DTM 2014

DTM 2014

Die DTM 2014 startete am 4. Mai in Hockenheim. Titelverteidiger der 28. Saison (15. seit Neugründung) ist Audi-Pilot Mike Rockenfeller.

DTM 2014 Rennkalender: Alle Termine der Saison im Überblick

Die DTM-Saison 2014 beginnt am 4. Mai auf dem Hockenheimring und endet am 19. Oktober an gleicher Stelle. Insgesamt stehen auch 2014 wieder zehn Rennen an, vier finden außerhalb Deutschlands statt.

  • 4. Mai: Hockenheim, Deutschland
  • 18. Mai: Oschersleben, Deutschland
  • 1. Juni: Mogyorod, Ungarn
  • 29. Juni: Nürnberg, Deutschland
  • 13. Juli: Wolokolamsk, Russland
  • 3. August: Spielberg, Österreich
  • 17. August: Nürburg, Deutschland
  • 14. September: Klettwitz, Deutschland
  • 28. September: Guangzhou, China
  • 19. Oktober: Hockenheim, Deutschland

DTM-Autos, Fahrer und Teams

An der DTM 2014 nehmen 23 Piloten aufgeteilt in zwölf Teams teil. Während BMW und Audi jeweils acht Fahrer im BMW M4 DTM bzw. Audi RS 5 DTM ins Rennen schicken, geht Mercedes mit sieben Piloten an den Start. Ihr Auto in dieser Saison ist das DTM AMG Mercedes C-Coupé. Unter den 23 Teilnehmern gibt es auch in diesem Jahr wieder einige Neulinge. Das sind Antonio Felix da Costa (ehemals Formel Renault 3.5), Maxime Martin (Blancpain Endurance Series), Nico Müller (Formel Renault 3.5) und Witali Petrow (Auszeit vom Motorsport). Zudem wechselte Paul di Resta nach drei Jahren in der Formel 1 zurück in die DTM. Nachfolgend seht ihr eine komplette Liste mit allen Teams und Fahrern:

  • Audi Sport Team Phoenix: Mike Rockenfeller und Timo Scheider
  • BMW-Team-RBM: Augusto Fargus und Joey Hand
  • Original-Teile/AMG Mercedes: Christian Vietoris und Paul di Resta
  • Audi Sport Team Abt Sportsline: Mattias Ekström und Miguel Molina
  • BMW-Team-Schnitzer: Bruno Spengler und Martin Tomczyk
  • Euronics/Grip Mercedes AMG: Gary Paffett und Robert Wickens
  • Audi Sport Team Abt: Edoardo Mortara und Adrien Tambay
  • BMW-Team-MTEK: Timo Glock und Antonio Felix da Costa
  • Petronas / AMG Mercedes: Daniel Juncadella und Witali Petrow
  • Audi Sport Team Rosberg: Jamie Green und Nico Müller
  • BMW-Team-RMG: Marco Wittmann und Maxime Martin
  • Gooix Mercedes AMG: Pascal Wehrlein

Felipe Albuquerque, Roberto Merhi, Andy Priaulx und Dirk Werner haben die DTM zur Saison 2014 verlassen.

Neue Regeln in der DTM 2014

Für die 23 DTM-Piloten geht es in den Rennen ab sofort nur einmal - statt wie bisher zweimal - zum pflichtmäßigen Boxenstopp. Die im vergangenen Jahr in der DTM eingeführten Options-Reifen von Exklusiv-Partner Hankook, die nur in den Rennen zum Einsatz kommen und eingesetzt werden müssen, dürfen ab der DTM-Saison 2014 nur für maximal 50 Prozent der Renn-Distanz genutzt werden. Das Qualifying, in dem die Startaufstellung für das Rennen ermittelt wird, besteht in der DTM 2014 aus drei Abschnitten: Das bisherige Einzelzeitfahren der besten vier Piloten entfällt ab der Saison 2014. In dem ersten 13-minütigen Qualifying-Abschnitt scheiden die fünf langsamsten Fahrer aus, dann ist nach elf Minuten für die zehn Langsamsten das DTM Qualifying beendet. Im finalen, dritten Abschnitt kämpfen die besten acht Fahrer elf Minuten lang um die Pole Position.

DTM 2014 im Live-Stream und Fernsehen

Die exklusiven Übertragungsrechte an der Tourenwagen-Serie hält auch in diesem Jahr wieder die ARD, die alle Rennen live im Ersten ausstrahlt. Zudem gibt es über die ARD Mediathek wieder einen kostenlosen DTM Live-Stream online zu sehen. Neben der Live-Übertragung im Ersten gibt es in der Saison 2014 zudem eine Berichterstattung bei n-tv und Sport1, die am Wochenende News und Zusammenfassungen der einzelnen DTM-Rennen 2014 senden.

Bildergallerie

DTM 2014 Artikel

Mehr zum Thema auf www.motorload.de