Samstag, 26.11.11 Maier, Florian

Formel 1 2011: Brasilien : Formel 1 2011 Brasilien - Qualifying: Warten auf den Regen

Sebastian Vettel

Sao Paulo - Nachdem schon die Trainingssessions von Red Bull und McLaren dominiert wurden, war auch das Qualifying zum Großen Preis von Brasilien geprägt vom momentanen Top-Team-Duo. Red Bull behielt jedoch am Ende die Nasen vorn und bildet morgen beim Start eine Doppelspitze.

Q1

Der Startschuss ist gefallen, los geht´s mit dem ersten Drittel der letzten Qualifying-Session dieser Saison in Interlagos, bei nicht gerade strahlendem Sonnenschein, aber noch trockenen Verhältnissen.

Sebastian Vettel ist bereits nach zwei Minuten auf der Strecke unterwegs, vermutlich weil es bald beginnen könnte zu regnen. Buemi, Trulli, Kovalainen und Glock sind die ersten Fahrer die Zeiten vorlegen, aber der Rest des Feldes ist auch schon unterwegs auf dem Autodromo José Carlos Pace. Nach fünf Minuten steht Hamilton mit einer 1:13.876 wieder ganz oben, einige Sekunden später wird er aber von Vettel mit 1:13.687 verdrängt und muss auch Button passieren lassen. Auch nach zehn Minuten liefern sich die McLaren und Red Bulls einen Zeiten-Schlagabtausch mit Beteiligung von Alonso. Drei Minuten vor dem Ende von Q1 führt Button vor Webber, dem immer noch starken Sutil, Vettel und di Resta. Der einzige Kandidat der momentan überraschend ausscheiden würde ist Maldonado im Williams, der momentan nur Platz 18 belegt. Dann ist die Zeit abgelaufen. Nicht unter den Top 17 sind also neben Maldonado, die "üblichen Verdächtigen" Trulli, Kovalainen, Liuzzi, Ricciardo, D´Ambrosio und Timo Glock.

Q2

Der zweite Durchgang des Qualifyings beginnt, der Regen ist immer noch nicht angekommen, die Teams gehen aber weiter auf Nummer sicher und gehen direkt auf die Strecke. Vettel setzt mit einer 1:12.446 ein Ausrufezeichen, eine halbe Sekunde schneller als Hamilton. Auch Nico Rosberg kann da mithalten: 1:12.569 bedeuten momentan Platz zwei für ihn. Michael Schumacher ist momentan über eine Sekunde langsamer als sein Teamkollege.

Fünf Minuten stehen noch auf der Uhr, momentan führt Vettel die Top Ten vor Rosberg, Webber, Hamilton, Button und Alonso an. Sutil hält sich wacker auf sieben, die Lokalmatadoren Massa und Senna belegen die Plätze acht und neun und di Resta wäre momentan auch dabei. Schumi steht noch an der Box, er wäre derzeit nicht im dritten Durchgang dabei. Drei Minuten vor dem Ende macht er sich dann aber auf den Weg, noch eine würdige Zeit abzuliefern, allerdings schafft er nur den Sprung auf Rang Zehn und muss nun zittern, denn Barrichello ist noch schnell unterwegs und die Zeit ist bereits abgelaufen. Aber Barrichello schafft den Sprung nicht. Mit ihm scheiden damit Perez, Kobayashi, Petrov, Buemi, Alguersuari und di Resta aus.

Q3

Der dritte und letzte Durchgang des Qualifyings beginnt mit vier Deutschen unter den Top Ten. Bei der Leistung die Adrian Sutil an diesem Wochenende bis jetzt gezeigt hat, wäre es sehr schade, wenn er nächste Saison nicht mehr dabei wäre. Nico Rosberg ist der erste Fahrer auf der Strecke, auch er scheint zum Abschluss der Saison in Top-Form. Fünf Minuten stehen noch auf der Uhr, Vettel hat sich inzwischen mit einer 1:12.268 an die Spitze gesetzt. Mark Webber sorgt für die Red Bull-Doppelführung allerdings ist er fast 0,3 Sekunden langsamer als der Weltmeister. Dahinter tummeln sich Button, Alonso und Hamilton. Nico Rosberg muss sich mit Rang sechs zufrieden geben. Adrian Sutil bleibt unterdessen nicht in der Box stehen, sondern kämpft mit um die Bestzeit, vorerst landet er auf Platz sieben.

Die letzte Minute läuft, Vettel ist immer noch unterwegs und scheint sich noch einmal verbessern zu können. 1:11.918 ist die beste Zeit des Wochenendes und wird Sebastian Vettel aller Voraussicht nach die fünfzehnte Pole in dieser Saison bescheren. Massa kann sich noch vor Sutil schieben, Senna steht kampflos auf Rang neun. Damit gibt es morgen beim Großen Preis von Brasilien eine Red Bull-Doppelspitze! Die beiden McLaren starten dahinter, Button diesmal wieder vor Hamilton. Wir freuen uns auf einen packenden Saison-Abschluß morgen in Interlagos. Im Qualifying ist der Regen noch ausgeblieben, aber vielleicht sorgt der Regengott ja morgen für überraschende Wendungen. Den ausführlichen Bericht zum Rennen lest ihr morgen natürlich wieder hier, bei Motorvision.de!