Das Erste Live-Stream

Das Erste Live-Stream

Das Erste Deutsche Fernsehen bietet mit Sendungen wie der Tagesschau, der Sportschau, dem Tatort und Fußball-WM zahlreiche beliebte TV-Programme. Doch man muss sich nicht vor den Fernseher setzen, ob die Übertragungen zu verfolgen. Seit einigen Jahren bietet die öffentlich-rechtliche Anstalt im Internet auch einen Das Erste Live-Stream an.

Das Erste Live-Stream: Kostenlos und legal alle Sendungen online sehen

Das Erste startete am 25. Dezember 1952 unter der Bezeichnung NWDR-Fernsehen als das erste öffentlich-rechtliche nationale Fernsehprogramm Deutschlands. Seit 1996 wird der Sender untere dem heutigen Namen "Das Erste" betrieben. Nicht ganz so alt ist hingegen die Online-Mediathek mitsamt des Das Erste Live-Streams. Erst im Januar 2013 wurde das Angebot online gestellt. Seitdem ermöglicht der Streaming-Dienst allerdings allen Internet-Nutzern mit deutscher IP-Adresse, kostenlos und legal das TV-Programm von Das Erste online zu sehen. Nur wenige Sendungen können aus rechtlichen Gründen nicht im Das Erste Live-Stream gezeigt werden. In solchen Fällen zeigt der Video-Player einen entsprechenden Warnhinweis an. Zu sehen gibt es über das offizielle Angebot in der Das Erste Mediathek unter anderem folgende Sendungen:

  • Sport (Fußball WM 2014, DFB-Pokal, Olympia, Sportschau, …)
  • Nachrichten (tagesschau, tagesthemen, Presseklub, Morgenmagazin …)
  • Unterhaltung (Tatort, Lindenstraße, Rote Rosen, Sturm der Liebe, …)
  • uvm.

Technische Voraussetzungen für das Online-Streaming

Grundsätzlich kann jeder Internet-Nutzer die Sendungen im Das Erste Live-Stream verfolgen. Einzige Voraussetzung ist, dass das aktuelle Flash-Plugin installiert ist. Zudem sollte man über eine ausreichend schnelle Internet-Leitung verfügen. Die größte Gesamtbitrate beim Das Erste Live-Stream in der offiziellen Mediathek beträgt 2692 kbit/s. Die niedrigste Bitrate beträgt dagegen 64 kbit/s. Wer diese Qualitätsstufe nutzt, muss jedoch ohne Bild auskommen. Hierbei handelt es sich nämlich nur um eine Audiodatei.

Das Erste Live-Stream im Ausland

Urlauber müssen auf das TV-Programm vom Ersten nicht verzichten. Die ARD versucht nämlich, möglichst alle Sendungen ohne Geoblock über das Internet zu senden. Nicht immer können jedoch die Rechte für ein weltweites Streaming eingeholt werden. So können Sportübertragungen oder Spielfilme im Das Erste Live-Stream aus dem Ausland verfolgt werden.

Streaming Apps für iPad, iPhone und Android

Auch unterwegs kann man auf die Mediathek und das Video-Streaming-Angebot zugreifen. Um den mobilen Das Erste Live-Stream abzurufen, wird lediglich ein Handy mit Internet-Zugang benötigt. Über den Web-Browser lässt sich dann die mobile Version unter m.daserste.de aufrufen. Nutzter eines iOS-Geräts (iPad, iPhone oder iPod Touch) können sich im offiziellen App-Store auch die offizielle Das Erste App mit dem Live-Stream herunterladen. Android-Nutzer finden eine entsprechende App im Google Play-Store. Der Das Erste Live-Stream Download ist, wie auch die Nutzung, grundsätzlich kostenlos. Gebühren können allerdings über die generelle Nutzung des mobilen Internets beim Provider anfallen.

Das Erste Live-Stream: WM 2014 und Sportschau mit Zeitverzögerung

Das Erste Deutsche Fernsehen strahlt in der Regel sein komplettes TV-Programm online aus. Lange Zeit gab es jedoch Probleme beim Streaming der Sportschau, falls dort die Bundesliga zum Thema gemacht wurde. Seit der Rechtevergabe 2013/2014 besitzt die ARD aber auch die Internet-Rechte und zeigt die Sportschau im Das Erste Live-Stream. Fußball-Fans sollten jedoch beachten, dass das Bild im Browser aus technischen Gründen verspätet ankommt. Die Zeitverzögerung durch die technische Encodierung kann bis zu 60 Sekunden betragen. Fans sollten sich daher auch überlegen, ob sie Großereignisse wie die WM 2014 im Das Erste Live-Stream verfolgen wollen oder doch lieber den Fernseher einschalten.

Zattoo, Magine und VLC: Alternativen zur Das Erste Mediathek

Nicht nur die ARD bietet über die Das Erste Mediathek einen eigenständigen Live-Stream an. Auch Drittanbieter haben das öffentlich-rechtliche Gemeinschaftsprogramm in ihr Angebot aufgenommen. So verbreiten in Deutschland beispielsweise Zattoo.com und Magine.com einen Das Erste Live-Stream. Kostenlos nutzen können ihn alle Zuschauer aus Deutschland nach einer einmaligen Registrierung. Auch mobile Apps für iPad, iPhone und Android-Geräte können bei den Streaming-Anbietern Zattoo und Magine genutzt werden.

Wer keinen Videoplayer über den Internet-Browser nutzen will, kann über den VLC-Player den Das Erste Live-Stream aufrugen. Alle Adressen zum Empfang findet ihr beispielsweise im Ubuntu-Wiki.

Bildergallerie

Das Erste Live-Stream Artikel