausstattungen abgesetzt. Die äußere Optik blieb auch nach der Modellpflege - abgesehen von den Scheinwerfern und den Rückleuchten - unverändert, das Kühlergrilldesign des ST wurde in der Modellpflege für alle anderen Modelle übernommen. 

Ausstattung und Preise

Im Innenraum des Ford Fiesta ST gab es in Deutschland serienmäßig vier Airbags, Teilleder-Sportsitze, Lederlenkrad und Lederschaltknauf, ein CD-Radio, Klimaanlage, Bordcomputer sowie Pedalauflagen und Türgriffe aus Edelstahl. Der Innenraum wurde im Rahmen der Modellpflege ebenfalls überarbeitet. Zur weiteren Serienausstattung gehörten 16-Zoll-Leichtmetallräder, ein sportlich abgestimmtes Fahrwerk, in Wagenfarbe lackierte Außenspiegel, Türgriffe und Seitenzierleisten, eine verchromte Auspuffblende, Nebelscheinwerfer, Wärmeschutzverglasung und Aluminium-Einstiegsleisten, . Nach der Modellpflege war das bis dahin als Wunschausstattung erhältliche ESP in Deutschland ebenfalls serienmäßig. Die Wunschausstattung enthielt u.a. 17-Zoll-Leichtmetallräder, einen Dachspoiler, Volllederausstattung, Klimaautomatik, Alarmanlage, ein besseres Radio, Sitzheizung sowie Rennstreifen auf Haube, Dach, Heckklappe und Türen. Das Modell war nur in bestimmten Farben lieferbar, in Deutschland waren dies weiß, rot, blau, royalgrau und schwarz. Je nach Außenfarbe variierte die Polsterfarbe zwischen rot und blau. Der Fiesta ST war der erste Fiesta, der auch auf der Hinterachse mit Scheibenbremsen ausgestattet war. Die Bremsanlage an der Vorderachse wurde im Vergleich zu den anderen Modellen deutlich vergrößert, an der Hinterachse kam eine straffer abgestimmte Verbundlenkerachse zum Einsatz. In anderen Märkten gab es diverse Unterschiede in der Ausstattung. So war das Modell im Vereinigten Königreich ausschließlich mit den 17-Zoll-Leichtmetallrädern verfügbar, die Farbe royalgrau war dort nicht für den ST vorgesehen. ESP gehörte auch nach der Modellpflege nicht in allen Märkten zur Serienausstattung und musste dort als aufpreispflichtiges Extra mitbestellt werden. Der Basispreis des Ford Fiesta ST lag 2007 bei 18.600 EUR.

Ford Fiesta ST Motoren

Der Fiesta ST wurde auf der IAA 2011 in Frankfurt als ST Concept vorgestellt. Das Fahrzeug stellt den Nachfolger des Fiesta ST von 2005 dar. Mit Hilfe eines Turboladers leistet der 1,6-Liter-EcoBoost-Motor 134 kW (182 PS), und ist mit einem Kraftstoffverbrauch von 5,9 Liter Superbenzin auf 100 km deutlich sparsamer als der Vorgänger mit 2,0-Liter-Duratec-Motor. Der Wagen ist im Vergleich zu den anderen Fiesta-Modellen um 15 Millimeter tiefergelegt, mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe ausgestattet, beschleunigt in 6,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h. Äußerlich unterscheidet er sich durch den großen, trapezförmigen Kühlergrill, die Heckschürze mit großem Diffusor-Einsatz und eine Doppelrohr-Auspuffanlage von den anderen Modellen. Der Wagen ist in zwei verschiedenen Ausstattungsvarianten erhältlich, einmal als Fiesta ST und einmal als Fiesta ST mit Leder-Sport-Paket. Auf Wunsch sind rot lackierte Bremssattel für die serienmäßigen Scheibenbremsen lieferbar. Auf der Los Angeles Motorshow präsentierte Ford die fünftürige Variante. Im Februar 2013 startete die Produktion des neuen Ford Fiesta ST, der in fünf verschiedenen Farben erhältlich ist.

Ford Fiesta ST Cup

Von 2003 bis 2007 wurde mit dem Ford Fiesta ST Cup im Rahmen der Beru TOP 10 der dritte Markenpokal mit dem Fiesta veranstaltet. Er löste nach dem Produktionsende des Ford Puma den Ford Puma Cup ab. Der Rennwagen war mit einem 1,6-Liter-Zetec-SE mit 116 kW (160 PS) ausgerüstet, das später vorgestellte Serienfahrzeug erhielt allerdings den 2,0-Liter-Duratec-HE mit 110 kW (150 PS).

Ford Fiesta ST - Technische Daten

Sitze: 5
Türen: 3
Kofferraum: 276-960 Liter
Maße (L/B/H): 396/197/149 - 396/197/149 cm
Verfügbarkeit: ab 02/2013
Kraftstoff: Benzin
Typenbezeichnung
(Verfügbarkeit)
kW (PS) 0-100 km/h Verbrauch
(CO2)
Preis
ab (€)
Zyl. Getriebe Hubraum
(ccm)
Sitze/
Türen
Fiesta 1.6 EcoBoost (2013-0) 134 (182) 6,9 sek. 5,9 l komb. (138 g/km) 19.990 4, Reihe 6 Gänge-Manuelles Getriebe 1.596 ccm 5 / 3
Fiesta 1.6 EcoBoost mit Leder-Sport-Paket (2013-0) 134 (182) 6,9 sek. 5,9 l komb. (138 g/km) 20.990 4, Reihe 6 Gänge-Manuelles Getriebe 1.596 ccm 5 / 3

 

 

 

Bildergallerie

Ford Fiesta ST Artikel

Mehr zum Thema auf www.motorload.de