Fiat 500

Fiat 500

Mit dem aktuellen Fiat 500 reitet Fiat erfolgreich auf der Retro-Welle. Alle Informationen, Modellgeschichte und Varianten des Fiat 500 bei Motorvision.

Fiat 500 - Allgemein

Mit dem aktuellen Fiat 500 reitet Fiat erfolgreich auf der Retro-Welle: Mit dem knuffigen Knutschkugel-Design treffen die Italiener mitten ins Herz der vor allem weiblichen Kundschaft und bieten somit 2007 einen ernstzunehmenden Lifestyle-Konkurrenten des Mini an. Auch andere Automobilhersteller wie beispielsweise Nissan, Chrysler und Mini brachten schon Modelle im sogenannten Retro-Design auf den Markt.

Fiat 500 - Modellgeschichte

Als Designgrundlage für das Serienmodell stellt Fiat auf dem Genfer Auto-Salon 2004 den Fiat Trepiùno vor. Er hat eine Außenlänge von 3,30 Meter und erinnert ohne Kühlergrill, mit Rundscheinwerfern und dem steil abfallenden Heck an den alten Fiat 500 Nuova mit Faltschiebedach. Weitere Merkmale sind große Leichtmetallräder, ein weiß-roter Innenraum mit zentralem LC-Informationsdisplay und ein besonderes Sitzkonzept. Denn ursprünglich ist das Modell als ein 2+2-Sitzer mit hinteren umlegbaren Notsitzen angedacht.

Die Armaturenblende vor dem Beifahrer ist jedoch wegklappbar und damit hat dieser die Möglichkeit, weiter nach vorne zu rutschen, sodass hinter ihm ein Platz mit ausreichender Beinfreiheit entsteht. So wird aus dem kleinen Modell ein 3+1-Sitzer, woraus sich auch der Name der KonzeptstudieTrepiùno („drei plus eins“) ergibt.

Fiat sichert sich zu Kommunikations- und Werbezwecken die Domains fiat500.de und fiat500.com vor der Markteinführung. Auf diesen Seiten kann jeder die Möglichkeit wahrnehmen, die Optik und Ausstattung des künftigen Serienmodells zu beeinflussen. Nach einer Entwicklungszeit von 18 Monaten wird der neue Fiat 500 im Fiat Werk-Tychy (Polen) gebaut.

Das Datum, an dem das neue Modell vorgestellt werden soll, wird vom 15. September 2007 auf den 4. Juli 2007 vorgezogen, also genau auf den 50. Jahrestag der Vorstellung des Nuova 500. Der Fiat 500 feiert so große Erfolge, dass die Kunden teilweise bis zu acht Monaten auf ihr Auto warten müssen. Deshalb erhöht Fiat die jährliche Produktion von ursprünglichen 120.000 geplanten Fahrzeugen auf 190.000.

Fiat 500 - Modellvarianten

Die Technik basiert auf der des Panda, weshalb viele Bauteile des Panda im Fiat 500 eingesetzt werden. Die Motorenpalette reicht von 75 bis 180 PS, wobei es inzwischen gleich drei sportive Abarth-Versionen gibt. Ein Highlight aus technischer Sicht ist die Twinair-Variante: Hier sorgt ein aufgeladener Zweizylinder-Motor mit nur 900 Kubikzentimeter Hubraum für Vortrieb.

Bildergallerie

Fiat 500 Artikel

Mehr zum Thema auf www.motorload.de