De Tomaso

De Tomaso

Alle Informationen zur Automarke De Tomaso auf einen Blick bei Motorvision. Fahr- und Testberichte von De Tomaso im Überblick. News, Bilder & Videos.

De Tomaso Automobili S.P.A.

De Tomaso ist eine italienische Automarke, die 1959 vom Argentinier Alejandro de Tomaso in Modena gegründet wurde. Zunächst versucht sich De Tomaso an Rennwagen für die Formel1 und andere Rennserien, legt aber nach geringem Erfolg Mitte der 1960er Jahre den Schwerpunkt auf die Entwicklung von Straßensportwagen.

1963 wird mit dem Vallelunga das erste Straßenfahrzeug vorgestellt. Der 1966 gezeigte Mangusta wird mit rund 400 Exemplaren der erste Erfolg von De Tomaso. Das wohl bekannteste Modell der kleinen Sportwagenschmiede ist der Pantera, der zwischen 1971 und 1996 mehr als 8000-mal gebaut wird.

Im Laufe der Zeit übernimmt De Tomaso mehrere Unternehmen, unter anderem Ghia, Moto Guzzi und Maserati. Finanzielle Probleme zwingen ihn aber zum Verkauf aller Beteiligungen. Ende der 1990er Jahre versucht De Tomaso mit dem Qvale Mangusta einen Neustart. 2006 geht die Firma De Tomaso Automobili S.P.A. auf Antrag eines Gläubigers in Konkurs.

De Tomaso Modelle (Fahrzeuge)

  • De Tomaso Vallelunga (1964 bis 1967, 56 Stück gebaut)
  • De Tomaso Mangusta (1967 bis 1971, 402 Stück)
  • De Tomaso Pantera (1971 bis 1993, 7260 Stück, davon 12 Targa)
  • De Tomaso Deauville (1971 bis 1988, 244 Stück)
  • De Tomaso Longchamp (1973 bis 1989, 409 Stück, davon 14 Spider)
  • De Tomaso Guarà (1994 bis etwa 2004, etwa 34 Stück)
  • Qvale Mangusta (1995 als „De Tomaso Biguà“ vorgestellt; 1996 bis 2002 auf dem Markt)

Video - De Tomaso 

Bildergallerie

De Tomaso Artikel