Donnerstag, 26.04.12 Schwarz, Robert, Thomas Lang

Irmscher Classic : Irmscher: Neue Tuningteile auch für Oldtimer

Der Veredelung von Opel-Fahrzeugen widmet sich seit 44 Jahren Tuner Irmscher aus Remshalden. Doch die Schwaben liefern nicht nur Teile für Neuwagen, eine eigens eingerichtete Klassikabteilung kümmert sich nach Berichten von "kfz-Betrieb online" verstärkt um die alten Fahrzeuge.

Der Veredelung von Opel-Fahrzeugen widmet sich seit 44 Jahren Tuner Irmscher aus Remshalden. Doch die Schwaben liefern nicht nur Teile für Neuwagen, eine eigens eingerichtete Klassikabteilung kümmert sich nach Berichten von "kfz-Betrieb online" verstärkt um die alten Fahrzeuge. Es gehörte schon immer zur Tradition des Unternehmens, dass Fahrer älterer Irmscher-Opel bei technischen Problemen oder Nachrüstungen auf ein offenes Ohr gestoßen sind. Nun trägt Irmscher der wachsenden Nachfrage mit einer eigenen Abteilung Rechnung, die unter dem Label "Irmscher Classic" die Betreuung der Old- und Youngtimer professionell betreut. Die Nachfrage nach Neuteilen auch für historische Rennsportmodelle ist inzwischen so groß geworden, dass Irmscher viele Komponente und Teile wieder neu fertigen lässt. Zu diesen Produkten zählen beispielsweise Ansaugbrücken für originale Doppelvergaser oder Thermostatgehäuse. Zum Einstand präsentiert "Irmscher Classic" einen Ventildeckel aus Aluminium für den sogenannten "CIH-Motor" von Opel, der mit den Original-Werkzeugen gefertigt wurde. Zum Einführungspreis von 499 Euro.