Montag, 02.08.10 Wagner, Stefan

Switzer Nissan GTR R1K : Switzer Nissan GTR R1K: Eintausend Pferde

Switzer Nissan GTR R1K

Natürlich setzt Tym Switzer noch einen drauf. Nach seinen Nissan GTRs mit 800 und 900 PS kommt jetzt der R1K. Bei dem Namen weiß man sofort Bescheid: Mit 1.000 PS bringt der Sushi-Bomber aus Ohio den Prüfstand zum glühen und Bugatti Veyron-Fahrer ins Schwitzen.

Ein bisschen was geht immer

Ob's an der totalen Langeweile liegt, die der Bundesstaat Ohio ausstrahlt, wissen wir nicht. Jedenfalls machen die Leute dort ziemlich verrückte Sachen. TymSwitzer und seine Jungs von Switzer Performance zum Beispiel: Innerhalb der letzten zwei Monate ließen sie die Öffentlichkeit mit gleich drei radikalen Umbauten wissen wie Leistung richtig geht. Nach Porsche GT2 mit 920 PS und Nissan GTR mit 800 und 900 PS kommt jetzt die Switzersche Krönung in Form des Nissan GTR R1K. Mit diversen Eingriffen katapultieren die Könige der Zwangsbeatmung die Leistung des 3,8-Liter Bi-Turbos auf sagenhafte 1.000 PS. Möglich wird die neuerliche Leistungsexplosion durch noch größere Turbolader, einen neuen Krümmer, neue Nockenwellen und Einspritzdüsen und eine speziell gefertigte Titan-Abgasanlage plus finaler Abstimmung des Motormanegements. Um dem schnellen Hitzetod der Maschine entgegenzuwirken, verbaut Switzer geradezu monströse Ladeluftkühler und auch das Seriengetriebe fliegt raus, würde es doch unter der enormen Kraft einfach auseinanderbrechen.

Ob Switzer Performance vorhat, auch die radikalen 1.000 PS noch zu toppen, wissen wir nicht. Für den wesentlich schwereren Bugatti Veyron sollte es jetzt aber auch schon reichen.