Montag, 15.03.10 Schwarz, Robert, mid/mh

Peugeot 308 : Peugeot 308: Neuer Turbo-Benziner mit 150 PS

Peugeot 308

Die Antriebspalette für den neuen Peugeot 308 ist vorerst komplett. Top-Motor ist nun ein 110 kW/150 PS starker Turbo-Benziner.

Als Dreitürer wird der Kompaktwagen in der Ausstattung "Sport" zu Preisen ab 20.400 Euro angeboten, der Fünftürer kostet 800 Euro Aufpreis. Damit stehen nun drei Benzin- und drei Dieselantriebe für den französischen Golf-Konkurrenten zur Verfügung.

Der aufgeladene Vierzylinder-Benziner entstammt der Kooperation des Peugeot-Mutterkonzerns PSA mit BMW und wird in verschiedenen Leistungsstufen bereits unter anderem im Peugeot 207 und im Mini Cooper S eingesetzt. Der Motor gilt als eines der modernsten Triebwerke der Vierzylinder-Klasse. Dank Hochdruck-Benzindirekteinspritzung, variabler Nockenwellen-Steuerung und zweiflutiger Aufladung mit Hilfe eines Twin-Scroll-Turboladers bietet das Aggregat die Drehfreude eines spritzigen Benziners und den kraftvollen Drehmomentschub aus unteren Drehzahlen eines Dieselmotors. Damit verbindet er die besten Eigenschaften der beiden Antriebskonzepte. Schon bei 1.400 U/min liegt das Drehmomentmaximum von 240 Nm an; bei Bedarf lässt es sich etwa für Überholmanöver per Overboost-Effekt kurzzeitig auf 260 Nm erhöhen. In 8,8 Sekunden beschleunigt der Fronttriebler aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 213 km/h.Die souveräne Fahrfreude, die der 1,6-Liter-Benziner vermittelt, kann es mit Leichtigkeit mit der eines vergleichbar starken Dieselmotors aufnehmen. Auch beim Verbrauch soll sich der Benziner laut Herstellerangaben der Effizienz eines Selbstzünders annähern. Die angegebenen 7,1 Liter Durchschnittsverbrauch je 100 Kilometer sind allerdings kaum zu erreichen; ein Wert von rund neun Litern ist im Alltagsbetrieb realistischer.Nicht nur beim Antrieb ist Peugeot mit dem 307-Nachfolger ein großer Schritt nach vorne gelungen. Das auffällige Außendesign mit übergroßem Kühlergrill mag nicht jedermanns Geschmack sein, aber im Interieur ist ein Qualitätsniveau zu erkennen, das durchaus mit den Besten dieser Klasse mithalten kann. Zugleich verfügt der wie sein Vorgänger leicht Van-artig gebaute 308 über einen ungewöhnlich lichten und luftigen Innenraum mit großzügiger Bewegungsfreiheit für die vorderen und hinteren Passagiere. Nur bei einigen Bedienfunktionen und der nach wie vor überladen wirkenden Mittelkonsole besteht Verbesserungsbedarf. Außerdem verbirgt sich der 348 Liter fassende Kofferraum hinter einer hohen Ladekante. Noch mehr Praxistauglichkeit dürfte daher ab Mai 2008 die Kombi-Version 308 SW bieten, an die Peugeot auch hohe Absatzerwartungen knüpft. Für die gesamte Baureihe rechnen die Franzosen für 2008 mit 25.000 Neuzulassungen in Deutschland.

  • Robert Schwarz

    Robert ist seit 2009 bei Motorvision, er ist einer unserer Online-Redakteure. Seine Vorlieben liegen bei schnellen Sportwägen mit viel Leistung. Wenn Robert nicht gerade mit einem schnellen Wagen unterwegs ist, schraubt er auch gerne mal selbst an seinem BMW M3 E30.

Mehr zum Thema auf www.motorload.de

Themen
MOTORVISION.TV
Facebook
Google+
Twitter
YouTube
Pinterest
Ticker