Montag, 15.03.10 Schwarz, Robert, mid/ sas

BMW 1er : BMW 1er Cabrio: Offener Angriff in der Kompaktklasse

BMW 1er Cabrio

Nachdem das BMW 3er Cabrio im vergangenen Jahr seine Stoffkapuze zugunsten eines Stahldachs an den Haken hängen musste, rollt nun mit dem 1er Cabrio wieder ein klassisches "Oben-ohne-Auto" von BMW auf den Markt.

Mit seinem ersten Kompakt-Cabrio zielt der Münchner Hersteller auf eine Marktnische im Premium-Bereich, die der Wettbewerber Audi seit kurzem mit dem A3 Cabrio ebenfalls zu erschließen sucht. Das 1er Cabrio ist neben dem 3er und dem 6er sowie dem Z4 das vierte offene Fahrzeug von BMW. Es rollt Anfang April zu den Händlern und ist ab 28 550 Euro zu haben.

Als Antrieb stehen für das neue Modell jeweils zwei Vierzylinder- und Sechszylinder-Ottomotoren mit einem Leistungsspektrum von 105 kW/143 PS bis 225 kW/306 PS zur Verfügung. Hinzu kommt ein 2,0-Liter-Common-Rail-Dieselmotor mit 130 kW/177 PS. Der 125i mit einem 3,0-Liter-Sechszylinder-Ottomotor und einer Leistung von 160 kW/218 PS beweist Sportgeist und reagiert zügig auf die über das Gaspedal vermittelten Beschleunigungsbefehle. Begleitet wird der Tritt aufs Gaspedal von einem kraftvoll klingenden Brummen des Motors. Das maximale Drehmoment von 270 Nm wird ab 2 500 U/min auf die Kurbelwelle gewuchtet. Nach 6,8 Sekunden erreicht der Wagen Tempo 100, sein Limit liegt bei 238 km/h. Das manuelle Sechsgang-Getriebe hat kurze und knackig ausgelegte Schaltwege. Den Verbrauch des 125i beziffert BMW mit 8,1 Litern Super auf 100 Kilometern.Das Fahrwerk des Cabrios ist ähnlich wie das des Coupés recht straff ausgelegt, lässt jedoch nicht den nötigen Komfort vermissen. Bei rasanten Kurvenfahrten liegt das Fahrzeug sicher auf der Straße und lässt sich dank serienmäßigem Schleuderschutz ESP kaum aus der Bahn bringen. Für zusätzliche Sicherheit sorgen vier serienmäßige Airbags sowie automatisch ausfahrende Überrollbügel hinter den Kopfstützen der Fondsitze. Das Softtop des Cabrios öffnet und schließt sich binnen 22 Sekunden bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h voll automatisch. Für dachlose Autobahnfahrten ist der optional erhältliche Windschott obligatorisch. Er sorgt dafür, dass sich die Insassen selbst bei Geschwindigkeiten von 150 km/h keine Sorgen um ihre Frisur machen müssen. Die Verwirbelungen bleiben stets auf angenehmem Niveau und erlauben sogar das Anzünden einer Zigarette. Die niedrige Geräuschkulisse sowohl bei offenem als auch bei geschlossenem Verdeck lässt ebenfalls wenig Raum zum Mäkeln.Im Innenraum des Cabrios findet der Fahrer das BMW-bekannte Cockpit mit klar strukturierten Instrumenten. Die Sitze sind bequem und halten den Fahrer auch bei der Kurvenhatz am rechten Fleck, ohne ihn zu sehr einzuengen. In den Fond des viersitzigen Fahrzeugs zu gelangen, ist vor allem bei geschlossenem Verdeck sehr mühsam. Ohnehin ist die Schulterfreiheit der hinteren Plätzen karosseriebedingt recht knapp bemessen, wodurch sich die Plätze eher für den Nachwuchs oder das Handgepäck als für zwei Erwachsene eignen. Die Kniefreiheit ist dafür akzeptabel, und wenn die Fahrt nicht länger als 20 Minuten dauert, dürfen auch mal vier Personen im 1er Cabrio Platz nehmen.Das Kofferraumvolumen beträgt bei geschlossenem Verdeck 305 Liter und schrumpft geöffnet auf 260 Liter zusammen. Da sich das Cabrio ohnehin nur für zwei Personen eignet, kann die Ladekapazität im Fond erweitert werden.

Technische Daten BMW 1er Cabrio: Zweitüriges Cabrio der Premium-Kompaktklasse mit vier Sitzen;

Motoren: BMW 120i:BMW 125i: 3,0-Liter-Sechszylinder-Benzinmotor, 160 kW/218 PS, 270 Nm bei 2 500 bis 4 250 U/min, 6,8 Sekunden, 238 km/h, 8,1 l/100 km Superbenzin, 195 g/km CO2, Euro 4, ab 36 200 Euro;BMW 135i:BMW 120d:
2,0-Liter-Vierzylinder-Dieselmotor, 130 kW/177 PS, 350 Nm bei 1 750 bis 3 000 U/min, 8,1 Sekunden, 222 km/h, 5,1 l/100 km Diesel, 134 g/km CO2, Euro 4, ab 33 500 Euro.