Freitag, 13.08.10 Fischer, Jessica

De Lorean DMC-12 : Die De Lorean-Story Teil 3 - Kampf um die Wahrheit

De Lorean

Wir haben immernoch nicht genug vom De Lorean-Thriller. Lest in Teil drei wie John De Lorean verhaftet wird und vor Gericht gegen das FBI und die Regierung der vereinigten Staaten von Amerika um seine Freiheit kämpft.

Showdown mit dem FBI

Am 19. Oktober 1982 kommt es zum Showdown mit dem FBI im Sheraton Hotel in Los Angeles. John De Lorean hat Todesangst. Er fürchtet um sein Leben und das seiner Familie. Um diese zu schützen, sieht er jedoch keinen anderen Ausweg als wie besprochen zu erscheinen. Er trifft auf Hoffman, den Strohmann des FBI und zwei weitere Agenten. Diese verwickeln De Lorean in ein Gespräch über mögliche Geldwäsche in der De Lorean Motor Company als plötzlich einer der FBI-Agenten einen Koffer voller Kokain aus dem Schrank holt und ihn De Lorean gibt. Just in diesem Moment stürmt ein dritter FBI-Agent das Zimmer und verhaftet De Lorean wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Ihm werden Handschellen angelegt. John De Lorean überlebt, aber sieht sich jetzt mit einer kaum minder großen Katastrophe konfrontiert. Der Schock sitzt tief.

Hinter schwedischen Gardinen

Das FBI hat alles bis ins Detail geplant. Kurz nach DeLoreans Verhaftung findet die erste Pressekonferenz statt. Die Geschichte des Weltverbesserers, der "in Wahrheit" ein Drogenbaron ist, wird zum Medienspektakel. De Lorean selbst wird nach Terminal Island verlegt. Zehn Tage verbringt er hinter Gittern. Danach wird er gegen die utopische Kaution von zehn Millionen Dollar frei gelassen. Zum Vergleich:als die Regierung 1985 die fünf größten Mafiabosse verhaftet, die wegen unzähligen Verbrechen, darunter Mord, angeklagt werden, beträgt die höchste Kaution zwei Millionen Dollar. Die Regierung will De Lorean ausbluten um ihn seiner finanziellen Möglichkeiten für die bevorstehende Verteidigung zu berauben. De Loreans Frau Christina verkauft persönlichen Besitzzu Spottpreisenum das Geld aufzutreiben, darunter Anteile an den New York Yankees.

Das Ende eines Traums

Eines ist mit der Verhaftung De Loreans jedoch endgültig sicher: es bedeutet das endgültige Aus für die De Lorean Motor Company. Bis zum 22. Oktober 1982 hätte De Lorean 10 Millionen Dollar beschaffen müssen, um den Fabrikbetrieb in Belfast sicherzustellen und die Deadline der Britischen Regierung zu erfüllen.Das ist nun unmöglich. Die Fabrik wird geschlossen, der Traum ist ausgeträumt.

Freiheit oder Gefängnis

John De Lorean schlägt die Angebote etablierter Staranwälte aus und läßt sich von drei Anwälten vertreten, die früher für ihn gearbeitet haben. Er selbst versucht sie zu unterstützen wo er nur kann und mutiert dabei zum Privatdetektiv. Das Video von De Loreans Verhaftung wird landesweit im Fernsehen ausgestrahlt. Ganz Amerika hält ihn für schuldig. Der Prozess beginnt im Februar 1984. Für De Lorean sagen nur zwei Zeugen aus. Seine ehemalige Sekretärin und Gerald Scotti, ein früherer Mitarbeiter der Drug Enforcement Administration. Letzterer hatte bei der DEA gekündigt nachdem er für seine Zweifel an der Schuld De Loreans nur Hohn und Drohungen erntet. Scotti ist der Hauptentlastungszeuge. Er stellt klar, dass die DEA und das FBI die ganze Zeit von De Loreans Unschuld wußten und mit der Aussicht auf Prämien und Beförderung die Verhaftung weiter vorantrieben. Am 16. August 1984 um 10:35 wird John Zachary De Lorean von allen Anklagepunkten frei gesprochen.

Siegreich aber mittellos

Das Ansehen der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika und vor allem das des FBI ist völlig ramponiert. Die Medien sehen das Vorgehen des FBI gegen Unschuldige als Bedrohung, einfache Bürger fühlen sich nicht mehr sicher. Ehemalige Geschworene des Prozesses rufen zur Revision des Systems auf. De Loreans Anwälte werden dafür als Helden der Gerechtigkeit gefeiert. Howard Weitzman steigt auf zum Staranwalt und vertritt in Zukunft Größen wie Marlon Brando, Magic Johnson, Michael Jackson, Arnold Schwarzenegger und nicht zuletzt O.J. Simpson. De Lorean selbst gewinnt seine Freiheit. Alles jedoch, wofür der 58jährigesein ganzes Lebenlang geschuftet hatte, ist verloren. In einem Interview direkt nach seinem Freispruch antwortet De Lorean auf die Frage, ob sein Leben irreparabel Schaden genommen hat:

"Nun, abgesehen von der Tatsache, dass ich in den letzten beiden Jahren um 600 Jahre gealtert bin und der Gegebenheit, dass mein Leben als fleißiger Industrieller ramponiert und zerstört worden ist, ich weiß nicht, würden Sie von mir einen Gebrauchtwagen kaufen?"

Die Motorvision dankt www.dmc-delorean.de für die Unterstützung.

Im letzten Teil ...

... könnt ihr lesen, was von der De Lorean Motor Company übrig geblieben ist, wo ihr jetzt noch einen DMC-12 bekommen könnt und was ihn zum Kultauto des Kinohits "Zurück in die Zukunft" machte.


  • Jessica Fischer

    Jessica war von 2006 - 2012 bei Motorvision, sie ist stellvertretende Chefredakteurin für die Bereiche Print und Online. Nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Studiums an der Friedrich-Schiller-Universität Jena hat sie sich durch verschiedene Praktika und ein anschließendes Volontariat als Redakteurin etabliert. Inzwischen ist sie stellvertretende Chefredakteurin im Team von Motorvision. Wenn sie nicht gerade damit beschäftigt ist, Motorsport-Legenden zu interviewen, die aufsehenerregendsten Classic-Themen zu verwirklichen oder in – für sie (rein körperlich) meist viel zu großen – Muscle Cars den Männern zu zeigen was ein Big Block ist, dann trifft man sie entweder in High-Class Sushi-Läden oder in Discount Burger Buden an. Ihr abendliches Highlight findet sie in den Opernhäusern und Wrestling-Arenen dieser Welt.

Inhaltsverzeichnis
  1. Showdown mit dem FBI
  2. Hinter schwedischen Gardinen
  3. Das Ende eines Traums
  4. Freiheit oder Gefängnis
  5. Siegreich aber mittellos
  6. Im letzten Teil ...
Thema
Empfehlung der Redaktion
Facebook
Google+
Twitter
YouTube
Pinterest
Ticker