Mittwoch, 15.02.12 Maier, Florian, Thomas Lang

Citroen DS5 : Citroen DS5 THP 200: Es ist nicht leicht ein Gott zu sein

Citroen DS5

Citroen beschwört mit dem Kürzel "DS" eine glorreiche Vergangenheit. Die DS-Modelle sind schicker, sportlicher und teurer. Nun geht der DS5 an den Start. Als Hommage an die erste DS, die einst die Bezeichnung "die Göttliche" trug.

Hommage

Zweifellos. Ein Citroen DS5 polarisiert. Das resultiert im Wesentlichen aus der Erwartungshaltung, die der französischen Limousine entgegen brandet. Schließlich ist es eine Verpflichtung, ja fast eine Bürde, als Citroen das Kürzel "DS" im Namenszug zu tragen. Es beschwört den revolutionären Geist der Vergangenheit. Citroen durfte sich Jahre lang als die Speerspitze der Avantgarde unter den Autobauern verstehen: Mit dem Kürzel "DS" haben die Franzosen 1955 erstmals ein formal wie technisch atemberaubendes Auto präsentiert. Die stromlinienförmige Silhouette würde bei entsprechend behutsamer Modellpflege noch heute eine gute Figur machen. Und mit der inoffiziellen Bezeichnung "die Göttliche" verbeugten sich die Zeitgenossen vor dem unvergleichlichen Fahrkomfort, der aus der hydropneumatischen Federung resultierte.

Aber was Citroen heute unter DS verseht, ist mehr ein Programm. Modelle mit dieser Bezeichnung sollen ihre jeweilige "bürgerliche" Baureihe nach oben hin mit Charakter, Sportlichkeit und gehobener Ausstattung abrunden. Zu entsprechenden Preisen versteht sich. Beim DS3 und DS4 ist diese Strategie bislang so gut aufgegangen, dass nunmehr der DS5 in den Startlöchern steht. Dabei zielen die Franzosen nicht alleine auf europäische Märkte. Die Präsentation des DS5 in Shanghai auf der Autoshow im April 2011 sollte unterstreichen, dass die Marke künftig in China am kräftigsten wachsen will.

Nouvelle Cuisine

Formal kommt der DS5 der Markenintention, auch zukünftig wieder die Schlagzahl der Avantgarde zu bestimmen, durchaus nahe. Die 4,53 Meter lange Limousine wirkt kompakt und gedrungen. Die Front mit dem großen Grill und den eindrucksvollen Scheinwerfer-Einheiten generiert ohne Zweifel Unverwechselbarkeit.

Der Innenraum tut ebenfalls sein Bestes, für Akzente zu sorgen. Hier setzten die Schöpfer eindeutig den Schwerpunkt auf Sportlichkeit, was beispielsweise das unten abgeflachte Lenkrad unterstreicht. Die Vielfalt der Schalter und Drehknöpfe für die Bedienung erfordert eine gewisse Eingewöhnungszeit. An der Übersichtlichkeit und Klarheit der Instrumente lässt sich jedoch wenig kritteln. Vor allem gefallen die hochwertigen Materialien im Innenraum und die ungemein saubere Verarbeitung. In dieser Hinsicht kann sich der DS5 mit breiter Brust zwischen die deutschen Premium-Musterknaben von Audi, BMW oder Mercedes schieben. Auch die guten Sitze wissen zu gefallen und schmeicheln auch dem Auge. Vor allem, wenn die Sitze mit Leder gepolstert sind. Seinem Ruf besonders gerecht wird der DS5 im Bereich seiner Dachfenster, die für beide Sitzreihen individualisiert sind.

Platz bietet der DS5 vorne üppig, im Fond ausreichend. Der Gepäckraum verfügt mit 468 Litern über ein reisetaugliches Volumen. Außerdem lassen sich die Lehnen der Rücksitze umklappen, und qualifizieren den Franzosen damit auch für die Lösung anspruchsvoller Transportaufgaben, sofern das Gepäck-Volumen 1 288 Liter nicht überschreitet.

Reduktions-Power

Für die Motorisierung bietet Citroen zwei Benziner und zwei Diesel an. Wobei beim Selbstzünder-Topmodell der gleiche Diesel-Hybrid mit 147 kW/200 PS Systemleistung zum Einsatz kommt, wie ihn vor Wochenfrist Peugeot im 3008 vorgestellt hat. Der stärkere der beiden Benziner leistet ebenfalls 147 kW/200 PS. Der Vierzylinder mit Turboaufladung und Benzin-Direkteinspritzung vertraut im Geiste des Downsizings auf lediglich 1,6 Liter Hubraum. Doch dank ausgesprochener Drehfreude und gutem Drehmoment von 275 Newtonmeter, das bereits ab 1.700 Touren zur Verfügung stehen, passt der Motor zu den sportlichen Ambitionen. Immerhin muss er ein Leergewicht von gut 1,5 Tonnen auf Trab halten. Auf kurvigen Landstraßen gibt sich der Citroen überaus dynamisch. Die Lenkung arbeitet leichtgängig und präzise. Allerdings kommt bei Vollgas der Vorderradantrieb an die Grenzen seiner Traktionsfähigkeit. Beim Spielen mit der Sportlichkeit haben es die Entwickler jedoch den Fahrkomfort eindeutig vernachlässigt. Denn der DS5 übt sich in rustikaler Sportlichkeit, die viel zu viel an Schlägen von der Straße her an die Passagiere weitergibt. In diesem Punkt ist es für den DS5 nicht leicht, ein Gott zu sein.

Er umwirbt den individualistischen Kunden mit einer umfangreichen Ausstattung. Zumindest in der Ausstattung "SportChic", zu der unter anderem Lederposter und Bi-Xenonscheinwerfer ebenso gehören wie Navi, Sitzheizung und Einparkhilfe. Letztere ist durchaus angebracht, denn Übersichtlichkeit gehört nicht zu den Stärken des Franzosen.

Der DS5 bringt genügend Vorzüge mit, um zu überzeugen. Vor allem die Zeitgenossen, die gerne auf den Mainstream pfeifen und einen Dreier-BMW einen Dreier-BWM sein lassen, weil damit schon genug andere herumfahren. Darum lässt sich auch über die Schwächen des DS5 hinwegsehen, die in keinem Bereich gravierend in Erscheinung treten. Auch wenn es nicht ganz zur Göttin reicht, ein Halbgott ist auch nicht zu verachten.

Technische Daten Citroen DS5 THP 100:

Fünftürige Limousine Länge/Breite/Höhe/Radstand: 4.530/1.871/1.505/2.727 mm. Leergewicht: 1.505 kg, zulässiges Gesamtgewicht: 2.050 kg, Gepäckraum: 468 - 1.288 Liter, Tankinhalt: 60 Liter, Preis: ab 37.680 Euro;

Vierzylinder-Reihenmotor aus Leichtmetall, Direkteinspritzung, Turbolader, Hubraum: 1.498 ccm, Leistung: 147 kW/200 PS bei 5.800 U/min, max. Drehmoment: 275 Nm bei 1.700 U/min, Beschleunigung 0 - 100: 8,2 s, Höchstgeschwindigkeit: 235 km/h, Normverbrauch kombiniert: 6,7 l/100km, CO2-Ausstoß: 155 g/km, Euro 5;