Genfer Autosalon 2013: Opel Adam Rocks

( 05.03.2013 13:57, )

Neue Bilder und Infos zum Opel Adam Rocks

Opel zeigt auf dem Genfer Autosalon die Crossover-Studie Adam Rocks. Schon mal von einem "vernetzten" und "mitdenkenden" Dach gehört? Der Adam Rocks hat eins!

Opel Adam Rocks Concept Heck
Opel Adam Rocks Concept Heck - Breitere Spur, dickere Kotflügel und ein OPC-Style-Auspuff am Opel Adam Rocks. (© Opel)

"Mitdenkendes" Verdeck beim Opel Adam Rocks

Opel-Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon mit dem Adam Rocks. Die Studie eines "urbanen Mini-Crossover" liegt mit ihrer Fahrzeuggattung voll im Trend und hat auch noch ein elektrisch versenkbraes Faltdach aus Stoff an Bord. Das teilt er sich mit dem Opel Adam Cabrio, das ebenfalls in Genf zu sehen ist.

Absoluter Clou beim Adam Rocks: das"vernetzte" Dach, das "mitdenkt". Heißt im Klartext: eine spezielle Wetter-App erkennt herannahende Schlechtwetterfronten und schließt bei Bedarf das Verdeck automatisch. Na gut, wir haben schon von sinnvolleren Gimmicks gehört, aber es ist eine Idee.

Rustikale Offroad-Optik für den Adam Rocks

Weitere Kennzeichen des 3,70 Meter langen Opel Adam Rocks: rustikale Gelände-Optik mit 15 Millimeter höherem Fahrwerk, 40 Millimeter mehr Breite und 18 Zoll-Felgen. dazu gibt es die üblichen Plastik-Beplankungen und ein mittiges Auspuffendrohr im OPC-Design.

Der Innenraum des Opel Adam Rocks versprüht dank hellbraunem Nappaleder Premium-Atmosphäre. Die türkisen Nähte sind hingegen wohl Geschmackssache. Ob der Adam Rocks eine Zukunft als Serienfahrzeug hat, lässt Opel bisher offen.