Montag, 15.03.10 Schwarz, Robert, powered by speedheads.de

Ferrari F430 Calavera Novitec Rosso 707 Ps Sensenmann : 707 PS für den Sensenmann: Ferrari F430 Calavera

Ferrari F430

Ein Ferrari F430 für Todesmutige: Der Calavera hat es nicht nur faustdick unter der Haube, sondern überrascht auch mit kreativen Designmerkmalen.

Mit dem Ferrari F430 Calavera zeigt Unique Sportcars sein erstes Designkonzept in Zusammenarbeit mit dem renommierten Tuner Novitec Rosso und dem österreichischen Airbrush-Künstler Knud Tiroch. Und zwar in Form eines rassigen, auf nur elf Exemplare limitierten Sportwagens. Der Begriff "Calavera" steht im Spanischen für Totenkopf. Mit 707 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 348 km/h käme der Sensemann stilvoll und schnell voran.

Der mächtige Motorumbau und die Karosseriekomponenten des Ferrari F430 Calavera stammen von Novitec Rosso. Die Frontschürze erhält einen modifizierten Spoiler, was dem Ferrari F430 einen noch aggressiveren Gesichtsausdruck verleiht. Neue Schwellerflügel werten die Seitenpartien auf, während am Heck für den serienmäßigen Venturi-Tunnel ein Heckdiffusor von Novitec Rosso seine Dienste verrichtet. Zusätzlich lässt sich auf Wunsch ein Heckflügel montieren. Schwarz getönte Rückleuchten und Seitenblinker komplettieren den sportlichen Look.

Kunst im Zeichen des Totenkopfes

Im nächsten Schritt kommen Unique Sportcars und Knud Tiroch zum Einsatz. So sorgen außen kunstvolle Design-Kompositionen im Zeichen des Totenkopfes für einen individuellen Style. Auf dem reinweißen Lack kommen die Motive besonders gut zur Geltung. Als weiteres Schmankerl stattet Unique Sportscars die Front des Ferrari F430 Calavera mit Tagfahrlichtern aus. Ein besonderes Gimmick stellt die Motorraumbeleuchtung dar: Nicht üblich bei Ferrari, setzt dieses Feature das brachiale Herz in Form des Motors in das richtige Licht.Dank Novitec Rosso leistet das 4,8 Liter große V8-Bi-Kompressor-Triebwerk atemberaubende 707 PS und ein maximales Drehmoment von 712 Nm bei 6.300 Touren. Dies bedeutet eine Steigerung von 217 PS gegenüber dem Serien-Motor. Von 0 auf Tempo 100 vergehen nur 3,5 Sekunden. Im Zusammenspiel mit der optional erhältlichen, längeren Getriebeübersetzung steigt die Höchstgeschwindigkeit von normal 315 km/h auf 348 km/h.

Die Felgen - etwas üppiger

Kommen in der Serie 19 Zoll große Felgen zum Einsatz, montiert Novitec Rosso beim Ferrari F430 Calavera 20 Zoll dimensionierte Räder: Die dreiteiligen "Novitec Rosso NF3" Doppelspeichenräder in 8,5 x 20 Zoll vorne und Reifen im Format 235/30 sowie 12 x 20 Zoll auf der Hinterachse mit Pneus der Größe 325/25 füllen die Radhäuser optimal aus.Um bei der Power des Ferrari F430 Calavera ein agiles, sicheres Handling zu ermöglichen und gleichzeitig Alltagstauglichkeit zu bieten, installiert Novitec Rosso ein neues Sportfahrwerk. Praktisch: Im Gegensatz zur Serie lässt sich die Frontpartie per Knopfdruck um 40 Millimeter anheben, um Tiefgarageneinfahrten und Speed Bumper problemlos zu bewältigen. Ab Tempo 80 senkt sich das Fahrwerk des Ferrari F430 Calavera automatisch wieder in die Grundposition ab. In der Normaleinstellung liegt der getunte Calavera ca. 35 Millimeter tiefer als in der Serie. Darüber hinaus reduzieren Sportstabilisatoren die Seitenneigung und ermöglichen ein noch direkteres Einlenkverhalten.

Der Tod fährt mit…

Im Interieur setzt sich die äußere Optik fort. Auch hier findet man den Calavera-Look wieder. Das Totenkopf-Design ziert die Sitze sowie die modifizierte, verlängerte Mittelkonsole, die - neben den üblichen Funktionen - Platz für einen Apple iPod bietet.