Dienstag, 05.11.13 Maier, Florian, Manuel Pollak

Honda | Die neuen Motorrad-Modelle 2014 : Honda: Neue Bikes für´s Modelljahr 2014

Honda _ Die neuen Motorrad-Modelle 2014

Das Motorrad-Angebot von Honda wächst im neuen Modelljahr 2014 um sechs Modelle. Wir zeigen Euch die neuen Honda-Bikes!

Hondas neuer Hubraum-Riese: CTX1300

Die hubraumstärkste Neuheit im Honda-Portfolio für 2014 ist der Cruiser Honda CTX1300 mit Halbschalenverkleidung, Koffersystem und V4-Motor. Das Triebwerk des Honda Bikes mit 1.261 ccm Hubraum leistet 84 PS bei 6.000 U/min. Zur Ausstattung des Motorrads gehören ABS, Traktionskontrolle und eine Stereoanlage mit zwei Lautsprechern, sowie Bluetooth-Kommunikationssystem. Der Preis der Honda CTX1300 dürfte sich am knapp 17.500 Euro teuren Tourenmotorrad Pan European orientieren.

Honda CTX700: Mittelklasse mit Verkleidungs-Option

In der Mittelklasse kommt das Straßenmotorrad Honda CTX700 mit 670-ccm-Reihen-Zweizylindermotor und 48 PS im neuen Modelljahr auf den deutschen Markt. Die Maschine mit ABS ist als CTX700 mit Halbschalenverkleidung und als CTX700N ohne Verkleidung erhältlich. Beide Honda-Motorrad-Modelle sind serienmäßig mit dem Doppelkupplungsgetriebe DCT ausgestattet. Der hohe Lenker des neuen Honda Bikes soll dabei eine aufrechte und entspannte Sitzposition ermöglichen. Der Preis steht indes noch nicht fest - in den USA ist die neue Honda Mittelklasse-Maschine CTX700 für umgerechnet rund 5.000 Euro erhältlich.

Hondas neues Straßen-Bike

Das Straßen-Motorras Honda CBR650F präsentiert sich 2014 als komplette Neuentwicklung mit Vollverkleidung. Für Vortrieb sorgt hier ein neu entwickelter 649-ccm-Reihen-Vierzylindermotor mit einer Leistung von 87 PS bei 11.000 U/min. Ab Werk ist auch eine gedrosselte Version des Honda Bikes mit 48 PS für Inhaber der Führerscheinklasse A2 erhältlich. Das Schwestermodell CB650F gibt es - technisch identisch - ab Werk ohne Verkleidung. Das bisherige Modell Honda CBF600F kostet 8.990 Euro.

Honda CBR300: Sport-Bike für Einsteiger

Die neue Einsteiger-Sportmaschine Honda CBR300 sieht ihrem Schwestermodell CBR1000 Fireblade durch ihre Vollverkleidung sehr ähnlich. Das Sport-Motorrad ist allerdings mit dem stadttauglichen 286-ccm-Einzylindermotor ausgestattet. Mit einer Leistung von 31 PS ist das Honda Motorrad auch für Inhaber der A2-Lizenz geeignet. Die 164 Kilo schwere Maschine löst 2014 die 4.490 Euro teure Einsteigermaschine Honda CBR250R ab.

Honda Bike für die Rennstrecke

Mit einem Leistungszuwachs von 3 PS und mehr Drehmoment im mittleren Drehzahlbereich fährt das überarbeitete Honda Sport-Motorrad CBR1000RR Fireblade ins Modelljahr 2014. Der 1.000-ccm-Reihenvierzylinder leistet dank neuem Zylinderkopf sowie geänderten Einlasskanälen 181 PS. Für die Rennstrecke ist die Honda CBR1000RR Fireblade SP mit Fahrwerkskomponenten des Feder-Spezialisten Öhlins, einem fahrfertigen Gewicht von 210 Kilo sowie Straßenzulassung erhältlich. Das aktuelle Modell startet bei knapp 15.100 Euro.

Honda Zweizylinder-Upgrade

Einen Hubraumzuwachs auf 745 ccm haben die ABS-Zweizylinder-Modelle NC750X, NC750S und der Roller Integra erhalten. Der Motor leistet 54 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 68 Newtonmetern bereits ab 4.750 U/min. Die 48 PS-Modelle NC700 "S" und "X" bleiben jedoch im Modell-Programm. Die unverkleidete Honda NC700S steht für 5.730 Euro beim deutschen Händler, die Variante "X" kostet 6.230 Euro.