Dienstag, 19.10.10 Schwarz, Robert, Christian Schmidt

Alpenstraßen Geschlossen Wintersperren : Wintersperren: Erste Alpenstraßen geschlossen

Alpinstraße

Wegen erster Schneefälle sind in den Alpen bereits einige Pässe gesperrt worden.

In Italien ist der Gaviapass zwischen Bormio und Ponte die Legno geschlossen, das Stilfersjoch kann auch nicht mehr befahren werden. Bis zum Frühling gilt in der Schweiz die Sperre für den Großen St. Bernhard-Pass im Kanton Wallis und den Sustenpass im Kanton Uri. Ende Oktober, spätestens Anfang November schließen die Eidgenossen die Pässe Furka, Grimsel und San Bernardino. Die Routen über die Pässe Klausen und Nufenen können durch den Wintereinbruch schon nicht mehr überquert werden.

In Österreich werden erfahrungsgemäß das Timmelsjoch, die Nockalmstraße, der Staller Sattel und der Wurzenpass für den Kraftverkehr über den Winter gesperrt. In den französischen Alpen ist der Kleine St. Bernhard bis zum Frühjahr nicht befahrbar und auch der Galibier ist bereits geschlossen. Auf offenen Pässen empfiehlt es sich dennoch, in der kalten Jahreszeit nur mit Winterausrüstung zu fahren.