Montag, 15.03.10 Schwarz, Robert, T. Harloff

Tuner AC Schnitzer : Der Straßen-Offroader

ACS 5 Front

AC Schnitzer präsentiert den nächsten ACS 5 - diesmal allerdings nicht auf M5-, sondern auf X5-Basis.

SUVs sind nach wie vor ganz groß in Mode. Entsprechend vielfältig ist das Angebot an Tuningteilen für diese Soft-Offroader. Zum Beispiel der aktuelle BMW X5: Fast jeder Tuner, der sich um die Modelle der Münchner kümmert, hat bereits ein Programm für BMWs Größten aufgelegt. So auch AC Schnitzer: Die Aachener optimieren den X5 endgültig für den sportlichen Einsatz auf befestigten Wegen - sowohl optisch als auch technisch.

Erster Beleg dafür ist neben der schneeweißen Lackierung, die bei einem Ausritt ins Gelände sicher nicht ohne Blessuren davonkäme, das Aerodynamikpaket. Dank einer neuen Frontschürze mit Spoilerecken und einem markanten Racegitter macht der X5 nun ein deutlich längeres Gesicht. Ähnliches gilt für das hintere Ende, das durch die spektakuläre Heckschürze mit den integrierten und komplett umschlossenen sowie verchromten Auspuffblenden im Racing-Style auf sich aufmerksam macht. Hinter der Stoßstange verbirgt sich eine Auspuffanlage mit zwei Edelstahl-Nachschalldämpfern.Wer sich mit dem ACS5 dennoch ins Gelände wagt, sollte aber nicht nur auf die Karosserie, sondern auch auf die Felgen achten. AC Schnitzer bietet seine Typ IV- und Typ VI-Felgen - beide wahlweise in Silber oder "Magic Black" lackiert - für den X5 im 20- und 22-Zoll-Format an. Wählt man die größte Variante, steht der ACS5 auf nicht gerade Offroad-freundlichen Reifen der Dimension 295/30 R 22.Mit seiner Leistungssteigerung zeigt AC Schnitzer Herz für Basismotorisierungen: Der Dreiliter-Turbodiesel des 3.0d ist mit 235 PS der "schwächste" X5-Motor, wird von AC Schnitzer aber gehörig auf Trab gebracht. Nach der Kraftkur leistet der aufgeladene Reihen-Sechszylinder 265 PS, das maximale Drehmoment steigt von 520 auf 550 Newtonmeter. Damit der ACS5 nicht nur auf der Geraden, sondern auch in Kurven seine Serien-Brüder abhängt, installiert der Tuner zusätzlich ein Sportfahrwerk samt Federnsatz.Auch innen rüstet AC Schnitzer das SUV auf: Mit dem Dreispeichen-Sportlenkrad und der Aluminium-Pedalerie hat der Pilot den ACS5 stets im Griff. Daneben schmeicheln weitere Details wie diverse Aluminium- und Carbon-Zierteile sowie der für AC Schnitzer so typische iDrive-Controller im Felgendesign den Augen der Insassen.

Preise (Auszug):

Leistungssteigerung 3.0d: in Vorbereitung
Auspuffanlage komplett: 2.272 Euro
Frontschürze: 608 Euro
Heckschürze: 608 Euro
Komplettradsatz Typ IV: 6.798 Euro

  • Robert Schwarz

    Robert ist seit 2009 bei Motorvision, er ist einer unserer Online-Redakteure. Seine Vorlieben liegen bei schnellen Sportwägen mit viel Leistung. Wenn Robert nicht gerade mit einem schnellen Wagen unterwegs ist, schraubt er auch gerne mal selbst an seinem BMW M3 E30.

Mehr zum Thema auf www.motorload.de

Inhaltsverzeichnis
  1. Preise (Auszug):
Thema
Empfehlung der Redaktion
Facebook
Google+
Twitter
YouTube
Pinterest
Ticker