Chevrolet

Chevrolet

Chevrolet Fahr- & Testberichte: Alles zur Geschichte der Automarke: Bilder, News, Videos und Infos zu Chevrolet. Neu-, Jahres-, Gebrauchtwagen und Chevrolet Händler im Überblick.

Informationen zur Automarke Chevrolet

Ähnlich wie beim Konzern Opel wurde Chevrolet im ersten Drittel es 20. Jahrhunderts von General Motors aufgekauft, stellte vorher jedoch eine unabhängige Marke dar. Chevrolet war lange Zeit in Deutschland generell für eher sportliche Fahrzeuge bekannt. Hierzu zählen beispielsweise die Camaro-Modelle sowie in erster Linie die Chevrolet Corvette, welche sich auch hierzulande größter Beliebtheit erfreuen und nach wie vor als Inbegriff für sportliche US-amerikanische Sportwagen gelten.

Ändern sollte sich dies allerdings ab dem Jahre 2003. General Motors übernahm die Lizenzen vom südkoreanischen Autobauer Daewoo. Seitdem wird ein Großteil der Daewoo-Modelle unter der Marke Chevrolet verkauft und macht mittlerweile einen beachtlichen Marktanteil aus, dies gilt insbesondere für die Klein- und Kompaktwagenklasse. Doch auch neue eigene Modelle werden vom US-amerikanischen Autobauer angeboten. Die Fahrzeuge können generell durch eine hohe Verarbeitungsqualität, einen sehr guten Fahrkomfort und eine ausgezeichnete Pannenstatistik und die entsprechend hieraus resultierende Fahrerzufriedenheit überzeugen, sind heute für Deutschlands Straßenbild prägend.
 
Hierzu zählen in erster Linie die Modelle Matiz, Calos, Nubira und Lacetti. In den 20er, 30er und 40er Jahren des letzten Jahrhunderts konnte der Herstller den Druck auf Ford als Marktführer verstärken, zuvor führte Ford mit großem Abstand in der Zulassungsstatistik. Ab dieser Zeit etwa galten Plymouth, Chevrolet und Ford als die drei Automobilhersteller, welche qualitativ hochwertige Fahrzeuge bauten, die zudem günstig zu erstehen waren. 1933 warb man damit, den günstigsten Sechszylinder der Welt zu bauen. Außerdem war Chevrolet stets um Innovationen bemüht. Mit der Einführung der Corvette im Jahre 1953 wurde zum ersten Mal ein Fahrzeug vorgestellt, welches über eine Karosserie aus Fiberglas verfügte.

Zu weiteren technischen Neuheiten zählte 1957 beispielsweise der erste Motor mit Kraftstoffdirekteinspritzung. In den 60er Jahren konnte ein Markteinteil von etwa 10% erreicht werden. Auch Chevrolet blieb von der Weltwirtschaftskrise nicht verschont, dies gilt beziehungsweise galt insbesondere für den amerikanischen Markt. Der Konzern konnte sich allerdings erholen, Chevrolet gelang dies in erster Linie durch das Etablieren verbrauchsärmerer Motoren sowie durch die Einführung neuer und moderner Modelle. Hierzu zählen beispielsweise Cruze und Malibu. Ob es diese Modelle irgendwann offiziell nach Deutschland schaffen werden – also nicht über den Importweg –, steht noch nicht fest. Der Chevrolet Volt allerdings, ebenfalls ein neues Modell, gilt als zukunftssicheres Automobil. Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich hier um ein Hybrid-Fahrzeug, welches sogar mehrfach ausgezeichnet wurde. Von mehreren Fachzeitschriften wurde der Chevrolet Volt zum Automobil des Jahres gewählt und wurde Ende 2011 in Europa veröffentlicht. Hierzulande trägt er allerdings den Namen Ampera.

Chevrolet Modelle im Überblick

  • Chevrolet Astro
  • Chevrolet Avalanche
  • Chevrolet Aveo
  • Chevrolet Blazer
  • Chevrolet C1500
  • Chevrolet Camaro
  • Chevrolet Caprice
  • Chevrolet Captiva
  • Chevrolet Chevelle
  • Chevrolet Chevy Van
  • Chevrolet Corvette
  • Chevrolet Cruze
  • Chevrolet Epica
  • Chevrolet Equinox
  • Chevrolet Evanda
  • Chevrolet Express
  • Chevrolet HHR
  • Chevrolet Impala
  • Chevrolet Kalos
  • Chevrolet Lacetti
  • Chevrolet Malibu
  • Chevrolet Matiz
  • Chevrolet Monte Carlo
  • Chevrolet Nubira
  • Chevrolet Oldtimer
  • Chevrolet Orlando
  • Chevrolet Rezzo
  • Chevrolet S-10
  • Chevrolet Silverado
  • Chevrolet Spark
  • Chevrolet SSR
  • Chevrolet Suburban
  • Chevrolet Tahoe
  • Chevrolet TrailBlazer
  • Chevrolet Trans Sport
  • Chevrolet Trax
  • Chevrolet Volt

Im schweizerischen La-Chaux-de-Fonds wurde am 25. Dezember 1878 ein Junge geboren. Sein Name war Louis Chevrolet. Er war ein bekannter Rennfahrer und Ingenieur. Louis Chevrolet war 9 Jahre, als er und seine Familie nach Frankreich zogen. Dort arbeitete er schon mit sehr jungen Jahren in einem Fuhrunternehmen mit den Namen "Roblin". In diesem Fuhrunternehmen konnte er zeigen, dass er eine sehr große technische Begabung hat. Als er an einem Tag einen Wagen von einem amerikanischen Millionär mit den Namen Vanderbilt repariert hatte, beschloss er, mehr aus sich zu machen. Mit 20 Jahren spezialisierte er sich auf Automechanik und im Jahre 1900 zog er dann nach Amerika. Louis Chevrolet arbeitete dort in verschiedenen Autowerkstätten. Und zusätzlich fing er an, Rennen zu fahren. 5 Jahre später, im Jahre 1905 war Louis Chevrolet bereits einer der besten Piloten auf der ganzen Welt.

Als Wagenkonstrukteur zeichnete er dann immer wieder neue und gebrauchte Chevrolets. Das brachte ihm dann den Weltruhm ein. Zusammen mit William Durant, welcher später von General Motors Vorsitzender wird, gründete Louis Chevrolet im November 1911 die Chevrolet Motor Car Company of Michigan. Das Unternehmen war für viele Neu- und Gebrauchtwagen verantwortlich. Es sollte nicht lange dauern, da rollten die ersten Fahrzeuge von der Marke "Classic Six" in Detroit vom Band. Dieses Modell war sogar als Gebrauchtwagen ein gefragtes Fahrzeug. Chevrolet machte wegen seiner Qualität und seiner günstigen Preise einen Namen. Chevrolet und Durant wollte aber beide ein anderes Ziel verfolgen. Auf erstklassige Automobile wollte sich Chevrolet spezialisieren. Durant setze sich aber preiswerte Fahrzeuge als Ziel. Das war ein Grund, warum Louis Chevrolet 1913 das Unternehmen verließ. Vorher hinterließ er aber noch seinen Namen für die Neu- und Chevrolet Gebrauchtwagen. Für Chevrolet stand ab dem Zeitpunkt die Konstruktion von hochwertigen Fahrzeugmodellen an erster Stelle. Trotzdem ging er seiner großen Leidenschaft als Rennfahrer nach. Auch mit gebrauchten Fahrzeugen von Chevrolet. Das Unternehmen wurde 1918 ein Teil der General Motors.

Corvette Jahreswagen, Gebrauchtwagen oder Neuwagen

Durant wünschte sich einen großen Erfolg mit der Automarke Chevrolet. Diesen hatte er dann auch auf dem amerikanischen Neu- Gebrauchtwagenmarkt. Das Unternehmen fing an, neben den Limousinen auch Geländewagen zu entwickeln und zu produzieren. Sports Utility Vehicles, Sportwagen, Pick Ups sowie Trucks sind heute die meist gesuchten Gebrauchtwagen von Chevrolet.

Corvette - der beliebteste Gebrauchtwagen von Chevrolet

Der Chef-Designer Harley Earl entwickelte den wahrscheinlichsten prominentesten Chevrolet Neu- und Gebrauchtwagen. Die Corvette von Chevrolet. 1953 wurde davon das erste Exemplar hergestellt. Der Corvette ist der erste amerikanische Sportwagen, welcher auch als Gebrauchtwagen jeden begeistern kann. Anfangs gab es bei den Corvette noch Schwierigkeiten, was das Ansehen als amerikanischen Sportwagen anging. Das legte sich aber bald. Mittlerweile gingen sogar die gebrauchten Fahrzeuge von Chevrolet sehr schnell weg. Viele Modelle in vielen verschiedenen Baujahren wurden in der 50-jährigen Geschichte des Unternehmens hergestellt. Diese Fahrzeuge sind heute sogar noch als Gebrauchtwagen verfügbar. So unter anderem der Corvette C1 (1958) - zählt heute schon als Oldtimer, der Corvette C2 Sting Ray (1963) oder der Corvette C4 (1993).

In den 60er Jahren war das Fahrzeugmodell Ford Mustan ein sehr erfolgreiches Fahrzeug. Ein Konkurrent von diesem Fahrzeug wurde dann der fast genauso berühmte Camaro von Chevrolet. Der Ford Mustang sowie der Chevrolet Camaro gehören in die Kategorie Muscle-Cars. Auf dem US-Markt gehörte der Camaro in den 60 er zu den beliebtesten Gebrauchtwagen von Chevrolet und hatte auch gleich von Anfang an Erfolg. Von General Motors, dem größten Autohersteller der Welt, ist auch heute noch der Chevrolet die bekannteste Marke. Die Fahrzeugmodelle der Marke Chevrolet ist sehr groß. Unter den Gebrauchtwagen von Chevrolet sind die bekanntesten: der Blazer, der Impala, der Tahoe, der Astro und der Matiz. 3,6 Millionen Fahrzeuge von Chevrolet werden pro Jahr verkauft. Dabei sind aber die gebrauchten Fahrzeuge noch nicht mitgezählt.

Unter dem Namen von Chevrolet - Koreanische Neuwagen

Unter den Namen der Marke Chevrolet werden seit März 2005 auch andere Fahrzeuge angeboten. Neu- und Gebrauchtfahrzeuge der koreanischen Automarke Daewoo. Die Modelle Matiz, Lacetti, Kalos, Tacuma und Nubira werden aber weiterhin von Daewoo in Korea hergestellt. Aber aus Imagegründen erhalten die Neu- und Gebrauchtwagen das Chevrolet-Logo. Das nachfolgende Modell des Lacetti ist der Cruze von Chevrolet. Der Cruze ist mit einem schönen Design und einer guten Ausstattung ausgestattet und ist seit dem Frühjahr 2009 als Kompaktklasse auf dem Markt. Zu einem zuverlässigen Fahrzeug gehört der Chevrolet.

Die größte Anlaufstelle, bei welcher es um neue und gebrauchte Fahrzeuge von Chevrolet geht, ist die Autobörse motorvision.de. Dort finden Sie die unterschiedlichsten Neu- sowie Gebrauchtfahrzeuge von der Marke Chevrolet. Durch das große Angebot an Gebrauchtwagen hat Chevrolet über motorvision.de sehr viele Kaufinteressierte. Das Portal ist sehr leicht zu bedienen und ist sehr Übersichtlich. Über die schnelle Suche finden Sie schnell das passende Fahrzeug für sich.

Chevrolet Bilder

Chevrolet Artikel

Mehr zum Thema auf www.motorload.de

Inhaltsverzeichnis
  1. Informationen zur Automarke Chevrolet
  2. Chevrolet Modelle im Überblick
  3. Corvette - der beliebteste Gebrauchtwagen von Chevrolet
  4. Der beliebteste Gebrauchtwagen von Chevrolet
  5. Chevrolet - Koreanische Neuwagen
  6. Chevrolet Bilder
Themen
Empfehlung der Redaktion
Facebook
Google+
Twitter
YouTube
Pinterest
Ticker