FC Red Bull Salzburg

FC Red Bull Salzburg

Informationen zum FC Red Bull Salzburg: Aktuelle News, Spielberichte, Ergebnisse, Interviews, Kader, Transfers, Stadion und mehr zum Verein FC Red Bull Salzburg.

Informationen zum FC Red Bull Salzburg: Aktuelle News, Spielberichte, Ergebnisse, Interviews, Kader, Transfers, Stadion und mehr zum Verein FC Red Bull Salzburg.

Informationen zum FC Red Bull Salzburg

Der FC Red Bull Salzburg ist ein österreichischer Fußballverein, der in Wals-Siezenheim im Land Salzburg ansässig ist. Der Klub spielt in der Fußball-Bundesliga, der höchsten österreichischen Spielklasse, und trägt seine Heimspiele in der Red Bull Arena in Siezenheim aus. Der Verein ist achtfacher österreichischer Meister, gewann zweimal den ÖFB-Cup und erreichte 1994 das Finale des UEFA-Cups.

Geschichte

Namensänderungen und Fusionen

  • 1933 bis 1946 SV Austria Salzburg
  • 1946 bis 1950 TSV Austria Salzburg - Fusion mit dem ATSV Salzburg
  • 1950 bis 1973 SV Austria Salzburg
  • 1973 bis 1976 SV Gerngroß A. Salzburg
  • 1976 bis 1978 SV Sparkasse Austria Salzburg
  • 1978 bis 1997 SV Casino Salzburg
  • 1997 bis 2005 SV Wüstenrot Salzburg
  • Seit 2005 FC Red Bull Salzburg

Am 6. April 2005 übernahm die Red Bull GmbH die Salzburg Sport AG zu 100 %. Da aber für den Spielbetrieb der Profimannschaft der Verein als Lizenznehmer bei der Bundesliga selbst zuständig ist, ergänzte man die Übernahme durch das Festschreiben eines Sonderrechtes zugunsten der Red Bull GmbH in den Vereinsstatuten. Gemäß Punkt 13 Absatz 2 hat Red Bull das alleinige Bestellungs- und Abberufungsrecht des Vorstandes (auch ohne Zustimmung der Mitgliederversammlung oder des Vorstandes), solange der Konzern ordentliches Vereinsmitglied ist.

Unter Protesten vieler Fans wurde der Verein am 3. Juni 2005 in einer konstituierenden Generalversammlung als FC Red Bull Salzburg neu konstituiert. Dieser Schritt wurde von den Worten „Keine Kompromisse. Das ist ein neuer Klub. Es gibt keine Tradition, es gibt keine Geschichte, es gibt kein Archiv“ begleitet. Die violett-weißen Vereinsfarben wurden gleichzeitig gegen die rot-blauen Farben der Getränkedose ausgetauscht. Diese Haltung stieß bei vielen Fußballfans auf Unverständnis; jene, die sich nicht mit der neuen Führung und Identität abfinden wollten, gründeten die Austria als Sportverein Austria Salzburg neu. Die kritisierte Einstellung zur eigenen Geschichte wurde vom FC Red Bull Salzburg in der Zwischenzeit allerdings revidiert. Rudolf Quehenberger wurde von Rudolf Theierl – Vorstandsvorsitzender des EC Red Bull Salzburg – als Präsident abgelöst und die Bezeichnung dieser Funktion in Vorstandsvorsitzender abgeändert.

Spielstätten

Nach der Fusion der beiden Salzburger Vereine FC Rapid und FC Hertha wurde bis 1944, während des Krieges wurde der Platz von Bomben zerstört, auf dem Sportplatz des FC Rapid gespielt. Nach dem Zweiten Weltkrieg zog man nach Parsch in den Volksgarten auf den ATSV Platz, ehe man 1947 auf den Austria Sportplatz Lehen zog. Dieser Sportplatz wurde in unmittelbarer Nähe zum alten FC Rapid Platz in Lehen erbaut. Als 1969 die Bauarbeiten für das Lehener Stadion begannen wich man bis zur Eröffnung im Jahr 1971 auf den ASV-Platz in Itzling aus. Nach 32 Jahren, 586 Erstligaspielen (295 Siege, 154 Unentschieden, 137 Niederlagen) und einem Zuschauerschnitt von 7.428 pro Spiel, zog man im März 2003 nach Wals-Siezenheim in das EM-Stadion Salzburg.

  • Die Red Bull Arena zur Europameisterschaft 2008
  • Alter Austria Platz Lehen (FC Rapid Platz, 1933–1944)
  • Sportanlage Franz-Josefs-Park (ATSV Platz, 1945–1946)
  • Austria Sportplatz Lehen (Lehener G'stättn oder Alt-Lehen, 1947–1969)
  • Sportstadion Itzling (ASV-Platz, 1969–1971)
  • Lehener Stadion (1971–2003, abgerissen Jänner 2006)
  • Red Bull Arena (EM-Stadion Salzburg oder Stadion Wals-Siezenheim, seit März 2003)

Für viele internationale Heimspiele wich man zwischen 1991 und 2004 auf das Wiener Ernst-Happel-Stadion und auf die Linzer Gugl aus, da das Lehener Stadion für internationale Spiele nur auf 5.300 Zuschauer zugelassen war und der Kunstrasen im EM-Stadion Salzburg nicht von der UEFA genehmigt wurde. Heimspiele im Intertoto-Cup wurden auch in kleineren Orten wie Trimmelkam, Altheim oder Seekirchen absolviert.

Erfolge und Statistiken

  • UEFA Champions League Teilnahme an der Gruppenphase: 1994
  • UEFA-Cup / UEFA Europa League Finalist: 1994
  • Achtelfinalist: 2014
  • Sechzehntelfinalist (3): 1976, 2010, 2012
  • Teilnahme an der Gruppenphase (5): 2009, 2010, 2011, 2013, 2014
  • Intertoto-Cup Sieger: 1970, 1971, 1991
  • Mitropa-Cup Finalist: 1971
  • Österreichische Meisterschaft - Meister: 1994, 1995, 1997, 2007, 2009, 2010, 2012, 2014

Allgemeines zu FC Red Bull Salzburg

NameFC Red Bull Salzburg
StraßeStadionstrasse 2/3
PLZ / Ort5071 Wals-Siezenheim / Salzburg
LandÖsterreich
Telefon+43 (662) 433 332
Telefax+43 (662) 433 3324480
Homepagewww.redbulls.com
Gründungsdatum1933-09-13
Vereinsfarbenrot-blau
Mitglieder

Europa League 2014/15

Runde Datum Ort Gegner Ergebnis
Gruppenphase 1. Spieltag 18.09.14 19:00 Heim Celtic Glasgow 2:2
Gruppenphase 2. Spieltag 02.10.14 21:05 Auswärts FC Astra Giurgiu 1:2
Gruppenphase 3. Spieltag 23.10.14 21:05 Heim Dinamo Zagreb 4:2
Gruppenphase 4. Spieltag 06.11.14 19:00 Auswärts Dinamo Zagreb 1:5
Gruppenphase 5. Spieltag 27.11.14 21:05 Auswärts Celtic Glasgow 1:3
Gruppenphase 6. Spieltag 11.12.14 19:00 Heim FC Astra Giurgiu 5:1
Runde der letzten 32 Hinspiel 19.02.15 21:05 Auswärts FC Villarreal 2:1
Runde der letzten 32 Rückspiel 26.02.15 19:00 Heim FC Villarreal 1:3

Pl. Verein Sp. g. u. v. Tore Diff. Pkte.
1 Sporting Lokeren 0 0 0 0 0 : 0 0 0
SSC Neapel 0 0 0 0 0 : 0 0 0
SK Slovan Bratislava 0 0 0 0 0 : 0 0 0
Young Boys Bern 0 0 0 0 0 : 0 0 0
FC Everton 0 0 0 0 0 : 0 0 0
OSC Lille 0 0 0 0 0 : 0 0 0
Feyenoord Rotterdam 0 0 0 0 0 : 0 0 0
FC Sevilla 0 0 0 0 0 : 0 0 0
HNK Rijeka 0 0 0 0 0 : 0 0 0
Standard Lüttich 0 0 0 0 0 : 0 0 0
Sparta Prag 0 0 0 0 0 : 0 0 0
Steaua Bukarest 0 0 0 0 0 : 0 0 0
Aalborg BK 0 0 0 0 0 : 0 0 0
Legia Warschau 0 0 0 0 0 : 0 0 0
Trabzonspor 0 0 0 0 0 : 0 0 0
Metalist Charkow 0 0 0 0 0 : 0 0 0
EA Guingamp 0 0 0 0 0 : 0 0 0
AC Florenz 0 0 0 0 0 : 0 0 0
Dinamo Minsk 0 0 0 0 0 : 0 0 0
PAOK Thessaloniki 0 0 0 0 0 : 0 0 0
Dynamo Kiew 0 0 0 0 0 : 0 0 0
FC Rio Ave 0 0 0 0 0 : 0 0 0
FK Krasnodar 0 0 0 0 0 : 0 0 0
VfL Wolfsburg 0 0 0 0 0 : 0 0 0
HJK Helsinki 0 0 0 0 0 : 0 0 0
FC Kopenhagen 0 0 0 0 0 : 0 0 0
FC Turin 0 0 0 0 0 : 0 0 0
FC Brügge 0 0 0 0 0 : 0 0 0
FC Zürich 0 0 0 0 0 : 0 0 0
Apollon Limassol 0 0 0 0 0 : 0 0 0
FC Villarreal 0 0 0 0 0 : 0 0 0
AS Saint-Étienne 1 0 1 0 0 : 0 0 1
Qarabag Agdam 1 0 1 0 0 : 0 0 1
Borussia Mönchengladbach 0 0 0 0 0 : 0 0 0
FK Partizan Belgrad 0 0 0 0 0 : 0 0 0
Tottenham Hotspur 0 0 0 0 0 : 0 0 0
Besiktas Istanbul 0 0 0 0 0 : 0 0 0
FK Dynamo Moskau 0 0 0 0 0 : 0 0 0
Panathinaikos Athen 0 0 0 0 0 : 0 0 0
GD Estoril Praia 0 0 0 0 0 : 0 0 0
PSV Eindhoven 0 0 0 0 0 : 0 0 0
FC Astra Giurgiu 0 0 0 0 0 : 0 0 0
Dinamo Zagreb 0 0 0 0 0 : 0 0 0
Celtic Glasgow 0 0 0 0 0 : 0 0 0
FC Red Bull Salzburg 0 0 0 0 0 : 0 0 0
Asteras Tripolis 0 0 0 0 0 : 0 0 0
3 Inter Mailand 0 0 0 0 0 : 0 0 0
Dnjepr Dnjepropetrowsk 0 0 0 0 0 : 0 0 0

Europa League 2014/15 Gruppenphase 1. Spieltag

Pl. Verein Sp. g. u. v. Tore Diff. Pkte.
1 Trabzonspor 1 0 0 0 2 : 1 1 3
Dinamo Zagreb 1 0 0 0 5 : 1 4 3
Asteras Tripolis 1 0 1 0 1 : 1 0 1
Besiktas Istanbul 1 0 1 0 1 : 1 0 1
FK Dynamo Moskau 1 0 0 0 2 : 1 1 3
Standard Lüttich 1 0 0 0 2 : 0 2 3
FC Sevilla 1 0 0 0 2 : 0 2 3
FC Kopenhagen 1 0 0 0 2 : 0 2 3
Inter Mailand 1 0 0 0 1 : 0 1 3
PAOK Thessaloniki 1 0 0 0 6 : 1 5 3
FC Everton 1 0 0 0 4 : 1 3 3
Apollon Limassol 1 0 0 0 3 : 2 1 3
Young Boys Bern 1 0 0 0 5 : 0 5 3
Steaua Bukarest 1 0 0 0 6 : 0 6 3
2 PSV Eindhoven 1 0 0 0 1 : 0 1 3
Dynamo Kiew 1 0 0 0 3 : 0 3 3
SSC Neapel 1 0 0 0 3 : 1 2 3
AC Florenz 1 0 0 0 3 : 0 3 3
OSC Lille 1 0 1 0 1 : 1 0 1
Celtic Glasgow 1 0 1 0 2 : 2 0 1
Borussia Mönchengladbach 1 0 1 0 1 : 1 0 1
Qarabag Agdam 1 0 1 0 0 : 0 0 1
AS Saint-Étienne 1 0 1 0 0 : 0 0 1
FC Villarreal 1 0 1 0 1 : 1 0 1
FK Krasnodar 1 0 1 0 1 : 1 0 1
FC Brügge 1 0 1 0 0 : 0 0 1
FC Turin 1 0 1 0 0 : 0 0 1
FC Red Bull Salzburg 1 0 1 0 2 : 2 0 1
Legia Warschau 1 0 0 0 1 : 0 1 3
3 Panathinaikos Athen 1 0 0 0 1 : 2 -1 0
Sparta Prag 1 0 0 0 1 : 3 -2 0
FC Rio Ave 1 0 0 0 0 : 3 -3 0
Metalist Charkow 1 0 0 0 1 : 2 -1 0
EA Guingamp 1 0 0 0 0 : 3 -3 0
FK Partizan Belgrad 1 0 1 0 0 : 0 0 1
HNK Rijeka 1 0 0 0 0 : 2 -2 0
Feyenoord Rotterdam 1 0 0 0 0 : 2 -2 0
Tottenham Hotspur 1 0 1 0 0 : 0 0 1
4 Dinamo Minsk 1 0 0 0 1 : 6 -5 0
Sporting Lokeren 1 0 0 0 0 : 1 -1 0
Aalborg BK 1 0 0 0 0 : 6 -6 0
SK Slovan Bratislava 1 0 0 0 0 : 5 -5 0
FC Astra Giurgiu 1 0 0 0 1 : 5 -4 0
FC Zürich 1 0 0 0 2 : 3 -1 0
Dnjepr Dnjepropetrowsk 1 0 0 0 0 : 1 -1 0
GD Estoril Praia 1 0 0 0 0 : 1 -1 0
VfL Wolfsburg 1 0 0 0 1 : 4 -3 0
HJK Helsinki 1 0 0 0 0 : 2 -2 0
Bildergallerie

FC Red Bull Salzburg Artikel